Seite 1 von 1

BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2006, 12:40
von Sacrilon
Ok, ich gebe zu: Siedler hat erstmal nicht sooo viel mit Fantasy zu tun. Aber für die 2-Spieler-Kartenspiel-Adaption gibt es als Erweiterungsset ?Zauberer und Drachen?, wodurch ein gehöriger Schuss Magie ins Spiel kommt.

In dem Kartenspiel geht es, ähnlich wie beim Siedler-Brettspiel, darum, als erster 12 Punkte zu erzielen, die u.a. durch das Bauen von Dörfern und Städten erlangt werden können.
Jeder Spieler erhält sein Startdeck: verschiedene Landschaftskarten (Lehm, Erz, Stroh, Wolle, Holz, Gold) und zwei Dörfer (gut gestaltete Karten, die sich nicht so leicht ?abgrabbeln?). Die ausliegenden Dörfer können zu Städten ausgebaut werden und sowohl Dörfer als auch Städte können mit Dorf- oder Stadtausbauten erweitert werden. Man kann Wasserversorgungen, Klöster, Bibliotheken, Häfen und vieles mehr errichten. Fast alle Karten haben bestimmte Eigenschaften, die einem einen Spielbonus bieten: Durch Wissenseinrichtungen (Klöster, Uni) erweitert sich die Zahl der Handkarten, die man aufnehmen darf. Das Badhaus schützt vor dem Ereignis ?Seuche?.
Durch ausliegende Ritterkarten kann man Stärkepunkte sammeln, die wiederum Siegpunkte bringen. Setzt man lieber auf Handel und baut sich viele Flotten, Kontore und Häfen, dann kann auch das zu Siegpunkten führen.

Die Zauberer-Erweiterung bietet neben Zauberern und Drachen auch Zauberbücher und Magie-Gebäude. Sie beeinflussen nicht nur die eigenen ausliegenden Karten, sondern oft auch die des Gegners.
Drachen, die wie Ritterkarten funktionieren, sind zum Beispiel gegen bestimmte Dinge immun, die im ?normalen? Spiel, die Ritter schwächen können (?Burgfräulein?-Karte). Durch Magiebücher lassen sich beispielsweise Landschaften austauschen (wer zu viele Lehm-Landschaften hat könnte so vielleicht zur Mangeware Holz kommen usw.).

Obwohl als 2-Personen-Spiel konzipiert, lässt sich das Kartenspiel durchaus auch mit 3 oder 4 Personen spielen. Inoffizielle Erweiterungen (von Kosmos aber geduldet, solange sie nicht kommerziell verwertet werden) finden sich in Hülle und Fülle unter Das Leinhaus


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sacrilon am 04.01.2006 um 14:16 ]

BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2006, 23:48
von Scoglio
Ich spiele das Kartenspiel auch sehr gerne, auch wenn ich gerade das Themen-Set "Zauberer & Drachen" nicht so berauschend finde.
Aber wie bitte schaffst du es, das Spiel zu dritt oder zu viert zu spielen? Ich kann es mir schlecht vorstellen, aber es klingt interessant.

BeitragVerfasst: Mittwoch 8. März 2006, 09:19
von Sacrilon
Unter Catan.d.lyx findest du im Menu unter "Sets" eine Erweiterung für das Spiel mit 3 oder 4 Spielern. Dafür muß man halt die Karten selbst basteln (ausdrucken, mit Buchfolie bekleben usw.) Aber es lohnt sich der Aufwand!
Auf der selben Seite gibt es auch noch etliche "normale" Erweiterung, in der Art von "Händler & Kaufleute" oder eben "Zauberer & Drachen".


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sacrilon am 08.03.2006 um 09:20 ]

BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2006, 00:29
von Scoglio
Hej, die Seite ist super! Vielen Dank für den Link! *bald mal basteln geht*

BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2006, 16:16
von Lady Jolly
Hab das Spiel erst einmal gespielt, aber ohne Erweiterung. Vielleicht sollte ich das nochmal versuchen. Das mit 3 oder 4 Spielern ist ein guter Tipp, weil ich eher mit mehreren Leuten was spiele. Vielleicht komme ich dann mal öfter dazu.

BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2006, 20:41
von Scoglio
Man sollte aber auch das Siedler von Catan - Brettspiel nicht verachten, gerade wenn man mehr als zwei Spieler hat. Insbesondere im Zusammenhang mit der Erweiterung "Städte & Ritter" ist es super, erinnert damit sogar auch ein wenig mehr an das Kartenspiel.

BeitragVerfasst: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
von Crowley
Ich hab das mal mit einer Ex-Freundin probiert und hab gemerkt das es das absolute Beziehungskillerspiel ist. Zumindest diese Wirkung hatte es bei uns. Man beachte, EX!-Freundin. Allerdings nicht wegen dem Spiel. :smile: Ansonsten ist es wohl ein cooles Spiel. Aber leider habe ich es schon lange nicht mehr gespielt, aus obengenannten Grund. Ich wüsste jetzt keinen mit dem ich es mal so richtig gemütlich spielen könnte. Eigentlich schade. :-/

BeitragVerfasst: Mittwoch 6. September 2006, 13:36
von chaotic
Das Kartenspiel finde ich aus super.
Vor allem, wenn man Siedler spielen will, aber keinen dritten Mitspieler findet.

Mein Freund und ich haben inzwischen das Grundspiel mit zwei Erweiterungen gemischt, und dadurch noch mehr Möglichkeiten. Wir spielen dann aber auch mit mehr als nur 12 Siegpunkten, damit es spannender wird.

Das "echte" Siedler-Spiel finde ich auch gut, auch wenn ich da noch nie gewonnen hab, anders als beim Kartenspiel. :smile:

BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 10:46
von Krieg
Habe ich das richtig verstanden, chaotic, ihr spielt mit mehreren Erweiterungssets gleichzeitig? Das klingt interessant. Kannst du noch mehr dazu sagen?
Ich spiele das Kartenspiel übrigens für mein Leben gern. Wir besitzen zwar auch das Original Brettspiel, aber in diesem seltenen Fall finde ich das Kartenspiel tatsächlich besser als das Original. Mein Freund ist auch ganz begeistert. Gewonnen hat er bis jetzt aber nie :grin:.
Ich selbst habe 3 Erweiterungssets. Anfangs konnte man die einzeln kaufen. Jetzt irgendwie nicht mehr. Schade.
Im Regelwerk schlagen sie übrigens vor, Turnier zu spielen (dafür braucht man 2 vollständige Spiele plus eventuelle Erweiterungen). Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?

BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 11:45
von Sacrilon
Klar, Turnier macht sogar noch mehr Spaß. :wink: Dabei braucht man, wie du schon gesagt hast, zwei vollständige Grundspiele und evtl. für jeden die gewünschte Erweiterung. Dann stellt man aus den Karten sein ?Deck? zusammen ? auf das hat der Gegenspieler keinen Zugriff, sondern man sucht sich quasi aus, welche Karten in die eigenen Nachziehkartenstapel sollen. Sind insgesamt dann 33 Karten, die man sich zusammenstellen kann.

Dabei muss man natürlich auf Ausgewogenheit achten. Ich selbst spiele zum Beispiel kaum mit den gelben Aktionskarten, die den Gegner schädigen könnten (Schwarzer Ritter) und habe dann entsprechend auch meistens die Abwehrkarten (Burgfräulein, Kräuterhexe) nicht in meinem Set. Aber wenn mein Gegenspieler eher auf Provokation aus ist und eben die Angriffskarten in seinem Set behält, kann das unangenehm werden..

Die Vorbereitungszeit für das Turnierspiel dauert daher dementsprechend länger ? das eigene Deck zusammenzustellen ist nicht leicht. Spielt man mit Erweiterungen, kann man aber, soweit ich weiß, noch mehr als 33 Karten auswählen.

Ich habe zwar vor einiger Zeit schon einmal darauf verlinkt, aber ich möchte gerne wieder auf ?Das Leinhaus? hinweisen. Dort gibt es zig von Fans erstellte Erweiterungsset zum Download und es werden diverse Variationen zum normalen Spiel angeboten.

Zu den offiziellen Erweiterungssets: Ja, ich fand des auch sehr ärgerlich, daß Kosmos vom Einzelverkauf auf diesen Paket-Verkauf umgestellt hat. Da ich mir auch nicht alles doppelt kaufen wollte, habe ich auf diese neuen Kombi-Sets dann verzichtet. Bei ?Spiele-Offensive.de? kann man übrigens noch ?Handel und Wandel? und ?Politik und Intrige? für jeweils 2,99? als Einzelset erwerben.

Ein Großteil der Karten aus ?Forschung? und ?Handel? ist aber, wenn ich mich jetzt nicht irre, auch im sogenannten ?Turnierset? vorhanden. Das ?Tunierset? war quasi der Vorgänger der Erweiterungsets und ist leider nicht mehr über den Handel zu erwerben ? manchmal gibt es das Spiel noch bei Ebay.

Auf ?Siedeln.de? gibt es übrigens eine Übersicht über alle Karten des Catan-Kartenspiels und auf der Webseite werden auch sämtliche Spielregeln usw. angeboten.

Achja, man kann natürlich mit mehr als einem Erweiterungsset spielen. Aber dann empfiehlt es sich, auch die Siegpunkt hochzusetzen, so zwischen 14 ? 16 Punkte. Denn sonst kann man die Möglichkeiten der Erweiterungen überhaupt nicht nutzen. In Kombination funktioniert ganz gut Handel + Intrige, oder Forschung + Handel. Das Zauberer-Set lässt sich schlechter kombinieren, da dort zu viele Sonderregeln und ?karten im Spiel sind.

BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 15:04
von chaotic
Das hast du richtig verstanden, Krieg. Wir haben ein Erweiterungsset vollständig reingenommen, von allen anderen (und wir haben beide 3er-Boxen) haben wir nur die Karten reingenommen, die uns gefallen (also z.B. die ganze Magie haben wir rausgelassen).

Wir haben auch noch zwei Sonderregeln:
- Alle Karten mit denen wir spielen, werden gemeinsam gemischt, die Karten aus den Erweiterungen kommen in die normalen Kartenstapel mit rein. Somit haben wir nur die 5 Kartenstapel, die man bekommt, wenn man das Grundspiel aufbaut.
Ein paar Karten müssen raus, die kann man nur im Turnierspiel verwenden. Diese Karten haben wir auch rausgetan aus unseren Stapel.
Die Aufbauregeln aus den Erweiterungssets mit Extrastapeln gefallen uns nicht, also nehmen wir sie nicht.
- Wir spielen bis 14 Siegpunkte. 12 Siegpunkte sind viel zu schnell erreicht, und 15 Siegpunkte sind zu hart. Mit der normalen Anzahl an Dörfern (die bei uns recht gleichmäßig verteilt werden) haben wir kaum genug Platz, das man 15 Siegpunkte einbauen könnte.
Ansonsten nehmen wir die normalen Regeln.
Einfach ausprobieren, wie es für dich am besten passt. Nimm meine Hausregeln als Startpunkt, um deine eigenen zu machen (gemeinsam mit deinem Mitspieler).

Das macht uns sehr viel Spass. Wir gewinnen beinahe abwechselnd dabei.

Nachteil, wenn man mehr als zwei vollständige Erweiterungen unter das Grundspiel mischt: Die Kartenstapel werden viel zu groß, als dass man sie in die Grundspiel-Box alle reinräumen könnte. Aber wir haben ja eine Erweiterungsbox, in der auch noch Platz ist. :smile:

BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2007, 19:40
von Krieg
Vielen Dank, ihr beiden. Das sind wirklich hilfreiche Tipps. Macht das Spiel gleich wieder interessanter. :smile: