Schatten über Camelot

Was gibt es an neuen Brettspielen, Kartenspielen oder PC-Spielen? Welche Spiele mögt und spielt ihr?

Beitragvon Fruusch » Samstag 19. November 2005, 10:20

Kennt schon jemand dieses Spiel? Wenn nein, dann solltet ihr es kennenlernen.

SüC ist das erste Kooperations-Spiel, das ich kenne, das wirklich funktioniert und zusätzlich auch noch Spaß macht. Im Gegensatz zum Beispiel zu "Herr der Ringe" ist es nicht so stark zufallsbasiert, das Spielbrett kann also nicht durch einen recht wahrscheinlichen Zufall einfach gewinnen, ohne dass die Spieler was dagegen tun können. Aber um was geht es eigentlich?

Wie dem Titel schon zu entnehmen ist, geht es um die Artussaga. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Ritters der Tafelrunde. Dann gilt es gegen das Böse auszuziehen. Da muss Excalibur aus dem See gefischt werden, der schwarze Ritter muss eins auf die Mütze bekommen, genauso der böse Lancelot und ein großer Drache. Die Sachsen und die Pikten fallen immer wieder ins Land ein und wollen Ärger, Camelot wird durch eine ständig wachsende Zahl von Katapulten bedroht und den Gral muss man natürlich auch noch finden. Für jede bestandene Heldentat bekommt die Gruppe weiße Schwerter, für jede Niederlage hagelts schwarze Schwarter. Sind am Ende mehr weiße als schwarze da, hat man gewonnen. Klingt ganz einfach, wäre da nicht noch ein Verräter unter den Rittern, der heimlich oder unheimlich die Bösen unterstützt...

Die Spielzüge werden durch Karten umgesetzt. Die Spieler können sich absprechen (schließlich ists ja ein Koop-Spiel), dürfen dabei aber nicht ihre Kartenwerte nennen. Jede Spielfigur hat zusätzlich noch eine Spezialfähigkeit, die man auch unbedingt einsetzen sollte, denn das Spiel ist nicht gerade einfach zu schaffen, gerade mit weniger als 5 Spielern. Damit es spannnend bleibt, sollte man jedoch ab 5 Spielern auf jeden Fall einen Verräter dabeihaben.
Fruusch
 

Beitragvon Max Sinister » Samstag 19. November 2005, 13:04

Lancelot ist böse? Nicht Mordred?
Max Sinister
 

Beitragvon Fruusch » Sonntag 20. November 2005, 18:05

Lancelot ist böse, na klar... einfach mal so mit der Frau seines Lehnsherrn ins Bett zu steigen und sich ansonsten auch aufzuführen wie die Axt im Walde ist nicht gerade die feine englische Art, oder?

Mordred gehört auch zu den Gegnern, kommt allerdings nur als böse Karte ins Spiel.
Fruusch
 

Beitragvon Max Sinister » Montag 21. November 2005, 10:32

ich dachte, sich aufzuführen wie die Axt im Wald gehört bei Rittern (ein bisschen) dazu? :wink:
Max Sinister
 

Beitragvon Esus » Montag 21. November 2005, 18:06

komisch...
Lancelot war mir immer irgendwie der sympatische...
Esus
 

Beitragvon Lady Jolly » Sonntag 28. Mai 2006, 12:04

[quote]
Fruusch schrieb am 20.11.2005 um 18:05 :
Lancelot ist böse, na klar... einfach mal so mit der Frau seines Lehnsherrn ins Bett zu steigen und sich ansonsten auch aufzuführen wie die Axt im Walde ist nicht gerade die feine englische Art, oder?


[/quote]

Meines Wissens war Lancelot auch gar kein Engländer, sondern kam aus der Bretagne.

Aber zurück zum Thema: Das Spiel hört sich echt toll an. Nach was Neuem irgendwie.
Lady Jolly
 


Zurück zu Fantasy-Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron