T. Pratchett: Was für Filme?

Diskutiert über Fantasy im Kino und im Fernsehen.

Beitragvon dofan » Mittwoch 1. August 2007, 21:02

Hallo, ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage:
Wieso habe ich noch nie was von Scheibenweltfilmen gehört?
Gab es die im Kino oder im deutschen Fernsehen nie zu sehen?
Oder sind sie so grottenschlecht, das ich als begeisterter Leser ihre Existenz lieber verdrängt habe?
Das es sie gibt oder demnächst geben soll habe ich beim stöbern auf der Fanclubseite erfahren.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: dofan am 01.08.2007 um 22:11 ]
dofan
 

Beitragvon Tod » Mittwoch 1. August 2007, 21:17

Die wurden bisher einfach nie übersetzt und im Kino sind sie auch nie gelaufen. Die erschienen als Mini-Serien im TV. Die neue Hogfather-Verfilmung soll aber, wie ich jetzt gehört habe, später in einigen Kinos gezeigt worden sein.
Tod
 

Beitragvon Max Sinister » Freitag 3. August 2007, 08:52

Irgendwie seltsam, wenn man bedenkt, wieviele Fans TP hier hat.
Max Sinister
 

Beitragvon dofan » Freitag 3. August 2007, 14:22

Vielleicht sollte man die Sender mal darauf aufmerksam machen, das sich doch einige Leute hierfür interessieren.
Man könnte sich auf einen Sender einigen und den mit E-mails oder Briefen zuschicken.
Wäre vielleicht einen Versuch wert.
dofan
 

Beitragvon Ponder » Freitag 3. August 2007, 15:41

Ich denke nicht das dies nötig sein wird. Pratchett ist im deutschsprachigem Bereich im Vormarsch:
  • Vor knapp 10 Jahren gab es gerade mal 2 deutschsprachige Internetseiten über die Scheibenwelt. Heute gibt es hunderte.
  • Letztes Jahr gab es in Deutschland etliche Theateraufführungen mit Adaptionen von Pratchetts Romanen.
  • Die neuen Romane tauchen mittlerweile regelmäßig in den Bestsellerlisten von Spiegel und Stern auf.
  • Letztes Jahr in Deutschland berichteten Radiosender und ein Fernsehsender über Pratchett - auch gab es Hörspiele.
  • Dieses Jahr wird voraussichtlich Hogfather auf Pro7 gezeigt.
  • Der Club hat mittlerweile über 500 Mitglieder.

Deswegen bitte kein Zuspamen von irgendwelchen Sendern. Ich erwarte, dass nach der Ausstrahlung von Hogfather Pratchett einen weiteren Bekanntheitssprung in Deutschland erleben wird. Eigentlich bin ich ganz froh, dass die Zunahme der Fans hierzulande relativ langsam passiert. Gäbe es so einen übertriebenen Hype, wie etwa bei Harry Potter, fände ich das eher furchtbar.
Ponder
 

Beitragvon dofan » Freitag 3. August 2007, 20:45

War auch nur eine spontane Idee. Aber die Fernsehbosse haben ja auch ihre Leute, die Bestsellerlisten lesen.
Also hast du wohl recht, das sie bald reagieren werden.
Ich hoffe nur, das die Filmmacher sich ordentlich Mühe gegeben habe. Meist bin ich ja von Buchverfilmungen enttäuscht. Sie entsprechen so selten meiner eigenen Vorstellung.
dofan
 

Beitragvon Guhl12 » Freitag 30. November 2007, 22:09

Ich schätze es liegt vorallem daran, dass Pratchett's Bücher einfach schwer zu verfilmen sind. Das liegt zum einem an seinem Schreibstil und zum anderen an den anpruchsvollen Themen. Ich fürchte, damit kriegt man nicht so viele Zuschauer in die Kinos wie mit HP oder HdR. Und heutzutage gillt ja jeder Film der nicht Millionen in die Kinos bringt als Flop.

Auch muss man sich imo wirklich mit den Büchern beschäftigen um sie zu verstehen. z.B. in der Soul Music Zeichentrikserie war (obwohl ich sie, wie schon erwähnt, so gut fand, dass sie mich zum Pratchett Fan bekehrt hat (:grin:)) das Ende für mich völlig unverständlich. Zu viel Scheibenwelttheorie wäre dazu nötig, die im Film natürlich nicht rübergebracht werden konnte.

Ich fänds natürlich auch cool all das mal auf der Leinwand zu sehen und mal zu schauen was die FIlmemacher aus den Büchern herausholen, aber ich fürchte, auch wenn sie jetzt Wee Free Man verfilmen, dass dabei nicht viel rumkommt.
Guhl12
 

Beitragvon cheery_littlebottom » Samstag 1. Dezember 2007, 09:16

Es sind kleine freie MÄNNER! :grin:

Ich finde, dass der Hogfather-Film recht gut gelungen ist. Interessant dabei: ich selbst fand dass an einigen Stellen zu viele Unklarheiten bleiben, wenn man die Bücher nicht kennt. Andere PTerry-Fans, die ihre Familien gezwungen haben den Film mit anzuschauen, berichten aber davon, dass diese sich nicht im mindesten beschwert hätten.
Wahrscheinlich merk man gar nicht was man nicht mitkriegt, wenn man's nicht mitkriegt.
cheery_littlebottom
 

Beitragvon Ponder » Dienstag 4. Dezember 2007, 21:53

Ja. Das ganze mit dem Oh-Gott ist doch etwas arg gekürzt. Dies ist um so mehr unverständlich, da erklärende Szenen ja gedreht wurden, siehe DVD. Da hätte man sicher andere Stellen besser streichen können.
Ponder
 

Beitragvon pattaplum » Freitag 14. Dezember 2007, 21:56

Hab gerade gelesen,
Hogfather kommt am 25.12 auf pro7

Da muß die Familienfeier wohl ausfallen :wink:
pattaplum
 

Beitragvon Windle Poons » Montag 17. Dezember 2007, 13:16

Der Film dauert ca. 3 Stunden (laut Amazon.de)
Im TV alle 10-15 Minuten Werbeblocks:grin:

(...und wehe meinem Händler, wenn er die "verbindliche Vorbestellung" nicht wie versprochen auf die Reihe kriegt... )
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Windle Poons am 17.12.2007 um 13:17 ]
Windle Poons
 

Beitragvon 2fast4mellow » Mittwoch 19. Dezember 2007, 13:38

Hallo, also ich hab mir die DVD gestern geholt. Hab erst bedenken gehabt das der Film nicht an das Buch herankommt. Aber er ist sehr gut, wie das Buch. Viel Spaß beim schauen und Happy Hogswatch
2fast4mellow
 

Beitragvon Kev89 » Dienstag 25. Dezember 2007, 19:27

Da heute natürlich Familienfeier angesagt war habe ich nur ab und zu mal reingeschaut.. Das Buch zu der Geschichte hab ich ohnehin noch nicht gelesen, werde es wohl erst lesen und mir den Film dann auf DVD besorgen.

Aber eins ist mir sofort aufgefallen: Die sehr sehr hübsche Schauspielerin die Susan darstellt, Michelle Dockery.
Sieht ein bisschen aus wie eine ältere Emma Watson.
Kev89
 

Beitragvon mefir » Dienstag 25. Dezember 2007, 20:20

Ich hab Hogfather sowohl auf englisch als auch auf deutsch gesehen und muss sagen, dass mir die deutsche Synchronisation überhaupt nicht gefällt. Tods deutsche Stimme kommt nicht an die englische ran. Wer den Film auf DVD hat dem empfehle unbedingt ihn im Originalton zu sehen.

mefir
mefir
 

Beitragvon Neni » Dienstag 25. Dezember 2007, 22:31

Ich hab leider das Buch noch nicht gelesen, aber den Film gerade gesehen, der is TOOOOLLL!!! Ich liebe den Film. Er ist total süß und gleichzeitig authentisch umgesetzt. Ob Geschichten gekürzt worden sind, kann ich wie gesagt, nicht beurteilen, aber die Charaktere, die man ja eh kennt, sind echt gut. *thumbs up*
Neni
 

Beitragvon Black Aliss » Dienstag 25. Dezember 2007, 22:57

Hehe, ich habe meine ganze Familie heute dazu gezwungen, sich Hogfather anzuschauen.

Es hat auch allen gut gefallen (oder vielleicht haben sie sich auch nur nicht getraut, ihre wirkliche Meinung zu sagen :wink:)

Mit der Synchronisation hatte ich auch so meine Probleme, aber ich hab`s auch ehrlich gesagt nicht anders erwartet. Mir ist die Originalfassung halt immer lieber.

Jedenfalls verstehen jetzt einige Familienmitglieder meine Pratchett-Besessenheit etwas besser.
Black Aliss
 

Beitragvon pattaplum » Mittwoch 26. Dezember 2007, 09:35

Mir hat der Film gestern auch gut gefallen. Die Werbeblocks hielten sich in Grenzen. Die Zeit konnte ich gut nutzen, Essen vorzubereiten. Mir fehlt ansonsten die Gedult solange ruhig vor der Glotze zu sitzen, ich bin nun mal ein nervöses Zappeltier :grin:

Allerdings bin ich der Ansicht, dass sehr viel vom Witz verloren gegangen ist. Der Rattentod war wenig witzig und auch die Wortspielereien und subtilen Anspielungen kommen einfach nicht rüber. Die erste halbe Stunde ist für "Anfänger" schwierig zu verstehen. Aber für Profis wie uns ist es natürlich toll die geliebten Charaktere zu sehen.
Nobby hat mir gut gefallen...
pattaplum
 

Beitragvon Jill Tür » Mittwoch 26. Dezember 2007, 19:57

Bei guten Büchern finde ich es immer schwierig, diese zu verfilmen. Und dafür fand ich den Film recht gelungen. Die Story ist durchaus nachvollziehbar - ich vermute auch für die, die Pratchett nicht kennen. Aber leider waren meine Lieblingswitze der Schere zum Opfer gefallen und auch die Rolle des Rattentods fand ich bedauerlich stark beschnitten. Nichtsdestotrotz finde ich den Film sehenswert.
Jill Tür
 

Beitragvon dofan » Donnerstag 27. Dezember 2007, 21:40

Und ich habe den Film natürlich wegen Familienfeier verpasst. Die war aber auch so gut, das ich es nicht bedauert habe.
Entweder warte ich auf die Wiederholung (hoffentlich nicht nur Nachts um zwei) oder ich leihe mir die DVD mal aus.
dofan
 

Beitragvon Kev89 » Sonntag 16. März 2008, 23:47

"Trailer" zu Colous of Magic :wink:

Den werd ich mir auch angucken, da ich das Buch natürlich schon gelesen hab.
http://www.youtube.com/watch?v=QxtIt_PQHiE

und vor allem
http://www.youtube.com/watch?v=rSBJVRYxAzY


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kev89 am 16.03.2008 um 23:50 ]
Kev89
 

Beitragvon Glaxy » Samstag 12. April 2008, 12:35

Durch den Film bin ich so richtig auf den geschmack gekommen.Da ich das Buch nicht kannte ist mir so auch nix aufgefallen welche unterschiede zwischen Buch und Film gibt.Dafür lese ich jetzt die anderen Bücher*sfg*:razz:
Glaxy
 


Zurück zu Fantasy-Filme und Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron