Terry tot? Das wüssten wir doch ... ?

Sein Leben, seine Arbeit und alles, was sonst noch mit ihm zu tun hat, findet hier Platz.

Beitragvon Cel » Donnerstag 20. September 2007, 15:18

Als ich neulich im Studienverzeichnis ([url]Link[/url]) in einer meinen Gruppen herumstöberte, las ich folgenden Beitrag:

[quote]
Meine Ma war letztens in einer Buchhandlung um nachzufragen, wann Klonk als
Taschenbuch erscheint und der Verkäufer antwortete ihr, damit sei nicht allzu bald
zu rechnen, da der Autor verstorben sei...

uff....

weiß jemand was wo wie und ob da was dran ist oder kann man weiterhoffen, das sich
der Mensch geirrt hat?!
[/quote]

Meine Frage wäre nun: Wie kommt der komische Verkäufer auf so etwas? Habt ihr eine Ahnung? Oder ist da tatsächlich etwas dran? Das hätten wir doch gehört ...
Cel
 

Beitragvon chaotic » Donnerstag 20. September 2007, 15:30

Vielleicht hat der Buchhändler Terry mit Robert Jordan verwechselt, der ist vor kurzem gestorben.

Außerdem hat das Leben oder Sterben eines Autors doch nichts damit zu tun, wann ein Buch, das es schon gibt, als Taschenbuch erscheint. *kopfschüttel*

[ Diese Nachricht wurde geändert von: chaotic am 20.09.2007 um 16:31 ]
chaotic
 

Beitragvon Der Quästor » Freitag 21. September 2007, 09:15

Soweit ich weiß, erfreut sich Terry Pratchett weiterhin einer stabilen Gesundheit.
No worries, eh?
Der Quästor
 

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 21. September 2007, 11:16

Wann ist denn dieses Missverständnis passiert? Womöglich hat der Verkäufer es mit der Meldung durcheinander gebracht, dass Euan Macrae Anfang September gestorben ist. Das war ein schwer kranke Junge, der letztes Jahr ein Treffen mit PTerry gewonnen hatte. Danach sind die beiden wohl noch ein paarmal zusammengetroffen. Nachzulesen hier.
Zugegeben, das würde zumindest eine klein wenig bessere Kenntnis über Pratchett von seiten des Verkäufers erfordern
Ist jedenfalls auch traurig. :sad:

@chaotic: Ich habe zumindest mal erlebt, dass ein Taschenbuch, das beim deutschen Verlag bereits in Vorbereitung war, nicht erschienen ist, weil der Autor starb. In den USA (war ein amerikanischer Autor) war das Buch zu dem Zeitpunkt schon lange raus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Feles Cum Libero am 21.09.2007 um 12:25 ]
Feles Cum Libero
 

Beitragvon TMSIDR Schnapper » Dienstag 11. Dezember 2007, 19:31

Wissen wir nicht alle dass Terry nur ein Untoter ist der einfach nicht stirbt weil seine Aufgabe immer noch darin besteht uns zum lachen zu bringen? ;)
TMSIDR Schnapper
 

Beitragvon erzkanzler-ridcully » Donnerstag 13. Dezember 2007, 15:59

PTerry lebt schon noch nur geht´s ihm nicht allzu gut

Der britische Bestsellerautor Terry Pratchett leidet nach eigenen Angaben unter einer seltenen Form von Alzheimer.

mehr unter: http://orf.at/ticker/274106.html

Kämpfe weiter - wir brauchen noch viel Nachschub
erzkanzler-ridcully
 

Beitragvon Tod » Donnerstag 13. Dezember 2007, 18:02

Hallo, willkommen im Forum und das steht bereits in den News auf der Startseite.
Tod
 

Beitragvon Agi Hammer-klauer » Donnerstag 13. Dezember 2007, 19:28

Das ist ja schrecklich, der arme Terry
:heul: :sad:
Agi Hammer-klauer
 

Beitragvon Teatime » Donnerstag 13. Dezember 2007, 20:28

Mann also ich würde glaube ich schon meinen eigennen Tot verpassen, höchstwarscheinloche würde ich da gerde schlafen.
Teatime
 

Beitragvon Mam Summ » Montag 31. Dezember 2007, 17:45

Also, ich weiß, so schlecht kann man eigentlich gar nicht recherchieren, aber bei manch einem mag die Überschriftauf der Startseite "Traurige Nachrichten" und darunter "Tod am 12.12.2007" andere Rückschlüsse bewirken, als bei Leuten, die zuende lesen können...

Nur mal so`n Gedanke . . .
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mam Summ am 31.12.2007 um 17:46 ]
Mam Summ
 


Zurück zu Andere Fragen zu Terry Pratchett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron