Erstes Scheibenweltbuch

Alles rund um und aus eurem Leben als Terry Pratchett Fan.

Beitragvon Lady Lorelai » Dienstag 11. September 2007, 19:08

Mein erstes was "die Farben der Magie" , meine beste Freundin zwang mich mit 9 das Buch zu kaufen, ich hab angefangen und es wieder weggetan...irgendwann räumte ich unter meinem Bett auf, das war ein halbes Jahr später (schäm)....naja hab es dann nochmal angefangen und seitdem bin ich ich süchtig.....Habe das Buch auch schon so 11 mal gelesen seitdem....
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lady Lorelai am 11.09.2007 um 20:08 ]
Lady Lorelai
 

Beitragvon Lin » Montag 16. Juni 2008, 09:52

Ich habe mit "Die Farben der Magie" angefangen und lese sie nach und nach in Reihenfolge. :smile:

LG

Eileen
Lin
 

Beitragvon Jill Tür » Dienstag 17. Juni 2008, 20:59

Mein "erstes Mal" war nicht auf der Scheibenwelt, sondern hier auf der "Rundwelt". Mein erstes Buch von Pratchett war "Ein gutes Omen". Seitdem bin ich infiziert und für andere Autoren verdorben :razz: .
Jill Tür
 

Beitragvon Roke » Montag 30. Juni 2008, 00:58

Mein erstes Buch war "Rollende Steine" und seit dem les ich die kreuz und quer (hab auch noch nicht alle durch). Bevorzugt übrigens auf Englisch... ^^ immerhin kommt so meistens der Witz besser rüber.

Andere Autoren les ich aber immer noch ^^
Roke
 

Beitragvon czevak » Dienstag 1. Juli 2008, 11:18

Ich habe mit der "Gevatter Tod" Trilogie angefangen (die englische Ausgabe "Death Trilogy" vom Victor Gollancz Verlag).

Somit war mein erstes Buch "Mort".

Seitdem lese ich Pratchett ausschliesslich im englischen Original.
czevak
 

Beitragvon belgarion666 » Sonntag 31. August 2008, 00:23

Ich hab heuer erst begonnen. Der erste Roman war "MacBest".
belgarion666
 

Beitragvon Ronald_Soak » Mittwoch 10. September 2008, 20:19

Mein erstes Buch war Gevatter Tod, ich war etwa 15.
Ronald_Soak
 

Beitragvon Wee Free Tiikeri » Freitag 14. November 2008, 13:25

Ich weiß es noch genau, stand in der Bahnhofsbuchhandlung und ein von vier großen Schweinen gezogener Schlitten sprang mich an - Schweinsgalopp! Hab's auf der Heimfahrt (30 Minuten) halb durchgelesen, den Rest abends vor dem Einschlafen... Und dann brauchte ich dringend Nachschub.
Wee Free Tiikeri
 

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Potti » Sonntag 19. Juli 2009, 19:14

Mein erstes war idealerweise "Die Farben der Magie", was mir eigentlich gleich sehr gut gefallen hat. Danach habe ich "MacBest" gelesen, das fand ich stellenweise sogar noch etwas besser und bis jetzt gab's noch kein Scheibenweltbuch, was ich nicht gut fand.
Benutzeravatar
Potti
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 4. Juli 2009, 23:54

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Reg-Schuh » Montag 27. Juli 2009, 13:52

mein erstes scheibenwelt buch war maurice der kater das mir meine mutter aus der büchrei mitgebracht hatt :mrgreen:
mein erster RICHTIGR scheibenwelt-roman war ab die post :D und sitdem les ich wies mir in die hände fällt XD
"Igor, mal ganz unter und Überwäldlern: Dein Lispeln hatt sich gerade verabschiedet"
Benutzeravatar
Reg-Schuh
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 20:27

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Klinge » Dienstag 22. September 2009, 19:36

Ich war wieder mal mit meiner Frau auf Streifzug in einem Bücherladen und da ist mir "Die Kunst der Scheibenwelt" mit den wunderbaren und witzigen Zeichnungen von Paul Kidby in die Hände gefallen. Da ich selbst gerne zeichne und der Humor irgendwie genau meinen Geschmack getroffen hatte, war ich sofort fasziniert. Aber ich habs nicht gekauft.
Denn ich wußte aufgrund der zahlreichen Scheibenweltbücher, die da noch so rumstanden, dass dies eine Entscheidung ist, die womöglich meine Freizeitgestaltung für immer verändern wird. (wie wahr, wie wahr) :lol:
Also machte ich mich zuerst im Internet schlau und holte mir einige Infos über die Hintergründe dieser bizzaren Welt.
Dann hat es natürlich nicht mehr lange gedauert bis ich "Die Farben der Magie" gekauft und gelesen habe.
Seither lese ich fast nichts anderes mehr.
Benutzeravatar
Klinge
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 18. September 2009, 12:19
Wohnort: Wien

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon SandraNa » Dienstag 2. August 2011, 17:07

Mein erstes Buch war das Mitternachtskleid und habe es vor 2 Wochen gelesen.Eigendlich nur durch zufall.Es war ein Geschenk für meine Freundin zum Geburtstag.Sie ist schon seid Jahren ein Fan von Terry Pratchett.Ich kaufte also das Buch und schaute eigendlich nur mal auf die erste Seite.Ich habs nicht mehr aus der Hand legen können und fand mich dann einige Zeit später auf Seite 224 wieder.
Dannach beschloss ich das Buch erst mal aus zu lesen und dann nach anderen Büchern von ihm zu schauen.Das 2 Buch folgte nur 4 Tage später ( Die Farben der Magie), Dann kaufte ich im Internet eine Sammlung dieser Bücher 9 Stück und noch am gleichen Tag las ich dann Gevatter Tod.Das habe ich nun am Sonntag beendet und werde heute abend mit dem nächsten anfangen.
Tja, eines steht jedenfalls fest man kommt von diesen Büchern einfach nicht los wenn man erstmal angefangen hat.
Ausserdem man kan durch diese Bücher so schön in eine Phantasiewelt rein rutschen und nach einem anstrengenden Arbeitstag und nervigen Kunden ist das genau das richtige denn die Realität ist schon verkorxt genug so viel ist mal klar.
SandraNa
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 2. August 2011, 16:47

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Barandur » Dienstag 2. August 2011, 18:25

Tja, als mir eine gute Freundin vor einigen Jahren einfach so mal "Macbest" mit den Worten "Lies das mal..." in die Hand drückte, konnte ich noch überhaupt nicht erahnen, was sie damit auslöste... ;) Ich verschlang das Buch und war total begeistert, ja, und ich blieb einfach an der Scheibenwelt hängen. Es ist einfach nur genial und mittlerweile habe ich mir schon eine recht ansehnliche Sammlung zugelegt, man kommt einfach nicht davon los - hat schon einen gewissen Suchtfaktor.

Ach ja, ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß meine damals gute Freundin -trotzdem- heute immer noch eine gute Freundin ist... 8-)
... der Igel ist stets besser dran ;-)
Benutzeravatar
Barandur
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 18:54
Wohnort: Büdingen

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon TheLibrarian » Dienstag 2. August 2011, 18:29

Herzlich willkommen hier im Forum, SandraNa.
Mach's dir bequem, nimm einen Keks und schau, wenn du magst, mal im Chat vorbei. Wenn du möchtest, darfst auch noch ein bisschen mehr über dich erzählen.

So, zurück zum Thema.
Zunächst mal dürftest du 'ne rostige Schaufel dafür bekommen, dass du den Thread ausgegraben hast.

Hm, mein erstes Scheibenwelt-Buch... Ich meine, es wäre der Zeitdieb gewesen. Ich hab's damals bei uns in der Stadtbücherei entdeckt, ausgeliehen, weil es interessant klang, und vermutlich in einem Stück durchgelesen. (Gab so Zeiten, da habe ich die komplette Nacht durchgelesen. Hat sich dann zwar in der Schule gerächt, aber das war's wert.)
@Barandur: Warum trotzdem?
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Barandur » Dienstag 2. August 2011, 21:55

Naja, nachdem, was sie mir mit diesem einen, kleinen unscheinbaren Buch angetan hat.... deshalb dieses "trotzdem" ;)
Aber es war ja doch etwas Gutes, was sie mir damit angetan hat...
... der Igel ist stets besser dran ;-)
Benutzeravatar
Barandur
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 18:54
Wohnort: Büdingen

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Stromi » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:25

Mein erstes war "Wachen! Wachen!" vor, uhm, 10 Jahren etwa. Das ist auch eines der wenigen, die ich mehr als zweimal gelesen habe.
Benutzeravatar
Stromi
 
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 14:09

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Nicatlon » Freitag 6. Januar 2012, 12:20

meine sucht begann mit 'die magie der scheibenwelt' - die ersten 3 romane in einem band. seitdem lese ich mehr oder weniger in chronologischer reihenfolge und bin jetzt bei 'fliegende fetzen' angekommen.

als schwächeres buch der reihe empfand ich bisher nur 'pyramiden!' und am besten finde ich die tod-reihe und 'einfach göttlich'.
THERE'S NO JUSTICE. THERE'S JUST ME. - Tod
Nicatlon
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 16:26
Wohnort: Überwald ;)

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Kyra » Samstag 27. September 2014, 11:35

Das erste Buch war Alles Sense. Das habe ich von meinem Ex geschenkt bekommen. (Liegt schon fast 9 Jahre zurück.o.Ô), 3 Jahre später stieß ich beim Stöbern im Buchhandel auf "Schweinsgalopp" was ich mir dann auch direkt gekauft habe. Ein paar Jährchen Pause folgen ehe mich TP nun gänzlich erwischt hat. ^^
Benutzeravatar
Kyra
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2014, 13:06
Wohnort: Köln

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon einverstanden » Mittwoch 28. Januar 2015, 18:48

Der 5. Elefant
Kein Leben ohne die Musik!
Benutzeravatar
einverstanden
 
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 22:25

Re: Erstes Scheibenweltbuch

Beitragvon Yukon » Freitag 30. Januar 2015, 20:45

Bei mir war es auch Elefant. Ausgeliehenn.
Das erste eigene war der Doppelband von Pyramiden/ MacBest.

Gruß,Yukon
Yukon
 
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 19:58

Vorherige

Zurück zu Fanleben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron