Erwähnung von Pterry in anderen Büchern oder Filmen

Sein Leben, seine Arbeit und alles, was sonst noch mit ihm zu tun hat, findet hier Platz.

Beitragvon frenchAngua » Samstag 29. Mai 2004, 14:03

In einem Buch, dass ich gerade gelesen habe, stand folgender Satz:
<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>Boyd legte sich im Schatten meines Liegestuhls auf die Seite. Ryan vertiefte sich wieder in seinen Terry Pratchett.
Kathy Reichs: "Mit Haut und Haar", Seite 374.</BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
Ist euch sowas in anderen Büchern oder auch in Filmen schon mal begegnet? Habt ihr in einem Film Pratchett im Regal oder auf dem Tisch entdeckt?
frenchAngua
 

Beitragvon Max Sinister » Samstag 29. Mai 2004, 19:27

In einem Film ja, in "Swimming Pool". Englischer Film, Heldin ist Autorin, kommt am Anfang in ihren Verlag, da steht im Hintergrund der Zeitdieb rum. Cover war nicht zu verwechseln. Hab ich auch schon mal geschrieben.

Was für ein Typ ist der TP-Fan aus dem Buch? Werden wir richtig dargestellt?
Max Sinister
 

Beitragvon Der Quästor » Sonntag 30. Mai 2004, 09:07

Ein paar dieser "reverse annotations" finden sich auch im APF. Nichts spektaküläres bisher, aber der Vollständigkeit halber...
Der Quästor
 

Beitragvon frenchAngua » Montag 31. Mai 2004, 11:46

Der Typ hat ein bischen einen an der Waffel ist aber echt cool. So einen würde ich auch gerne kennen... Also kommen wir sehr gut weg.
frenchAngua
 

Beitragvon Der Quästor » Freitag 23. Juli 2004, 09:28

Ist zwar kein Buch und kein Film, aber im deutschen Computer-Action-RPG "Sacred" gibt's einen witzigen Seitenhieb auf Pratchett.

In dem Spiel finden sich viele Friedhöfe mit Grabsteinen. Bei den Inschriften haben sich die Macher des Spiels kräftig ausgetobt und Anspielungen auf alles mögliche verbraten. Eine Grabinschrift lautet dann auch treffenderweise: "Rincewind - endlich!" :grin:
Der Quästor
 

Beitragvon killver » Mittwoch 15. September 2004, 14:44

hey cool quästor zocke Sacred auch begeistert, is mir noch nei aufgefallen ,)
killver
 

Beitragvon Der Quästor » Montag 29. November 2004, 18:07

Und wieder weder Buch noch Film aber allemal bemerkenswert:

In der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Discworld Monthly" schreibt ein/e Leser/in aus Düsseldorf über eine Informations-Anzeigetafel im Untergeschoss des dortigen Bahnhofs. Dort werden neben Werbung und aktuellen Nachrichten auch Zitate von Thomas Mann, Tolstoi und Goethe zur Erbauung der wartenden Fahrgäste angezeigt. Darunter auch dieses:<!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two -->
"In jedem alten Menschen steckt ein junger, der sich fragt, was mit ihm passiert ist"
Darunter in großen Buchstaben: "Terry Pratchett"...
Ist das nicht nett? :wink:<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two -->Von dem/der Leserbriefschreiber/in aus dem Deutschen ins Englische übersetzt und von mir jetzt umgekehrt, da ich das entsprechende Buch nicht eindeutig zuordnen kann<!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->
Der Quästor
 

Beitragvon Rob Anybody » Montag 20. Dezember 2004, 10:40

Hmm, nachdem ich grade nochmal das Scheibenwelt Quiz gespielt habe ist mir bei der Frage was sich Rincewind auf seiner einsamen Insel gewünscht hat (natürlich Kartoffeln) was eingefallen. Da gibts doch einen nervigen Werbespot mit einem Schiffbrüchigen auf einer einsamen Insel. Es wird eine Kiste angeschwemmt, und zu seiner großen Freude ist die Kiste voller Kartoffeln ...Die Werbung geht natürlich weiter dass die Kartoffeln nutzlos sind ohne die entsprechende chemische Mayonaise oder was weiß ich. Ich denke mal es ist reiner Zufall, aber es ist mir doch prompt eingefallen als ich mich grade an Rincewind erinnert habe ;)
Rob Anybody
 

Beitragvon cheery_littlebottom » Montag 20. Dezember 2004, 21:57

Danke Rob! Jetzt find ich die Werbung lustig. Bisher war sieeinfach nur doof. :grin:
cheery_littlebottom
 

Beitragvon cheery_littlebottom » Montag 7. Februar 2005, 22:29

Also - muss jetzt leider lange ausholen - es gibt eine kleine aber feine Serie von Büchern (das 5. erscheint dieses Jahr)von Jasper Fforde, in denen es um eine Literaturdetektivin geht, die in der Lage ist in Bücher hineinzu:grin:
cheery_littlebottom
 

Beitragvon Max Sinister » Mittwoch 9. Februar 2005, 15:36

Danke für den Lesetipp, cheery, klingt so, als wär das was für mich!

Zurück zum Thema: Ihr kennt Terrys Konzept, dass die Macht von Göttern mit der Anzahl ihrer Gläubigen wächst? Das scheint auch in anderen Fantasy-Welten zu gelten: [url]Link[/url]
Max Sinister
 

Beitragvon Kruemi » Samstag 12. Februar 2005, 09:39

Ich lese gerade "Anderwelt" von John Brosnan (bis jetzt sehr zu empfehlen!). In diesem Buch wird ein Journalist von einem Zauberer auf eine andere Welt (namens Samella) verfrachtet. Und nun die Erwähnung:

"Nun, zumindest war Samella nicht flach, geformt wie ein umgedrehter Teller, der auf dem Rücken einer enorm großen Elefantenschildkröte lag, die wiederum..."
Kruemi
 

Beitragvon Bat » Freitag 25. Februar 2005, 00:09

Ich bin heute auf das Buch "Zauberer - eine magische Zeitreise von Merlin bis Harry Potter" gestoßen und hab gesehen, dass auch die UU erwähnt wird und es ein ganzes Kapitel über Rincewind gibt :smile:

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bat am 25.02.2005 um 00:21 ]
Bat
 

Beitragvon Winkelried » Dienstag 10. Mai 2005, 08:39

Also ich bin in einem Robert Rankin-Schmöker über den Namen Terry Pratchett gestolpert, fragt mich aber net welches Buch das war, da ich die (fast) alle am Stück durchgewurstelt hab, hab ich ein wenig die Übersicht verloren.
Winkelried
 

Beitragvon NorkNork » Dienstag 10. Mai 2005, 20:45

Was nicht so ungewöhnlich ist, da die beiden anscheinend dickste Freunde sind...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: NorkNork am 10.05.2005 um 21:45 ]
NorkNork
 

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 13. Mai 2005, 14:49

In Robert Asprins "Den Letzten beißen die Dämonen" befinden sich mindestens zwei<!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two --> Anspielungen auf Pratchett:
Die eine steht im' Who's who?' am Ende des Buches:[quote]Pratchett, Terry
Autor der Scheibenwelt-Romane, einer weiteren humorvollen Fantasy-Reihe, die Ihnen sicher zusagen wird, sollten Sie mal keine Dämonen-Romane zur Hand haben. (Okay, er schreibt noch anderes Zeug, aber der Scheibenwelt verdankt er die Reklame an dieser Stelle. Die's leider nicht bei Bastei Lübbe Taschenbücher gibt. Trotzdem kann man sie lesen.)[/quote]
Eine andere Anspielung ist eines der (fiktiven) Zitate, die jedes Kapitel einleiten:[quote]"Der erste Grundsatz eines erfolgreichen Geschäftsmannes: Immer die Karten auf den Tisch legen."
T. (usw.) Schnapper, Gastronom[/quote]<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two -->bin noch nicht ganz fertig mit dem Buch<!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->
Feles Cum Libero
 

Beitragvon frenchAngua » Freitag 3. Juni 2005, 21:38

In der Komediserie "Die dreisten Drei" kam heute eine Fußnote von Pratchett vor (Sinngemäß):
Was ist der Unterschied zwischen Erotik und Pervers? Erotic ist, wenn man mit einer Feder streichelt, Pervers, wenn man das Huhn benutzt.
frenchAngua
 

Beitragvon Bodo » Samstag 4. Juni 2005, 12:11

Ich glaub nicht, dass das ursprünglich von Terry Pratchett stammt...
Bodo
 

Beitragvon Tod » Samstag 4. Juni 2005, 12:19

Kommt aber in Eric vor.
Tod
 

Beitragvon Bodo » Samstag 4. Juni 2005, 16:14

Ja, schon, aber ich denke, dass Pterry es von wo anders her hat, somit wäre ein Zitat dieses Satzes (solange da nicht drunter stand, das es sich auf Eric bezieht) keine "Erwähnung von Pterry"...
Bodo
 

Beitragvon frenchAngua » Samstag 4. Juni 2005, 16:54

:razz: Mein Thread, meine Regeln :wink::grin:
Och, bevor hier nichts steht, finde ich sowas schon ganz schön. Ist ja nicht ein Satz wie:
"Wie heißt du?"
Der überall vorkommen kann.
frenchAngua
 

Beitragvon Bodo » Samstag 4. Juni 2005, 19:37

[quote]
frenchAngua schrieb am 04.06.2005 um 17:54 :
:razz: Mein Thread, meine Regeln :razz:

[quote]
Ist ja nicht ein Satz wie:
"Wie heißt du?"
Der überall vorkommen kann.
[/quote]

Ne, das nicht, aber dadurch wird er eben nur zu einer deutlichen Bezugnahme auf den Erfinder - und wenn das nunmal nicht Pterry ist...
Ich weiß´es natürlich nicht genau, von wem es ist, aber google mal nach:
chicken feather erotic kinky
=> >30 000 Einträge
füge Pratchett hinzu
=> <300 Einträge...

Also das legt für mich den Schluss nahe, dass es nicht unbedingt seine Erfindung ist... davon abgesehen hab ich den Spruch schonmal von einer Nicht-Pratchett-Leserin gehört.
Bodo
 

Beitragvon Drum Billet » Sonntag 5. Juni 2005, 15:59

[quote]
Der Quästor schrieb am 29.11.2004 um 18:07 :
Und wieder weder Buch noch Film aber allemal bemerkenswert:
<BR>
<BR>In der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Discworld Monthly" schreibt ein/e Leser/in aus Düsseldorf über eine Informations-Anzeigetafel im Untergeschoss des dortigen Bahnhofs. Dort werden neben Werbung und aktuellen Nachrichten auch Zitate von Thomas Mann, Tolstoi und Goethe zur Erbauung der wartenden Fahrgäste angezeigt. Darunter auch dieses:<!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two -->
<BR>"In jedem alten Menschen steckt ein junger, der sich fragt, was mit ihm passiert ist"
<BR>Darunter in großen Buchstaben: "Terry Pratchett":wink:


<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two -->
<!-- BBCode Note End-Two -->Von dem/der Leserbriefschreiber/in aus dem Deutschen ins Englische übersetzt und von mir jetzt umgekehrt, da ich das entsprechende Buch nicht eindeutig zuordnen kann<!-- BBCode Note Start-Three -->

<!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->

[/quote]


Es kommt aus "Voll im Bilde"/"Moving Pictures" hab leider das englische nicht zur Hand, <!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two -->aber im Goldmann Paperback kann man es auf Seite 266 nachlesen, wenn die alternden Zauberer losziehen um sich die Vorstellung anzusehen. Wörtlich:
"In jedem altem Menschen wohnt ein junger, der sich fragt, was geschehen ist."

Die Übersetzungskünste vom Quästor sind also nicht zu verachten :)

Schöne _Grüsse, Drum

<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two --> Naja.. noch nicht einmal gelesen<!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Drum Billet am 05.06.2005 um 17:01 ]
Drum Billet
 

Beitragvon Max Sinister » Dienstag 7. Juni 2005, 09:59

In Discworld Monthly Nr. 71 behauptet ein Fan, er/sie hätte in dem Film 8Mile (mit Eminem) in der Wohnung ein paar TP-Bücher auf einem Brett gesehen, eins davon Schweinsgalopp/HF.
Hab den Film damals auch gesehen, kann mich aber nicht mehr dran erinnern. Hat irgendwer hier den Film zufällig?
Max Sinister
 

Beitragvon Max Sinister » Dienstag 14. Juni 2005, 14:57

Ihr kennt doch sicher den running gag in Terrys Büchern mit den Dämonen, die oft Namen haben, die man kaum aussprechen kann (speziell der eine, den die Hexen einmal beschwören).

Anscheinend ist Pete Abrams (Erfinder von Sluggy Freelance, dem Webcomic) auch auf die Idee gekommen - oder hat sich direkt von der Scheibenwelt inspirieren lassen: Kizke the Vowelless
Max Sinister
 

Nächste

Zurück zu Andere Fragen zu Terry Pratchett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast