M:tG

Was gibt es an neuen Brettspielen, Kartenspielen oder PC-Spielen? Welche Spiele mögt und spielt ihr?

Beitragvon Duskyblue » Dienstag 19. Juli 2005, 09:08

So... Magic: The Gathering ist wohl das (Fantasy)Kartenspiel schlechthin... spielt hier irgendwer?
Duskyblue
 

Beitragvon Fruusch » Dienstag 19. Juli 2005, 13:52

Obwohl ich nie eine einzige Karte besessen habe, hab ich es früher, als es vor gut 10 Jahren neu rauskam, gerne gespielt. Ich glaub bei "Ice Age" hab ich dann aufgehört. Die pure Geldmacherei, die dahinter steckte, konnte ich aber noch nie leiden, die hat das schöne Spiel vollkommen ruiniert.
Fruusch
 

Beitragvon NorkNork » Dienstag 19. Juli 2005, 15:36

Ich spiele Mtg sehr gerne, obwohl ich vor einem Jahr aufgehört habe, Turnierspiele zu bestreiten, da der Mirrodin-Block die ganze Standard-Umgebung ruiniert hat... vielleicht fang ich mit Ravnica wieder an, wenn Mirrodin nicht mehr Standard ist.
NorkNork
 

Beitragvon Duskyblue » Dienstag 19. Juli 2005, 16:13

Hmm ja, ist schon ein sehr teurer Spass. Aber ich habe nie an Turnieren gespielt und musst somit auch nicht immer die neusten Karten kaufen. Im Moment spiel ich auch nicht, weil ich Kamigawa irgendwie langweilig finde. Von den Möglichkeiten und dem Design (meine die Bilder) her finde ich Magic ganz klar das beste Kartenspiel.
Duskyblue
 

Beitragvon Bat » Dienstag 19. Juli 2005, 17:40

Mh, da fällt mir ein, dass ich noch ein Kartenset in ner Box hier rumstehen hab... Wurde in der Bücherei vergessen und über einen Monat nicht vermisst und da meine Kollegin das dann wegschmeißen wollte hab ich es an mich genommen. Bei Interesse könnt ihr mir ja ne Mail oder PN schicken.
Bat
 

Beitragvon Rabe Spielsucht » Mittwoch 21. September 2005, 19:23

Habn Starkes Blau/Grün bestiendeck.
Diese neuen Karten find ich jedoch ätzend.
Als kleines Kind hab ich immer die Kartn von nem Freund bewundert, und die sahen wirklich Mystisch aus...
Das is aber bei dem Kamigawa/Mirrodin Zeugs mit neuem Design nich der fall.
Rabe Spielsucht
 

Beitragvon NorkNork » Donnerstag 22. September 2005, 20:03

Die neuen Karten sind allerdings weit übersichtlicher, die Schrift besser zu lesen, und außerdem sind die Bilder größer und in der Textbox ist mehr Platz für Regeln, d.h. die Karten können komplexere Effekte haben.
NorkNork
 

Beitragvon Lord Lumpi » Montag 5. Dezember 2005, 20:58

Ich kenne mich ja nicht damit aus, aber mir fällt auch bei Freunden auf, dass das Design immer liebloser wird und den Machern langsam (schnell?) aber sicher die Buchzitate ausgehen.
Lord Lumpi
 

Beitragvon Steven » Montag 5. Dezember 2005, 21:01

So-so! Du kennst dich also nicht aus. :wink: Und natürlich hast du auch noch nie YuGiHo gespielt.
Steven
 

Beitragvon Lord Lumpi » Montag 5. Dezember 2005, 21:31

Woher du das wissen???
Nein, wie kommst du jetzt darauf?
Lord Lumpi
 

Beitragvon Steven » Montag 5. Dezember 2005, 21:36

Sorry, aber sobald ich ein paar Jungs in deinem alter sehe, holen die auch schon ihre YuGiHo-Karten raus. Ist heute vermutlich genauso beliebt, wie zu meiner Zeit Fußballbildchen.
Steven
 

Beitragvon Lord Lumpi » Montag 5. Dezember 2005, 21:41

Bäh, damit kannst du mich genau so jagen wie mit Jugendweihe und Gothic. Ich sage nur: Mystische Tomate!
Lord Lumpi
 

Beitragvon Steven » Montag 5. Dezember 2005, 21:46

Meine Lieblingskarte ist Cyberdose! Ups...
Steven
 

Beitragvon Detrius » Montag 5. Dezember 2005, 22:34

Ich habe auch sehr lange Magic gespielt , aber dann ( wie viele hier ) aufgehört weil mich ab Mirrodin einfach das neue design samt der neuen Kreaturentypen einfach nur generft hat. Kamigawa hat mir dann den Rest gegeben und jetzt spiele ich eigentlich kein Magic mehr , höchstens noch ab und zu mit nem Freund und unseren alten decks ...
Detrius
 

Beitragvon Vetaro » Montag 12. Dezember 2005, 20:52

Lieblingskarte "Bad Ass" <<Unhinged
Ausserdem hat es da diese netten ganzkörper-Länder (wo nicht mehr drauf steht, was die tolles machen sondern nur das Bild)... Hässlicher wurden doch mit neuen Editionen nur die Schwarzen (weil die ersten schwarzen Karten nicht hässlich genug waren) und die Grünen (Ich sage nur "Gnarled mass"/"Mürrische Masse").
Leider habe ich bei Kamigawa angefangen und später alte Karten erhalten, also habe ich die Sicht falsch herrum. Dazwischen hatte ich eine Pause und dann kam auf einmal eine Editiongruppe herraus, wo es viele Karten gab, die bezogen waren auf die Anzahl der Karten auf der Hand (Survivors oder so?). Gut, dass zu dem Zeitpunkt schon Ravnica da war, das war ja schrecklich. Was soll ich meine Karten auf der Hand lassen?
Vetaro
 

Beitragvon Barlo » Dienstag 21. Februar 2006, 01:48

[quote]
(Survivors oder so?)
[/quote]


Du meinst sicher Saviors.

Ich spiele Magic seit Scourge (Plagen)

Ich finde es einfach nur genial.
Ich weiss nicht was ihr gegen Mirrodin habt.
Es waren ein paar gute Ideen und Karten im Block, die sich gut im Vintage nutzen lassen.

Am besten finde ich aber die neueste Erweiterung aus dem Ravnica-Block Gildenbund.
Die Izzet-Gilde ist einfach nur geil.
Barlo
 


Zurück zu Fantasy-Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast