Der Herr der Ringe

Diskutiert über Fantasy im Kino und im Fernsehen.

Beitragvon cheery_littlebottom » Sonntag 11. Dezember 2005, 15:40

[quote]
Steven schrieb am 10.12.2005 um 21:20 :
[quote]
Legolas ist BLOND ???
[/quote]
Genau das ist doch der Punkt!
[/quote]
Meine ich doch: fand ich auch doof. Was die Ähnlichkeit zur Trickvorlage angeht: warum nicht das abkupfern was gut war? Besser gut geklaut als schlecht selbst erfunden, sag ich immer.
Und wo du gerade den Trickfilm anführst: ich liebe diesen Film, versteh mich bitte nicht falsch, aber er hat genauso seine Schwächen - und sicher nicht nur wegen des deutlich niedrigeren Budgets (z.B. der blonde Legolas)
Außerdem sollten beide Filme sich ähneln, da sie ja auf dem gleichen Buch beruhen. Und was die optischen Parallelen angeht könnte man auch sagen, dass sich beide an John Howe und Alan Lee orientieren (Jackson sogar soweit, dass die beiden einen nicht unmaßgeblichen Teil des Designs gemacht haben).

Mit Frühwerk Peter Jacksons meinte ich vor allem 'Bad Taste' und 'Braindead', aber auch anspruchsvolleres wie 'Heavenly Creatures'. Der Film mit Michael J. Fox (The Frighteners) ist zugegebenermaßen nicht der Oberknaller, aber trotzdem irgendwie niedlich.
cheery_littlebottom
 

Beitragvon Nursiestehthier » Montag 12. Dezember 2005, 14:32

[quote]Genau das ist doch der Punkt! Legolas ist der Sohn von Thranduils, dem König der Waldelben und alle Waldelben haben bekanntlich dunkle Haare und grüne Augen! Warum ist dann der olle Orlando Blau plötzlich blond? Weil der Jackson, das so aus der ersten ?Herr der Ringe? Verfilmung übernommen hat!
[/quote]

Naja, so einfach würde ich mir die Sache nicht machen, denn Legolas Vater Thranduil wird im Hobbit eindeutig als blond beschrieben. Also wäre es ja durchaus eine logische Schlußfolgerung, daß Legolas auch blond sein könnte. Wenn überhaupt muß man hier Tolkien den Vorwurf machen, einen logischen Fehler gemacht zu haben.

Oder auch nicht, wenn man bedenkt, daß es im Buch der verschollenen Geschichten über die Noldor heiß, die seien hochgewachsen, mit heller Haut und grauäugig, doch ihr Locken seien dunkel, außer in dem goldenen Geschlecht von Finrod. Nach der Zerstörung von Nargothrond vermischten sich die von Finrod abstammenden Elben mit den Waldelben. Also durchaus möglich, daß Legolas blond ist und muß deshalb auch nicht unbedingt abgekupfert sein.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nursiestehthier am 12.12.2005 um 14:32 ]
Nursiestehthier
 

Beitragvon frettchen » Mittwoch 14. Dezember 2005, 17:10

Find die Bücher auch besser aber man kann ja nich alles verfilmen.
frettchen
 

Beitragvon kleiner irrer arthur » Donnerstag 20. Juli 2006, 11:11

hiho,

meine bescheidene meinung ist:
von manchen sachen sollte man einfach die finger weglassen:) es gibt dinge, die sind einfach nicht auf die leinwand zu bringen.

aber wie gesagt: nur meine meinung
kleiner irrer arthur
 

Beitragvon nl » Freitag 2. November 2007, 11:01

Die Bücher sind, meiner Meinung nach deutlich besser, als die Filme.
Die Filme sind mir zu actionlastig und auch nicht unkitschig.
nl
 

Beitragvon Jeannie » Freitag 2. November 2007, 12:29

Ponder: ich kann einige Codes nicht benutzen, weilich nicht weiss, wie man eckige Klammern setzt-so auf den ersten Blick sind auf derTastatur ja keine drauf. Habe mich bisher nie getraut, zu fragen, damit ihr mich nicht für eine totale Schwachmanin haltet. Wenn du es mir erklärst, bitte in der Version für technisch Unterbelichtete. :*)
Danke!
Jeannie
 

Beitragvon Larsifax » Freitag 2. November 2007, 12:34

Also ich finde die HdR-Filme supergut :smile:

Und mit der Neuvervilmung von King Kong hat er sich einfach einen Jugendtraum erfüllt *nur mal so am Rande bemerk*

@Jeannie

Die eckigen Klamern findest Du unter der 8 und der 9 auf der Tastatur, drücke einfach ALT GR und 8 bzw. 9 gleichzeitig und *schwupps* sind die Klammern da.
Larsifax
 

Beitragvon Jeannie » Freitag 2. November 2007, 20:20

Danke, Larsifax!
[hurra, es klappt]
Jeannie
 

Beitragvon Larsifax » Samstag 3. November 2007, 00:54

Nix zu danken :smile: Wir Feegles müssen zusammen halten :grin:

Larsifax
 

Beitragvon Miss Weh » Dienstag 6. November 2007, 18:08

Die Herr der Ringe Bücher, gehören definitiv zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. War sehr skeptisch der Verfilmung gegenüber!
Ich finde aber das sie sehr gut gelungen ist. Klar es gibt Teile die ich vermisse *TomBombadil* und ein paar Witze und Szenen, die meiner Meinung nach echt blöd sind oder garnicht gehen. *skateboardfahrenderLegolas :smile:
Also ich finde man merkt der Verfilmung an das Peter Jackson ein großer HdR-Fan ist und wenn man über ein paar Schnitzer hinweg sieht kann man Mittelerde besuchen, drei Filme lang in Extend Version. :wink:
Miss Weh
 

Beitragvon Kiwi » Samstag 29. Dezember 2007, 16:54

Hallo
Den ersten Film fand ich richtig gut, aber besonders der 2. war ganz anders als das Buch. Der 2. Film sollte teilweise einfach zu zwanghaft witzig sein und das Faramir ganz anders war, war grundlos. Der 3. ist sowas zwischen dem 1. und dem 2. Die SEE hab ich nur vom 3. Die Bücher finde ich (außer dem 1.) viel besser.
Kiwi
 

Vorherige

Zurück zu Fantasy-Filme und Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast