Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Fragen zu den Websiten des deutschsprachigen Terry Pratchett Fanclubs, wie z.B. Ankh-Morpork.de und thediscworld.de, können hier gestellt werden.

Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon HooK » Montag 25. November 2013, 22:56

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung ist das Thema "Chat" angesprochen worden.
Dabei wurde nach Ideen gesucht den Chat wieder neu zu beleben, ihn insbesondere für Neulinge
interessanter zu machen.

Nach Diskussion im Chat wurde Vorgeschlagen:

a) Ernennung eines neuen Mods, da die bisherigen Mods seit über einem Jahr immer weniger Zeit für den Chat finden können.
Hier bietet sich (nach Anfrage und Rücksprache) unser Tehschn an.

b) Themenabende, oder die Mittwöchige "Chat-Nacht" wieder aufleben zu lassen, also auf Facebook und der Clubseite zu bewerben
sowie einen Hinweis auf Chatabende zu bestimmten Uhrzeiten im Topic der Geflickten Trommel zu hinterlassen.

Mit freundlichem Gruß,
HooK
HooK
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 25. November 2013, 22:47

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Ponder » Montag 25. November 2013, 23:13

Ich habe das Thema mal von "Fragen zum Ankh-Morpork e.V." in "Fragen zur Webseite" verschoben.
Zwar ist der Chat nicht nur über die Webseite direkt verfügbar, sondern auch über andere Clients. Aber der erste Anlauf dürfte vermutlich über die Seite kommen. Da außerdem im Moment der allgemeine Chat allen zur Verfügung steht und nicht nur Clubmitgliedern, fand ich das hier passender.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Anjali » Dienstag 26. November 2013, 17:41

Die genannten Vorschläge find ich gut. Teh ist sowieso fast immer on und ich hab das Vertrauen in ihn, dass er ein super Mod wird. ;)

Themenabende ist eine tolle Idee! Wenn wir das durchsetzen, freu ich mich schon darauf. (Nur bitte nicht nur über Facebook werben! :D)

Bestimmte Stoßzeiten halte ich auch durchaus für sinnvoll. Ich weiß von mir selber, dass ich manchmal, wenn ich dann doch die Zeit für den Chat fand, sehr frustriert war, dass ausgerechnet dann niemand da war bzw. alle geschwiegen haben. Aber wenn ich weiß, dass sagen wir mal Mittwochs Chatabend ist, dann kann ich versuchen mir gerade den freizuhalten. Das ist sinnvoller, als da zu sitzen und zu hoffen, dass jemand auftaucht, mit dem man reden möchte. Ich denke, alle, die die Trommel mögen, aber nur wenig Zeit haben, können das nachvollziehen. (Ja klar, es hat auch den Nachteil, dass man vielleicht der Unglückliche ist, der genau an dem Abend keine Zeit hat, aber vielleicht werden auf die Weise auch genug wieder oder neu aktiv, dass man wieder zu jeder Zeit reingehen kann, mit guten Chancen, eine lebhafte Trommel vorzufinden.... mal abgesehen davon, dass die Trommel auch in ihren besseren Zeiten schon sehr stille Phasen hatte. :D)

Ich kann also den gegebenen Vorschlägen nur zustimmen und halte sie auf jeden Fall für einen Versuch wert.
Hier aber eine kleine Bitte oder vielleicht sogar ein kleiner Apell: Bitte, bitte, bitte lasst uns die Trommel nicht ganz umwälzen! Ich fand es immer besonders schön, dass die Trommel ihren Charakter nicht durch irgendwelche Bestimmungen, sondern durch die Anwesenden bekommt. Sicherlich kann es da mal passieren, dass man gerade mit der vorherrschenden Stimmung nicht zurecht kommt - das ging mir auch mehr als einmal so. Aber auf der anderen Seite, gehört das doch irgendwie auch dazu. Zur Not gibt es ja auch immernoch die verschiedenen Räume, auf die man sich aufteilen kann.

Ich fand übrigens, dass die alten Mods immer ziemlich gute Arbeit geleistet haben. Sie haben dafür gesorgt, dass keiner komplett aus dem Ruder gerät, aber sie haben der allgemeinen Stimmung auch nicht ihre eigenen Vorlieben aufgedrückt. Ich war ja früher auch extrem gerne und viel in der Trommel. (Vielleicht hier mal ein Danke an diejenigen, die so viel ihrer Zeit dafür aufgebracht haben, einen Haufen Irrer zu beaufsichtigen: Es war toll mit euch, lasst euch wieder blicken! :)) Jetzt haben die alten Mods nach und nach keine Zeit mehr gehabt, waren verhindert oder hatten keine Lust mehr - ich kenn die einzelnen Gründe nicht, respektiere haben jeden. Vielleicht ist es jetzt, nach einer kleinen Zeit der Anarchie, einfach Zeit für einen neuen Mod und eine etwas neue Trommel. Es lebe Teh und sein Trommelzeitalter! :)
dum spero rideo
Benutzeravatar
Anjali
 
Beiträge: 334
Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 08:16

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon ypres » Dienstag 26. November 2013, 20:51

Ich schließe mich den Vorrednern an und finde auch dass Teh als Mod sicher geeignet ist.
Look for the ridiculous in everything and you will find it. - Jules Renard
Benutzeravatar
ypres
 
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 26. November 2008, 19:29
Wohnort: NRW, Köln

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon MadButcher » Dienstag 26. November 2013, 22:15

Nana, hört auf in der Vergangenheitsform von uns zu sprechen und nehmt den Sargdeckel wieder runter...
Also, bevor hier Mißverständnisse auftauchen, die alten Mods werden nicht in Rente geschickt, sondern bekommen Verstärkung. So ein bisschen wie die Stadtwache neue Rekruten bekam. Wir hoffen, evtl auch mit Dienstplan wenns nicht anders geht, daß dann immer ein Mod/Op anwesend ist und nach dem rechten schaut.
Teh halt ich auch für geeignet, aber 2 Dinge möge er sein lassen... den Bildersturm und den RPG-blockierer. Ansonsten ist er echt n feiner Kerl.
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Einhorn » Donnerstag 28. November 2013, 20:33

Teh besitzt die nötige Geduld, den nötigen Humor, die nötige Liberalität und die nötige persönliche Zuverlässigkeit um Mod in Anjal8s Sinne zu werden. Aber die Frage ist ob er Lust hat und ob sich das mit den Plänen deckt 'idlen' zu verbieten, da er oft von der Arbeit aus drin ist und da naturgemäß nicht immer voll dabei.
Einhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 21:02

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Ponder » Donnerstag 28. November 2013, 20:49

Einhorn hat geschrieben:[...]das mit den Plänen deckt 'idlen' zu verbieten[...]

Ich gehe eigentlich sowieso davon aus, dass man idlen nicht verbieten kann. Eine Änderung wird da nur kommen, wenn die Nutzer das auch so sehen. Ich denke ein erster Schritt wäre es, wenn sich Leute die untätig sind entsprechend umbenennen. Das hat früher auch ganz gut funktioniert und man erkennt leichter, wenn jemand abwesend ist.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Anjali » Freitag 29. November 2013, 10:16

Wo liegt eigentlich das Problem beim idlen? Ja klar, wenn die gesammte Trommel nur idlet ist das sicherlich kontraproduktiv, aber grundsätzlich finde ich idlen nicht schlimm. Manchmal hat man einfach nichts zu sagen, aber man möchte trotzdem dabei bleiben, weil man das Gespräch interessant findet, oder weil man auf jemanden wartet.
Zu kennzeichnen, dass man grad abgelenkt ist oder dergleichen, ist sicherlich sinnvoll und hat auch was mit Höflichkeit zu tun. Kann man ja als Konvention einführen, da seh ich jetzt kein Problem bei. Aber grundsätzlich - man schmeißt ja auch niemanden aus dem Haus, nur weil er sich nicht am Gespräch beteiligt. ;)

P.S. Soweit ich mich zurück erinnern kann, wurde in der Trommel schon immer viel geidlet und gerade auch der harte Kern war gut darin. Geht ja auch nicht anders, wenn gerade einfach nix zu sagen ist.
dum spero rideo
Benutzeravatar
Anjali
 
Beiträge: 334
Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 08:16

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 29. November 2013, 11:26

Zugegebenermaßen bin ich schon sehr lange nicht mehr im Chat aktiv, vermutlich erinnert sich kaum noch jemand daran, dass ich da jemals regelmäßiger aktiv war. Aber das Problem, das ich mit dem "Massen-Idlen" habe, ist folgendes: Man kommt in den Chat, sieht viele Leute, die drin und nicht als "away" etc. gekennzeichnet sind, freut sich, dass was los ist - und es passiert nichts. Nicht mal eine Reaktion auf eine Begrüßung oder irgendeine Bemerkung mit dem Versuch, den Chat zu beleben. Auf die Dauer ist das ganz schön langweilig...
Klar, so sieht es nicht immer aus. Aber irgendwann schien mir das geradezu die Regel zu werden. Und bei den wenigen Malen, bei denen ich zuletzt da war und bei denen dann ausnahmsweise etwas mehr passierte, schien mir der Chat von einer Horde rumpöbelnder Betrunkener* dominiert zu werden. Dafür ist mir dann meine Zeit zu schade, vor allem weil ich sie mir extra für den Chat nehme. Einfach nebenher im Chat idlen möchte ich nämlich nicht, da ich weiß, dass ich den Chat irgendwann gar nicht mehr beachten würde und mich eben dieses Verhalten stört (s.o.).
So, das ist aber nur meine persönliche Sicht der Dinge, da muss mir keiner zustimmen. ;)

Ich bin sicher, mit mehr Mods kann man mehr gegen über die Stränge schlagenden Chat-Besucher machen. Und wenn man wieder die Konvention des Umbenennens beim Idlen einführt, weiß man auch wieder, was Sache ist, wenn nichts (oder nicht so viel) passiert. Rausschmeißen wegen Idlen halte ich nach reiflicher Überlegung auch für keine gute Idee, man kann schließlich keine "Mindest-Aktivität" einfordern. Aber vielleicht ist es technisch möglich, ein Skript zu schreiben, das den Leuten nach einer halben Stunde / Stunde Inaktivität ein query stellt, ob sie noch da sind? Einfach, um den Chat in Erinnerung zu rufen?

Auf die Chat-Themenabende freue ich mich jedenfalls jetzt schon, dann schaue ich sicher mal wieder vorbei. :)

------------
* Das ist zwar ein bisschen übertrieben, aber nicht viel.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Ponder » Freitag 29. November 2013, 12:59

Feles hat es schon ganz gut gesagt. Es ist natürlich kein Problem wenn mal jemand ein paar Minuten nichts sagt.
Problematisch wird es dann, wenn einige (ich leg mich jetzt nicht auf eine fixe Zahl fest) Leute im Chat angezeigt werden und die dann allerdings stundenlang nichts schreiben. Wenn dann jemand neues rein kommt und nur ignoriert wird, denkt derjenige sich auch, ok die Community ist tot/das sind Idioten/nur Bots etc.. Da ist es besser, wenn die jenigen gar nicht da sind. Dann ist der Chat zwar in diesem Moment leer, aber als Neuling denkt man dann halt eher "Ok, grad keiner da, schau ich später/irgendwann noch mal rein.".
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon TheLibrarian » Freitag 29. November 2013, 13:35

Anjali hat geschrieben:Aber grundsätzlich - man schmeißt ja auch niemanden aus dem Haus, nur weil er sich nicht am Gespräch beteiligt. ;)

Naja, ich habe es in einem anderen (rein webbasierten) Chat erlebt, dass man nach 30 Minuten Inaktivität vor die Tür gesetzt wurde. afk-Status hat das dann auf 2 Stunden verlängert. Ansonsten hat Feles dazu schon alles gesagt.
Die Idee eines Bots/Scripts finde ich gar nicht so schlecht. Wenn man die Texte entsprechend formuliert und ihm vielleicht noch ein paar Tricks mehr beibringt (muss ja nicht gleich so umfangreich wie z.B. hier sein), könnte man damit auch ein wenig das Gefühl von "echter" Trommel schaffen.
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 637
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Mr Teh ah tim eh » Freitag 29. November 2013, 14:19

Aaaalso... das mit dem Ideln ist für "heavy-user" eines jeden Chats ein ganz natürliches Verhalten und dies zu kritisieren zeigt eher das der Kritiker wenig chattet (ob das eine gute oder schlechte Eigenschaft ist, sei mal da hin gestellt... ;) ). Natürlich sollen auch Neulinge nicht abgerschreckt werden... Wenn der Chatraum komplett leer ist macht das aber imho einen schlechteren Eindruck als wenn dort leute, die nicht reagieren drin, sind. Fast jeder Chatclient hat darüber hinaus eine Funktion um den Teilnehmer nach einer definierten Zeit automatisch als abwesend zu markieren. Wenn also alle Vielbenutzer und Idler des Chats sich mal kurz die Zeit nehmen und diese aktivieren (schlage vor: 30 min) wäre dieses Problem nach meiner Meinung schon aus der Welt.

Unangenehmer wären mir Leute die im chat ideln die ich nicht kenne... Zum Teil werden auch im Main mal persönlichere Dinge besprochen und eine Chatleiche die eifig mitlogt / mitliest wird schnell übersehen. Als Op würde ich also nur Unbekannte die nicht in einem gewissen Zeitraum reagieren oder sich vorstellen, kicken...

Ich habe den Chat fast immer laufen, auch auf der Arbeit. Ich hab keine Ahnung wann ich dort wieder was zu tun kriege, so kann es sein dass ich eine längere Zeit nicht reagieren kann, aber ich werde mich auf keinen Fall irgendwelchen Bestimmungen beugen mich jedes mal auszuloggen.

Ich sehe chatten nicht als Hauptbeschäftigung an und starre nicht die ganze Zeit auf den Bildschirm um ja keine Anfrage zu verpassen. Auch fühle ich mich nicht beleidigt, bekomme ich mal keine prompte Antwort auf eine Frage oder Äußerung.
Zuletzt geändert von Mr Teh ah tim eh am Freitag 29. November 2013, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mr Teh ah tim eh
 
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 7. Dezember 2008, 23:51

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Tod » Freitag 29. November 2013, 14:26

Hm, einen Bot, der für Trommel-Atmosphäre sorgt, finde ich nicht schlecht. Beispielweise könnte jeder User alle 30 Minuten (von seiner persönlichen Chat-Eintrittszeit abhängig) vom Wirt ein Getränk serviert bekommen oder zweimal am Tag kommt die Meldung dass eine Schlägerei ausgebrauchen ist und wenige Zeit später eine Nachricht ala "Hauptmann Karotte von der Ankh-Morpork Stadtwache bittet alle Anwesenden um ihre wahrheitsgemäßen Zeugenaussagen." oder etwas Papageienartiges wie als Antwort auf "@Wirt ein Bier" kommt automatisch "Die Kellnerien serviert Username <ein Bier>".
Don't panic!
Tod
Tod
Tod
 
Beiträge: 1284
Registriert: Montag 17. November 2008, 12:13
Wohnort: Berlin

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Mr Teh ah tim eh » Freitag 29. November 2013, 14:49

So einen Bot haben wir doch schon... er heisst wahlweise MadButcher oder auch manchmal Bat... ^^
Benutzeravatar
Mr Teh ah tim eh
 
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 7. Dezember 2008, 23:51

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 29. November 2013, 15:50

@Teh: Ich bin zugegebenermaßen kein "heavy-user" (hab ich auch nie behauptet ;)), trotzdem bin ich weder beleidigt, wenn ich keine prompte Antwort bekomme (wobei ich eine Latzenzeit von unter 30 Minuten schon angenehmer finde), noch "starre" ich die ganze Zeit auf dem Bildschirm, "um ja keine Anfrage zu verpassen". Aber wenn ich im Chat nur die Wahl habe zwischen ewigem Schweigen und Pöbeleien, dann verzichte ich lieber komplett auf den Chat. Mag sein, dass ich einfach nur Pech hatte, wenn ich zuletzt da war. Nach dem, was mir von regelmäßigeren Chat-Besuchern erzählt wurde, schien mir das aber letztens eher die Regel zu sein. Aber vielleicht benutze ich den Chat ja auch nur falsch. ;)
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Zwerg » Samstag 30. November 2013, 01:34

Großes Dank von mir an die Mitgliederversammlung. Ihr habt Euch dem leidigen Thema "Geflickte Trommel" gestellt und erste Ergebnisse erzielt, die ich genial finde. Ein Separee für nur eingeladene Gäste kann Idler, Trolls und andere subversive Subjekte von uns fern halten. Allerdings ist diese "Vip-Lounge" (Wipplongsch) nicht für alle Mitglieder unseres Vereines vom Hause her zugänglich. Sollte sie aber sein!
Auch die Einführung von Themenabenden im Chat kann ich mir gut vorstellen. Vor Urzeiten bin ich über die Trommel erst mit Irren in Kontakt gekommen; wir hatten uns jeden Abend etwas zu erzählen...
Probleme wurden gewälzt, diskutiert und manchmal auch gelöst. Es wurde gefeixt, gelacht und getrunken. Wir haben uns über andere und über uns selbst lustig gemacht und manchmal wurde es sogar sehr intim.... das ist "nicht all zulange her" (nur aus meiner alten Perspektive). Auch an der Trommel sind die neuen, schnelllebigen und flachen soziale Netzwerke nicht vorüber gegangen. Der Anspruch an Kommunikation macht sich nur durch Oberflächlichkeit fest. Eigentlich schade, aber nutzbar. Letztendlich geht es darum, interessierte Scheibenwelter an unsere Community anzubinden. Dazu bietet sich die Trommel an:
- wir bewegen uns, wie es in den letzten Jahre gewesen ist, nur an der Oberfläche, bieten aber jeder/m Interessenten/in eine Einladung in die "Wipplongsch" an. Dort erfahren wir, so es noch kein Mitglied ist, wie der Mensch tickt (ihr findet immer alles raus!)
- die Chatnacht sollte verlegt werden; ich schlage den Montag vor, da die meisten Menschen nach diesem Tag reichlich angefressen sind und ihre Wochenenderlebnisse gerne mitteilen möchten
- der Chatraum bleibt 24 Stunden für alle zugänglich! Nur so ist eine Kontaktaufnahme zu "Neuirren" möglich. Allerdings sollten mehrere Mitglieder mit OP´s Rechten ausgestattet werden, um o. g. rechtzeitig in ihre Schranken zu verweisen
- auf jeden Fall sollten die von Euch vorgeschlagenen Themenabende instaliert werden. Die Woche hat sieben Tage und jeder Tag kann mit einem Sinn gefüllt werden.

Aus geschichtlicher Perspektive, ist die "Geflickte Trommel" eh schon verkommen. Da können wir nichts mehr falsch machen.
Es gibt nicht nur ein "Entweder oder" sondern ein "Sowohl als auch". Ich habe die Diskussionen im Forum aufmerksam verfolgt, ich verstehe die "Abers" und die "Wenns", letztendlich hilft es nicht weiter. Unser Chatroom ist und bleibt unser Aushängeschild für interessierte Leser/innen von T. P.. Wir sollten anfangen, ihn aus einer anderen Perspektive zu sehen: Neugewinnung von erstzunehmenden Irren, themenorientiert und offen für alle, die sich uns stellen wollen.
Zwerg
 
Beiträge: 76
Registriert: Montag 29. Dezember 2008, 21:44

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Einhorn » Sonntag 1. Dezember 2013, 16:02

ernstzunehmende Irre


Was denn nun? ich finde es furchtbar wenn Leute die einmal im Monat in den Chat kommen und dann auf Gedeih und Verderb eine Literaturdiskussion sehen wollen anfangen den Chat zu demontieren. Der Sinn der Abschaffung der Ausweichchannels erschließt sich mir nicht ganz, da jeder Neuling sehen kann in welchem Channel die Leute sind oder über die Webseite ohnehin in der Trommel landet.
Ich kann verstehen, dass sich einige an ausufernden Pony- oder LoL-Diskussionen stören, aber ich finde nicht, dass man Mitgliedern in einem Verein die neben dem Vereinsobjekt noch andere Interessen teilen verbieten sollte sich über Vereinsinfrastruktur darüber auszutauschen solange es den sonstigen Vereinsbetrieb nicht behindert. Die Leute verteilen sich auch nicht auf die Channel sondern waren beispielsweise parallel zur Trommel noch im Mietstall.
Klar wurde ncicht immer ausgewichen mit sowas, aber nun ist es nichtmal mehr möglich.

Außerdem finde ich eine lebendige Diskussion auch zu vereinsfremden Themen besser als gähnende Leere. Die Idler werden nicht aktiv weil man idlen verbietet, sondern loggen sich nur noch dann kurz ein wenn sie sicher wissen, dass sie durchgehend auf den Chat starren werden. Die Diskussionen und auch Streits werden nicht zu Vereinsgeplapper und Übersetzervergleichsdiskussionen, sondern es wird meist still sein.

Ich denke nicht, dass auf dem Wege eine aktive Trommel geschaffen werden kann wie sie die Chatvermeider hier dann angeblich regelmäßig besuchen würden.

Ich denke man sollte Grenzen definieren, die einerseits den Charakter der Trommel bewahren, indem sie nicht diskriminieren (VIP Channel) und nicht repressieren (keine Ausweichräume für Abweichler, strenge Schönwetterregeln), aber einen Rahmen für einen Umgang schaffen, in den sich Neulinge und zart besaitete Altlinge hineintrauen können und in dem Diskussionen um Pratchett etc vorrang vor Bullshit haben, wenn sie denn mal entstehen.
Einhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 21:02

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Mam Summ » Sonntag 1. Dezember 2013, 20:19

Nachdem ich hier einige Zeit mitgelesen hab, einfach um mich zu informieren, wurden die Fragezeichen über meinem Kopf jetzt immer größer und zahlreicher... Nach einem Kurzbesuch in der Trommel hat sich das teils gelichtet, aber auch nur so halb.

Ich würde mich freuen, wenn jemand vom Vorstand, den Moderatoren oder einer der Anwesenden auf der Burg (oder wo immer hier die Beschlüsse gefällt werden?!) sich mal etwas ausführlicher dazu äußern könnten, was warum grad in der Trommel/dem Chat geändert wurde und was noch aktuell zur Diskussion steht (so dass das dann auch von allen (willigen/aktiven) diskutiert werden könnte).

Man sieht hier leider aufgrund nach und nach aufploppender immer neuer Aspekte langsam nicht mehr durch. Zumindest ich wüsste ganz gern, was sich so ändert, ohne dabei 24h um die Uhr im Chat den Logbot mitlaufen zu lassen (um mal Salz in die scheinbar irgendwo schwelende Idle-Wunde zu streuen :twisted: ). Nein, im Ernst, aber um etwas detailreichere Kommunikation auf Fanclubbasis unter Einbeziehung aller (willigen/aktiven) Mitglieder würde ich mich freuen.

Gruß Summse
"[...] and yoghurt, which to Vimes´s mind was a type of cheese that wasn´t trying hard enough."

Terry Pratchett, Snuff
Benutzeravatar
Mam Summ
 
Beiträge: 314
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 23:10

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Ponder » Sonntag 1. Dezember 2013, 22:49

Ich versuche es mal zusammen zu fassen. Falls ich was vergessen habe oder falsch wiedergebe, bitte ergänzt oder korrigiert mich.

Auf der Versammlung wurde darüber gesprochen, dass der Chat viel seines alten Charmes verloren hat und heute nun oftmals nur noch eine Herberge für Trolle ist, Neulinge verschreckt werden und keine vernünftige Diskussion mehr zu führen ist. Es wurden verschiedene Lösungsvorschläge gemacht, wie etwa den Chat ganz dicht zu machen, ihn nur an bestimmten Tagen zu öffnen, mehr Moderatoren ein zu setzen und andere Dinge. Die Diskussion darüber wurde nicht vollständig abgeschlossen. Wenn jemand konstruktive Ideen beitragen kann, dann nur her damit.
Das einzige was bis jetzt geändert wurde ist, dass jetzt ein zusätzlicher invite-only Chat verfügbar ist. Diesen können Moderatoren betreten und andere Leute einladen.
Eine Idee, die sicherlich noch umgesetzt wird ist die Vorgabe eines Themas an einem bestimmten Termin. Dort wird dann von Moderatoren mehr darauf geachtet, dass das Thema dann auch tatsächlich im Mittelpunkt steht.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Einhorn » Montag 2. Dezember 2013, 03:56

[Anzeigen] Spoiler:
Danke Ponder, leider spiegelst du genau das Bild wieder, welchem wir im Chat nach der sogenannten Mitgliederversammlung begegnen mussten. Ohne dich verbessern zu wollen würde ich gerne nochmal darauf hinweisen, dass der Elitechannel nicht einfach hinzugefügt wurde, sondern alle Nebenchannel, ob ungenutzt wie #UnsichtbareUniversität oder genutzt wie #WillieHobsonsMietstall ohne jede Begründung gegenüber den hunderten stimmberechtigten Vereinsmitgliedern, welche Engagement hin oder her ohnehin keinen Platz mehr auf der Burg gehabt hätten, auf welcher die nächste Con stattfinden soll, gelöscht wurden.
Du selbst hast im Chat auf Nachfrage nur erklärt, dass ich mich mit den Entscheidungen der Führung abzufinden habe. In diesem Thread zeigt sich jedoch zunehmend, und vor allem von denen die den Chat tatsächlich nutzen, ein anderes Bild. Die rabiaten Maßnahmen, die du im Chat quasi als Beschlüsse der kleinen Mitgliederversammlung vorgestellt hast und hier richtigerweise als 'Vorschläge' wiederholst bedürfen meiner Ansicht nach nicht nur einer fundierten und reflektierten Begründung sondern auch dem Rückhalt derer, die den Chat tatsächlich nutzen.

Bitte krieg meine Kritik nicht in den falschen Hals. Ich denke nur, dass der Chat nicht von Ideen dominiert werden sollte, die womöglich Halbwahrheiten von Leuten sind, die aus ganz anderen Gründen die Trommel kaum besuchen, als die garnicht so oft stattfindenden Kneipenschlägereien, die sich eben rumgesprochen haben. Du zeichnest leider ein Bild der totalen Repression, welches die Trommel zu einem toten Chat machen wird, in dem nur theoretisch über Pratchett diskutiert wird, weil einfach keiner mehr da ist.

Auch wenn ich deine Haltung jetzt deutlich kritisieren musste, hoffe ich, dass wir vielleicht einen Weg finden die regelmäßigen Chatter mehr in die Diskussion einzubinden. Ich bin zu verrufen um selbst irgendwelchen Einfluss zu fordern, aber womöglich könnten wir bevor wir den Chat mit dem Rohrstock totschlagen einfach erstmal den omnipräsenten Teh zum Op benennen und schauen wie es läuft.
Im weiteren Verlauf würde ich persönlich die Ausweichräume gerne wiedersehen und mir, auch im Sinne der Entlastung der Vereinsführung, wünschen, dass Teh, sofern er damit einverstanden ist, die Leitung des Chats übernimmt und die Chatgemeinde somit einen Weg finden kann wieder im Sinne des Vereins zu handeln ohne den liberalen Charakter des Chats aufzugeben.
Einhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 21:02

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Ponder » Montag 2. Dezember 2013, 08:16

Einhorn hat geschrieben:Danke Ponder, leider spiegelst du genau das Bild wieder, welchem wir im Chat nach der sogenannten Mitgliederversammlung begegnen mussten. Ohne dich verbessern zu wollen würde ich gerne nochmal darauf hinweisen, dass der Elitechannel nicht einfach hinzugefügt wurde, sondern alle Nebenchannel, ob ungenutzt wie #UnsichtbareUniversität oder genutzt wie #WillieHobsonsMietstall ohne jede Begründung gegenüber den hunderten stimmberechtigten Vereinsmitgliedern, welche Engagement hin oder her ohnehin keinen Platz mehr auf der Burg gehabt hätten, auf welcher die nächste Con stattfinden soll, gelöscht wurden.

Mehrere Punkte hierzu:
  1. Das mit den Nebenchannels hatte ich zugegebenermaßen vergessen, jedoch wurden sie eigentlich sowieso nie wie ursprünglich angedacht verwendet. Wenn ich mich recht erinnere war #UnsichtbareUniversität eigentlich der Chat, der für das DiscWiki und damit verbundene Diskussionen genutzt werden sollte. Dafür wurde er nie eingesetzt. Der andere Channel war #AnkhMorporkTimes, welcher für Redaktionsbesprechungen gedacht war und auch hin und wieder für andere offiziellere Besprechungen eingesetzt wurde.
  2. Zugegebenermaßen wurde die Begründung bislang nur innerhalb des Chats (und jetzt hier) kommuniziert. Ich schätze das lag einfach daran, dass gerade einmal einige Sofortmaßnahmen ergriffen wurden und erst wenn tatsächlich weitere Entscheidungen gefallen sind, wie weiter mit dem Chat verfahren werden soll, diese weiter geleitet werden.
  3. Dir wäre es frei gestanden zur Mitgliederversammlung zu kommen. Auch wenn der Übernachtungsplatz beschränkt war, gilt dies natürlich nicht für die Versammlung selbst. Ferner kannst du natürlich konstruktiv hier Vorschläge machen, wie tatsächlich verfahren werden soll. Dennoch gilt ->
Einhorn hat geschrieben:Du selbst hast im Chat auf Nachfrage nur erklärt, dass ich mich mit den Entscheidungen der Führung abzufinden habe.

<- im Endeffekt dieser Satz hier. Wir haben nun mal einen Vorstand der Entscheidungen trifft.
Einhorn hat geschrieben:In diesem Thread zeigt sich jedoch zunehmend, und vor allem von denen die den Chat tatsächlich nutzen, ein anderes Bild. Die rabiaten Maßnahmen, die du im Chat quasi als Beschlüsse der kleinen Mitgliederversammlung vorgestellt hast und hier richtigerweise als 'Vorschläge' wiederholst bedürfen meiner Ansicht nach nicht nur einer fundierten und reflektierten Begründung sondern auch dem Rückhalt derer, die den Chat tatsächlich nutzen.

Da kann ich dir allerdings nur widersprechen. Bis jetzt habe ich eigentlich nur positive Kritik gegenüber der bisherigen Änderungen vernommen. Zwar werden noch einzelne Punkte kontrovers diskutiert, aber dafür gibt es ja dieses Forum. Allerdings betrifft der Diskurs gerade im Wesentlichen nur Punkte, die noch nicht umgesetzt sind. Die Chatter sind hier auf jeden Fall eingeladen, Vorschläge und Ideen einzubringen, welche einen Ort schaffen, in der man gemütlich chatten und über Pratchett diskutieren kann. Ich gehe nicht davon aus, dass am Ende alle damit glücklich sein werden, aber ich denke dass man einen Kompromiss findet und eine Situation schaffen kann, die eine Verbesserung des Status Quo darstellt und mit der die meisten zufrieden sein werden.
Einhorn hat geschrieben:Bitte krieg meine Kritik nicht in den falschen Hals. [...] Du zeichnest leider ein Bild der totalen Repression, welches die Trommel zu einem toten Chat machen wird, in dem nur theoretisch über Pratchett diskutiert wird, weil einfach keiner mehr da ist.

Ich bin da ziemlich kritikresistent, keine Angst. Das Bild der Trommel gab ich nur wieder, es ist nicht von mir. Jedoch ist es im Moment praktisch tatsächlich ein Chat über den gerade nicht über Pratchett diskutiert wird. Ich denke die Diskussionskultur in diese Richtung gilt es auf jeden Fall wieder zu fördern.
Einhorn hat geschrieben:Auch wenn ich deine Haltung jetzt deutlich kritisieren musste, hoffe ich, dass wir vielleicht einen Weg finden die regelmäßigen Chatter mehr in die Diskussion einzubinden.
Ich denke, dass das unser aller Ziel sein sollte.
Einhorn hat geschrieben:Im weiteren Verlauf würde ich persönlich die Ausweichräume gerne wiedersehen und mir, auch im Sinne der Entlastung der Vereinsführung, wünschen, dass Teh, sofern er damit einverstanden ist, die Leitung des Chats übernimmt und die Chatgemeinde somit einen Weg finden kann wieder im Sinne des Vereins zu handeln ohne den liberalen Charakter des Chats aufzugeben.

Gut, das ist sachliche Kritik, die dein Ansinnen kurz zusammenfasst.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Librarienne13 » Montag 2. Dezember 2013, 08:40

uiuiui

irgendwie scheint das Thema "Chat" ja überall wunde Punkte zu treffen...

Ich hoffe, ich kann ein paar Fakten und auch versöhnliche Töne beisteuern.. mal sehen...

Als langjährige und fast tägliche Chatbesucherin kam ich nicht umhin bestimmte Veränderungen zu bemerken:

1. Es gibt ganz generell weniger Aktivität.
2. Es sind (fast) immer dieselben Leute da.
3. Viele, die noch vor einer Weile gelegentlich oder gar regelmässig reingeschaut haben, kommen nicht mehr.
4. Zum Teil werden Gespräche geführt, bei denen man als "Nicht-Eingeweihter" nicht mitreden kann.
5. Die Atmosphäre, die jeden sofort angesteckt hatte und die neugierig machte, hat sich deutlich verändert.
6. Es gab eine Phase, da wurde massiv auf Leuten "rumgehackt", was dazu führte, dass sich einige für immer verabschiedet haben.
7. Der Umgangston war eine Zeit lang sehr unfreundlich und abschreckend.

Soweit ich mich erinnern kann, hat es immer wieder Phasen gegeben, in denen der Chat bessert lief, und welche, in denen kaum was los war. Probleme mit störendem Verhalten hatten wir auch immer wieder, aber bisher sind wir immer damit fertig geworden.

Keine Ahnung wann die Phase angefangen hat, aber es gab wirklich eine Phase, wo quasi "grundlos" auf Chatern herumgehackt wurde. Jeder konnte "Opfer" werden, aus welchen Gründen auch immer, und jeder von uns hat irgendwie mitgemacht. Ja, so traurig schauts leider aus... Da müssen wir uns wirklich alle ohne Ausnahme schuldig bekennen, auch wenn vieles bestimmt nicht so gemeint war, wies andernorts ankam, Inaktivität und nichts tun, war genauso schlimm... Mir selber war der Chat total verleidet und ich bin nur geblieben, weil ich wütend wurde und mir gesagt habe: Nein aus meiner Community von Irren kriegt Ihr mich so leicht nicht raus! Trotzdem hatte ich eine Weile absolut keine Lust auf den Chat und war nur da, um die Stellung zu halten.

Gottseidank scheint die Phase aber seit einer Weile vorbei zu sein. Jedenfalls komme ich wieder gerne in die Trommel. Es wird wieder mehr (auch über alltägliches und Terry) geredet. Der Umgangston und die Atmosphäre ist wieder besser. Ich fühle mich dort wieder wohl und ich denke vielen dürfte es wie mir gehen.
Wichtig finde ich, dass jemand online ist, der sich um den Chat kümmert, von daher ist Teh sicher keine schlechte Wahl, da er wirklich fast immer da ist und ich ihm auch zu traue, dass er es hinkriegt, "regulierend" und "distanziert" einzugreifen, sollte etwas aus dem Ruder laufen, egal ob er die Anwesenden kennt und die manchmal "raue" Umgangsweise schon kennt oder ob es sich um "trollende" Neulinge handelt. Es ist halt nicht immer einfach im Chat, Spiel von Ernst zu unterscheiden. Wichtig wäre für mich, dass ich mich, wenn ich Probleme im Chat habe, an den OP (oder gegebenenfalls Ansprechperson im Club) wenden kann, so dass vielleicht ein klärendes Gespräch zwischen den Beteiligten stattfinden kann. Deswegen ist ein (oder mehrere) anwesende/r OP/s so wichtig. Ohne scheint ja leider nicht zu gehen...

Zur "Wiederbelebung des Chats":
Wenn wir es schaffen, dass die Atmosphäre wieder so ansteckend wird, wenn wir alle, die anwesend sind mitmachen, dann bin ich sicher, dass es klappt. Allerdings ist dies nicht etwas, was mit Beschlüssen oder mit Debatten erledigt werden kann, weder mit festgelegten Themen (obwohl ich die Idee Themenabend spannend finde) noch mit bots oder "privatisierten Kanälen", sondern da müssen wir Chater uns alle an der eigenen Nase nehmen und uns engagieren. Wenn wir uns einloggen, sollten wir schon gelegentlich etwas sagen oder durch Nicks wie "Raven_schrubbtTheke", "Libby_holtBier", was weiss ich, auf "ankh-morporkianische" Weise kenntlich machen, dass wir grad nicht tippen können. (ein _afk reicht ja auch). Gelegentlich reinschauen und etwas schreiben, wenn gerade Zeit ist, ist sicher nicht verkehrt. Nur weil alle anderen schweigen, muss man es selbst ja nicht auch tun, so sterben Chats...
Nicht zu unterschätzen ist die Konkurrenz durch Facebook und Co. Meiner Erfahrung nach nutzen die meisten Leute, die mal auf Facebook gelandet sind, weder den Chat noch alternative Kommunikationsmöglichkeiten wie ICQ, Skype etc, obwohl sie das davor getan haben. Also wäre regelmässig neue "Werbung" für den Chat auf Facebook vielleicht eine Idee ;-)
Was auch helfen könnte, ist, dass wenn ein interessantes Thema im Chat aufkommt, wir anderen Bescheid sagen, die dann dazu kommen. Das motiviert diese vielleicht dann von selbst öfter reinzuschauen. Ich mache das gelegentlich, eigentlich immer schon, und es funktioniert.
Es hilft auch einfach das anzusprechen, was einen im Alltag gerade bewegt... meistens fangen so Gespräche an... Immer wieder denke ich über SWF uns so nach und da gibts doch eigentlich genug Gesprächsstoff über Deko, Kostüme, Workshops etc. Ich werds jetzt öfter laut tun.

Gerade sitze ich zwar alleine in der Trommel, aber ich warte, irgendein anderer Irrer verirrt sich bestimmt bald dahin und dann gibt es von mir jedenfalls schon mal ein warmherziges "Hallo".

Ich glaube nicht, dass die Trommel viel neues braucht. Ich denke eher, dass wir einfach wieder mehr reden müssen, worüber auch immer... ;
Benutzeravatar
Librarienne13
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:30

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Tod » Montag 2. Dezember 2013, 09:05

Bei der Mitgliederversammlung wurde an uns herangetragen (von dort anwesenden Moderatoren), dass der Chat als Aushängeschild des Clubs und als erste Anlaufstelle für Neulinge nicht mehr funktioniert, da viele Trolle Neulinge gleich vergraulen und ein schlechtes Licht auf den Verein werfen, ohne dass es sich bei ihnen um Mitglieder handelt.
Moderatoren steht derzeit kein wirkungsvolles Mittel zur Seite, um das zu bekämpfen, da ein Re-Connect mit neuer IP ausreicht, um wieder in den Chat zu kommen.
Moderatoren wird das alles zu viel und sie ziehen in Erwägung es sein zu lassen, statt sich damit abfinden zu müssen.

Lösungen wurden gefordert und (teils sehr hitzig) diskutiert. Geeinigt haben wir uns erstmal nur darauf, zu bestimmten Zeiten Themen vorzuschlagen.

Als kurzfristige Unterstützung der Mods wurde der invite-only Channel hinzugefügt, in den Mods erstmal alle einladen sollen, aus dem sie aber auch jeden effektiv hinauswerfen können.

Langfristig wird gerade an einer neuen Chat-Software gearbeitet, die komplett unsere eigene ist. In der sind dann einige Dinge möglich, die jetzt nicht möglich sind (wirkungsvollere Bans, Kennzeichnung von Clubmitgliedern, zur Scheibenwelt passende automatische Meldungen) (und natürlich sind damit einige Sachen nicht mehr möglich, die jetzt möglich sind (z.B. Nutzung eines IRC Clients)).

Ich hoffe, dass wir gemeinsam in der Lage sind, eine dauerhafte Lösung zu finden, mit der sich alle (bzw. die Mehrheit, alle geht ja nie und (Chat-)Trolle sollen sich dort gar nicht wohlfühlen) wieder im Chat wohlfühlen.

Bis die neue Software fertig ist und sie von euch in Beta-Tests für gut befunden wurde, ändert sich erstmal nichts weiter am Chat.
Don't panic!
Tod
Tod
Tod
 
Beiträge: 1284
Registriert: Montag 17. November 2008, 12:13
Wohnort: Berlin

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Einhorn » Montag 2. Dezember 2013, 13:10

Also was ich noch nicht verstehe ist, wie die Abschaffung der Ausweichräume als 'Sofortmaßnahme' bewirken soll, dass das Chatklima besser wird. Außerdem wird die Situation im Chat deutlich dramatischer dargestellt als sie ist. Lest doch mal was Libby schreibt, das Klima ist zur Zeit in Ordnung.

Dann wundert es mich auch, dass nach der Versammlung lauter nicht-Chatter den Chat stürmen, alles verbieten wollen und einer davon auf meine politische Kritik an Burg Ludwigsstein reagiert indem er mir im Query Prügel androht. Und der soll sogar zum Vorstand gehören.

Und der Einladungsraum wurde soweit ich das mitgekriegt habe noch nie benutzt. Dass dort grundsätzlich jeder erstmal rein soll ist nicht wirklich angekommen.

Ich schlage vor, dass diejenigen die hier ein katastrophales Bild vom Chatklima eingepflanzt bekommen haben vielleicht einfach mal ein oder zwei Abende mitchatten.
Einhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 21:02

Re: Der Chat, neue Mods für die #geflickteTrommel

Beitragvon Feles Cum Libero » Montag 2. Dezember 2013, 13:42

Einhorn hat geschrieben:Dann wundert es mich auch, dass nach der Versammlung lauter nicht-Chatter den Chat stürmen [...].

Dass sich unmittelbar nach Clubtreffen die daran beteiligten - oder zumindest viele davon - nochmal im Chat treffen, ist eine Art inoffizielle Tradition, die schon ziemlich lange zurückreicht. Dabei spielt es keine so große Rolle, ob es sich bei den Leuten um "Chatter" oder "Nicht-Chatter" handelt. Hätte an diesem Abend vielleicht auch in den Chat geschaut, war aber zu K. o..

Nebenbei: Es waren beim Clubtreffen nicht nur "Nicht-Chatter" anwesend, sondern auch einige "Chatter". Nur als Ergänzung, weil ich den Eindruck habe, dass das einigen hier im Thread nicht bewusst ist.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Nächste

Zurück zu Fragen zur Website

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron