Woran erkennt man den TP-Leser?

Alles rund um und aus eurem Leben als Terry Pratchett Fan.

Beitragvon Rabe Spielsucht » Montag 12. Dezember 2005, 19:25

man erkennt den TP Leser auch daran das er Leute nervös machen will indem er sie tief ancshust und zuhört. (Wie Vetinari, das klappt außerdem wirklich)
Rabe Spielsucht
 

Beitragvon Tod » Montag 12. Dezember 2005, 19:51

[quote]
Bat schrieb am 12.12.2005 um 19:16 :
Ach, Dinge oder Dings schaffen auch nicht-TP-LEser sehr oft in Sätzen zu verwenden. Oder ist das schon ein Vorzeichen, dass wenn man das macht man als TP-Leser prädestiniert ist? :wink:
[/quote]
Ich glaube, es bezog sich auf Discworld 2, da spricht Rincewind häufig davon, dass es um Dinge geht.
Tod
 

Beitragvon Piper » Mittwoch 1. Februar 2006, 12:25

Man erkennt sie daran, dass sie an völlig unpassenden Stellen loslachen (in der U-Bahn, beim Zeitungslesen, im Unterricht...),
und auf Fragen, wo denn eine bestimmte Person sei, antworten mit "Im B-raum! Den/Die habe ich gerade richtung Bibliothek gehen sehen!".
Außerdem an der Zitierung merkwürdiger Aussprüche, um dann in hysterisches Kichern zu verfallen (als einzige/r natürlich) und an der langsamen Infizierung seiner/ihrer (wohlgesinnten) Mitmenschen - eine Freundin von mir glaubt jetzt auch an den B-Raum!
oh ja, und bei dem Musikal "Phantom der Oper" sind sie die einzigen, die ständig dazwischenrufen und hysterisch lachen (s.o.).
Piper
 

Beitragvon Ponder » Mittwoch 1. Februar 2006, 21:17

[quote]
Piper schrieb am 01.02.2006 um 12:25 :
Außerdem an der Zitierung merkwürdiger Aussprüche
[/quote]
q.e.d. ?
Ponder
 

Beitragvon Piper » Donnerstag 2. Februar 2006, 10:25

Ich meinte damit Aussprüche, die für den Rest der welt merkwürdig sind - welche nicht pratchett infizierten leute sagen denn z.b. "die schildkröte bewegt sich" u.ä.
oder worauf wolltest du heraus mit deinem Ausspruch, den ich mal als "was war zu beweisen?" interpretiere?
Piper
 

Beitragvon Alter Vincent » Mittwoch 8. Februar 2006, 16:51

Einen Scheibenwelt Bessesenen erkennt man daran wenn der Betreffende :

- PC-User auf die Frage warum sein Windoof schon wieder abgestürzt is mit dem -Kein-Käse-mehr-Fehler- antwortet und einen -System Reset- macht.
- im Wald verlaufen hat und versucht sich nach den Schnitzmustern an den Bäumen zu orientieren .
- sich weigert in ein Haus mit der Nummer 8 einzuziehen
- bei einem Wettrennen Hase gegen Igel auf den Igel setzt und seine Entscheidung mit"Der Igel ist in jedem Fall besser dran" begründet.
- beim Reisen auf ungewöhliche und grausame Geografie achtet
- auf die Frage "Wo gehts denn hier zum Rathaus" mit "Einfach 1 km Drehwärts und dann 500m Randwärts" antwortet.
- sich hinter eine Hecke hechtet wenn sein Nachbar seine Gartenzwerge als hässlichen Rasenschmuck bezeichnet
- die Gardienen zuzieht weil er sich von einer Krähe beobachtet fühlt die auf einem Baum vor seinem Fenster sitzt.
-sich nach einer Sauftourdurch die er in einen Komaählichen Zustand verfällt sich deshalb ein Schild um den Hals hängt auf dem steht " Ich binne nicht Tot"
- In der Metzgerei Pasteten mit Persönlicjkeit bestellt.
- In seinem Garten nach Fett gräbt
- beim Fotografieren mit Blitz erst seine Salamander sucht.
- wenn er mit einem Brief in der Hand einen Passanten fragt "wo ist hier der nächste Nachrichtenturm"
Alter Vincent
 

Beitragvon Kiiri die Katze » Donnerstag 9. Februar 2006, 16:58

Wirklich, Alter Vincent, besser kann man es eigentlich nicht beschreiben.
Doch ich würde allerdings hinzufügen, dass diese Personen sich auch durch ein ausserordentlich humorvolles und freundliches Verhalten bemerkbar machen. Jedenfalls kenne ich nur solche...
Kiiri die Katze
 

Beitragvon Alter Vincent » Donnerstag 16. Februar 2006, 01:52

Danke, da muss ich beipflichten, es gibt kein besseres mittel um schneller wildfremde Menschen kennen zu lernen als wenn man erfährt das sie TP leser sind. (hmmm.. Hunde und Babys vieleicht ausgenommen)

Aja noch was, man erkennt einen Scheibenwelt Leser daran wenn der Betreffende :

- sich leise wimmernd unter dem dicksten Tisch verkriecht wenn um ihn herum die Leute im Wirtshaus lauthals behaubten Gott(er) gibt es nicht.

- auf die Frage nach dem ersten Menschen im All den Namen Zweiblum angiebt.

- als Wahlfächer neue Runen und unsichtbare Schriften belegt.

- um 3 Uhr Nachts mitten am Kelheimer Stadtplatz lauthals verkündet "Es ist 3 Uhr und alles ist gut" - glaubt mir die Leute kapierens nicht :)

- es vorzüglich versteht im kursiv zu sprechen

- am Internats - Gelände verzweifelt nach lockeren Backsteinen sucht
Alter Vincent
 

Beitragvon Lady Jolly » Dienstag 25. April 2006, 17:35

Er/Sie sucht verzweifelt die besten TP-Zitate raus, um sie auf seine/ihre Homepage zu schreiben. Dann hofft er/sie, dass alle seine/ihre Freunde das lesen und auch sofort TP-Fans werden.
Oder dass er/sie in der Schule zu einem gleichfalls Infizierten sagt: "Ich find die Stelle, wo... so lustig" und sich dann in einem endlosen Gespräch über irgendwelche Fußnoten verliert.
Lady Jolly
 

Beitragvon Feles Cum Libero » Dienstag 16. Mai 2006, 16:55

- Er / Sie grinst jeden, den er / sie in der Öffentlichkeit mit einem Pratchett-Buch trifft, breit und freundlich an.

- Er / Sie wird, sobald er sich mit einem Pratchett-Buch in der Öffentlichkeit blicken lässt, von seltsamen Leuten angegrinst.
Feles Cum Libero
 

Beitragvon Gulp » Dienstag 16. Mai 2006, 18:55

Mir passiert das nie :heul: . Obwohl ich mein Buch schon immer ganz offentsichtlich hinhalte, sodass man es gar nicht mehr übersehen kann, aber niemand hat bisher reagiert! Ich hab auch noch nie jemand gesehen der ein TP Buch gelesen hat???
Gulp
 

Beitragvon Nanny2 » Freitag 5. Januar 2007, 17:25

-bei der Arbeit schaut man imer nervös über die Schulter, da man angst hat, Zwerge könnten mit Wurfbroten auftauche, da man gerade aus Metallen Gold herstellen möchte.

-bei Brötchen schaut man skeptisch, es könnten Wurfbrötchen sein

-man trinkt nur noch Bier, wer weiss schon wo das Wasser überall war
Nanny2
 

Beitragvon Truhe^^ » Sonntag 7. Januar 2007, 14:27

noch ein erkennungszeichen: bei weiten reisen hat er oder sie angst, über den rand zu fallen...
Truhe^^
 

Beitragvon *Miss Tomberry » Freitag 19. Januar 2007, 20:57

Mich erkennt man als TP-Leser auf Reisen direkt am Flughafen, wenn mein Gepäck gescannt wird und anhand der recht eckigen Beulen im Stoff.

Wo wir gerade bei Reisen sind, fällt mir mein letztes Urlaubserlebnis ein:
Strand, Liege, Rauschen des Meeres, bruzelnde Sonne = Ruhe, Stille, Entspannung.
Ich lese "Die Nachtwächter" gelange bei der Stelle mit den Schließfächern und dem Ziegelstein an und brülle den halben Strand zusammen.
Natürlich in Griechenland, ohne griechisch zu können, und selbstverständlich mehrere Minuten lang (Danach hatte ich viiiiiiel Platz).
Und dann erklär mal deinen Mitreisenden, dass du lachtest weil "Er auf ein Haus spart".

Ehemm... ich schweife ab.

Generell fällt mir auch nichts neues, knackiges ein, woran man den durschnittlichen TP-Leser erkennen könnte, es sei denn es treffen sich zwei. Ich ernte dann von allen anderen immer unverständliche Blicke, wenn ich kurzum Sachen wie "Erdbeerwackler" einwerfe...

Gott sei Dank sind wir hier ja unter uns *huff*

So far,
-M-T
*Miss Tomberry
 

Beitragvon Krieg » Sonntag 21. Januar 2007, 02:35

:grin:
Noch lustiger wird das Spiel, wenn 2 (oder mehr) Scheibenweltfans sich mit einer nicht definierten Menge Unwissender unterhalten ("Au ja, aber mit Ketchup bitte:grin:
Krieg
 

Beitragvon chaotic » Sonntag 21. Januar 2007, 10:57

[quote]
Krieg schrieb am 21.01.2007 um 02:35 :
:grin:
Noch lustiger wird das Spiel, wenn 2 (oder mehr) Scheibenweltfans sich mit einer nicht definierten Menge Unwissender unterhalten ("Au ja, aber mit Ketchup bitte:grin:

[/quote]
Ja, das könnte gut stimmen.
Allerdings kenne ich "Ratte am Spieß" eher aus dem Film "O Brother where art thou?". Dort essen die Huptpersonen auch Ratte am Spieß und einer fragt "Noch ein Stück Ratte am Spieß?" Die Szene ist mir im Kopf hängen geblieben.
chaotic
 

Beitragvon Krieg » Sonntag 21. Januar 2007, 15:25

Off-Topic

Naja, bin mir auch nie so sicher woher ich das habe. Aber verkauft TMSIDR nicht in einem Roman Ratten am Spieß? Müsst ich mal nachlesen. Möglicherweise hast du aber Recht und ich habs irgendwo anders aufgeschnappt. :smile:
Aber wie heißt es immer so schön in Multiple-Choise Klausuren: Mehrfachnennungen möglich... ?
Krieg
 

Beitragvon chaotic » Sonntag 21. Januar 2007, 16:50

kann gut sein, dass Dibbler auch Ratten am Spieß verkauft. Ich hab das auch mal in einem Scheibenweltroman gelesen, weiß bloss nicht mehr in welchem.
Du hast recht, Mehrfachnennungen sind möglich. :)
chaotic
 

Beitragvon Georgy Drachenköter » Donnerstag 25. Januar 2007, 16:50

[quote]
Wo wir gerade bei Reisen sind, fällt mir mein letztes Urlaubserlebnis ein:
Strand, Liege, Rauschen des Meeres, bruzelnde Sonne = Ruhe, Stille, Entspannung.
Ich lese "Die Nachtwächter" gelange bei der Stelle mit den Schließfächern und dem Ziegelstein an und brülle den halben Strand zusammen.
Natürlich in Griechenland, ohne griechisch zu können, und selbstverständlich mehrere Minuten lang (Danach hatte ich viiiiiiel Platz).
Und dann erklär mal deinen Mitreisenden, dass du lachtest weil "Er auf ein Haus spart".
[/quote]


:rofl:

Er/sie nimmt zum Babysitten einen Schürkaken mit.
Georgy Drachenköter
 

Beitragvon Duracella » Dienstag 24. Juli 2007, 08:31

Zur Mathe-Nachhilfe will er in den Zoo zu den Kamelen :rofl:.
Duracella
 

Beitragvon Fruusch » Dienstag 24. Juli 2007, 09:14

[quote]
chaotic schrieb am 21.01.2007 um 16:50 :
kann gut sein, dass Dibbler auch Ratten am Spieß verkauft. Ich hab das auch mal in einem Scheibenweltroman gelesen, weiß bloss nicht mehr in welchem.
Du hast recht, Mehrfachnennungen sind möglich. :)
[/quote]

Das tut er in "Helle Barden / Men at Arms".

Einen Pratchett-Leser erkennt man daran, dass er Wortspiele versteht und auch selber macht.
Fruusch
 

Beitragvon Duracella » Dienstag 24. Juli 2007, 12:57

Ich erinnere mich düster, dass ich letztes Jahr auf dem Bardentreffen Schildkröten aus Holz und aus Onyx gesehen habe. Ich hab gleich nach passenden Elefanten gesucht. Dabei war ich doch erst ganz frisch infiziert!
Duracella
 

Beitragvon Käsekuchen » Samstag 28. Juli 2007, 20:03

ein TP Leser erkennt man daran, daß

er auf alle Lebewesen achtet, es könnte ja Oma Wetterwachs sein

bei Geräuschen im Haus/in der Wohnung an blaue Männer denkt

beim Joggen einen Besen mit sich führt, in der Hoffnung daß er anspringt

Briefmarken mit Menschen (oder anderem lebenden/untoten) nicht mehr unbedenklich ableckt

Laubsägekünstler als wahnsinnig betrachtet (lol)
Käsekuchen
 

Beitragvon Pteppicymon XXVIII » Dienstag 14. August 2007, 16:37

Na, wenn jemand im Zoo vorm Affenkäfig steht und einen Orang-Utan fragt, welche Kette für das Nekronomicon die beste sei (wobei er sorgfältig das Wort 'Tier' vermeidet), muss man auch nicht lange überlegen, was dieser jemand gern liest.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Pteppicymon XXVIII am 15.08.2007 um 11:17 ]
Pteppicymon XXVIII
 

Beitragvon Neni » Dienstag 18. September 2007, 20:28

Egal, woran man den TP-Leser äußerlich erkennt: Mir geht es immer so, dass ich es meist in den ersten Sätzen erfahre, wenn ich jemanden kennen lerne.

Auch sollte man wissen, wo man sucht. Geht mal auf eine Jonglier-Convention. Da findet ihr kaum Leute, die Pratchett nicht kennen. Genauso fallen mir viele Rocker/Metaller und vor allem Goths ein, die TP-Leser sind.^^
(Ich als Goth-Jongleuse weiß, wovon ich rede *muahaah*)
Neni
 

VorherigeNächste

Zurück zu Fanleben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron