Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Sein Leben, seine Arbeit und alles, was sonst noch mit ihm zu tun hat, findet hier Platz.

Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Moist von Lipwig » Dienstag 15. September 2009, 01:46

Ich habe im Forum danach gesucht, aber nichts gefunden - ich bitte um Entschuldigung, falls ich etwas doppelt damit poste.

Im nachfolgenden Artikel setzt er sich für Sterbehilfe ein, da er selbst diese Möglichkeit in Betracht zieht. Ich weise deswegen auf diesen Artikel hin, nicht nur, weil er ein sehr wichtiges, gesellschaftliches Thema anspricht, sondern weil selbst hier zwischen den Zeilen sein unnachahmlicher Humor und ungewöhnliche Beobachtungsgabe aufblitzt.

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... es-UK.html
Best wishes,

Moist von Lipwig
aka Olwe aka Marcel
Benutzeravatar
Moist von Lipwig
 
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 14:49

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon stringa » Dienstag 3. November 2009, 17:05

Vielen Dank an Moist von Lipwig für diesen Artikel.
Ich habe selten etwas so Eindringliches, Klares und Bewußtes gelesen. Ich hoffe wirklich, wirklich, daß es ihm gelingen wird, so zu sterben, wie er möchte, genauso wie ich es für mich oder uns alle hoffe.
Übringens, weiß jemand, wer Thomas Tallis ist? Als langjähriger Fan möchte man doch so etwas wissen.

Ich bin jetzt noch nicht so alt, daß der Tod direkt vor der Tür steht, aber man kann ihn doch schon in der Ferne erkennen und ich denke, wir - als Gesellschaft - müssen unbedingt unseren naiven Glauben aufgeben, daß Leben immer "heilig", "unantastbar" , "kostbar", oder ähnlicher Schwachsinn ist.

Wenn man in Pampers in der Gegend herumliegt, ist es mit der menschlichen Würde nicht mehr weit her.

Deswegen halte ich es unbedingt mit TP, besonders wenn er sagt, "Es mag ja Leute geben, die kein Problem mit der Betreuung von Alten und Geistesschwachen haben, aber es gibt auch Leute, die ein großes Problem damit haben, betreut zu werden. "
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Stringa
Benutzeravatar
stringa
 
Beiträge: 40
Registriert: Montag 2. November 2009, 17:32

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Bat » Dienstag 3. November 2009, 17:31

Laut Wikipedia war Thomas Tallis ein englischer Musiker/Komponist der englischen Reformation.
Bat
 
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 20:20
Wohnort: Bochum

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Thetis » Donnerstag 5. November 2009, 16:29

Hier http://www.youtube.com/watch?v=7Cn7ZW8ts3Y gibts auch was und einiges mehr.
...alle außer Einem!
Benutzeravatar
Thetis
 
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 14:53
Wohnort: Westerburg

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Feles Cum Libero » Donnerstag 11. Februar 2010, 10:47

Terry hat die diesjährige Dimbleby Lecture gehalten. Seine Rede befasste sich mit dem Thema Sterbehilfe, den Text dazu kann man hier in voller Länge lesen.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Zweiblum » Freitag 12. Februar 2010, 06:28

Leider ist es hier in Deutschland nicht möglich so zu Sterben wie man möchte.
Mein Vater ist vor 1 1/2 ins Koma gefallen. Er hatte extra eine Patientenverfügung, dass er lieber sterben möchte als so zu leben, da er nie ein Mensch war der jemanden Anders zu Last fallen wollte. Nun leider haben sich Ärzte und Pflegepersonal (lag in einer Klinik für Wachkomapatienten) nicht daran gehalten, da sie sonst gegen das Gesetz verstoßen hätten. Warum und wie weiß ich auch nicht. Nun letzte Woche ist er friedlich eingeschlafen, wenigsten können wir seine Beerdigung so machen wie er es wollte, wenn schon sein erster Wunsch nicht machbar war.
Um aber wieder aufs Thema zu kommen. Ich würde mich auch für die Sterbehilfe aussprechen, da ich weiß das es Situationen geben kann, wo man Tod einfach besser dran ist. Weil so wie mein Vater in den letzten 1 1/2 Jahren gelebt hatte, kann man das nicht mehr Leben nennen, da er ja absolut nichts mehr mitbekommen hatte.
Benutzeravatar
Zweiblum
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 10:49

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Atropa Belladonna » Dienstag 6. Juli 2010, 16:11

Der vollständige Bericht ist in Englisch, gibt es diesen auch auf Deutsch (würd mich echt sehr intressieren)? Ich kann nicht so mega Englisch.

Hier in der Schweiz gibt es die passieve Sterbehilfe, z.B. über EXIT oder Digitas, was aber auch sehr, sehr umstritten ist (auch wengen dem Sterbetourismus). Dennoch ist nach dem freien Willen eine Möglichkeit und wer es scheisse findend (sorry mein klatschanisch) der muss es ja nicht in Dienste nehmen. Aber eben sehr umstitten, wer weiss wie lange noch, bevor es vom Bund verboten wird.
Lady Atropa Belladonna
Atropa Belladonna
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:46

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Feucht von Moist » Montag 13. Juni 2011, 17:55

Heut abend läuft Choosing to Die auf BBC Two. Mal gucken ob ichs mit nem proxy hinkriege, das zu gucken, schön wärs. Unsere Zeit: 20 Uhr.

http://www.bbc.co.uk/programmes/b0120dxp
Quis Custodiet Ipsos Custodes Qui Custodes Custodient?
Benutzeravatar
Feucht von Moist
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 24. April 2009, 21:20
Wohnort: Wubbatal

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Bat » Montag 30. Juli 2012, 23:05

Hat nicht direkt was mit Pratchett zu tun, aber schon indirekt was mit Sterbehilfe/selbstbestimmten Sterben und sterben lassen zu tun:

Bin grad bei Youtube über dieses Video gestolpert. Ich finde den Umgang mit der Thematik ungewöhnlich aber gut. Der Slapstick mag einen stören, aber ich finde das vermittelt sehr schön, dass die, um die es geht (also hier die alte Frau) selten gefragt werden, was sie wollen.
Bat
 
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 20:20
Wohnort: Bochum

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Feles Cum Libero » Montag 13. August 2012, 13:13

Oh ja, dieser Kurzflim ist klasse. War in 2010 auch für den Oscar nominiert, hat ihn aber leider nicht bekommen.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Anjali » Montag 13. August 2012, 15:43

Joar, find den Film auch ziemlich gut. Bin zwar eher kein slapstick-Freund, aber mal eine humorvolle Behandlung des Themas ist schon nicht schlecht. Fand vor allem gut, dass der Tod am Anfang als etwas dargestellt wird, was nicht per se "böse" ist und das erinnert mich dann schon sehr an Pratchett. Abgesehen von Tods liebenswürdigen Charakter ;) hat er bei Pterry ja auch einige positive Beinamen von wegen letzter Helfer undso und die Szene selber hat mich sehr an den Tanz von Tod und Frau Flinkwert erinnert.
dum spero rideo
Benutzeravatar
Anjali
 
Beiträge: 334
Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 08:16

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Feles Cum Libero » Mittwoch 21. November 2012, 09:16

Nachdem die Dokumentation "Terry Pratchett: Choosing to Die" schon einige Preise bekommen hat, gab's jetzt vor ein paar Tagen auch noch einen Emmy für die beste Dokumentation: http://www.bbc.co.uk/news/entertainment-arts-20406749
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Ponder » Mittwoch 21. November 2012, 10:07

Kleine Korrektur bzw. Anmerkung: Es handelt sich um den Internationalen Emmy, nicht den bekannteren (amerikanischen) Emmy.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 627
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Terry spricht sich für Sterbehilfe aus

Beitragvon Feles Cum Libero » Mittwoch 21. November 2012, 10:44

Stimmt, ich hab vergessen, dass "international" dazuzuschreiben, danke für den Hinweis. Hab das wohl ein bisschen für zu selbstverständlich gehalten. ;)
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Zurück zu Andere Fragen zu Terry Pratchett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron