Buchempfehlungen

Unterhaltungen über alle weiteren Bereiche der Literatur

Buchempfehlungen

Beitragvon Shatiel » Dienstag 9. November 2010, 10:50

Ich lese relativ viel, auch außerhalb von Fantasy. Und da hier ein Literatur-Bereich ist, dachte ich mir, dass ich einfach mal anfange *lach*.

Was sind Bücher absteits von Fantasy, die ihr gelesen habt und absolut toll findet?

Spontan hab ich da drei Bücher:

"Wasser für die Elefanten" von Sara Gruen spielt zur Zeit der Wirtschaftskrise in Amerika. Ein junger Medizinstudent namens Jacob erfährt vom Tod seiner Eltern und deren Bankrott. Daraufhin schließt er sich einem Zirkus als Tierarzt an und freundet sich vor allem mit Außenseitern wie einem alten Vorarbeiter und einem kleinwüchsigem Clown an. Seine erste Bekanntschaft allerdings ist die Kunstreiterin Marlena, in die er sich verliebt. Diese ist allerdings mit dem Dompteur August verheiratet, der wahnsinnig ist und zu Gewaltausbrüchen neigt. Eines Tages kommt der Zirkus in den Besitz einer Elefantendame, die allerdings nichts zu können scheint, egal wie stark August sie schlägt. Durch Zufall erfährt Jacob, wie er mit dem Elefanten kommunizieren kann und alles scheint sich zum Guten zu wenden. Bis eine Katastrophe ihren Lauf nimmt.

"Heartland" von Joey Goebbel dreht sich um eine mächtige Familie in einem amerikanischen Provinznest. Eugene "Blue Gene" hat sich gegen das Leben seiner reichen Familie und für ein Arbeiterleben (bzw. Redneck) entschieden. Als sein älterer Bruder für den Kongress kandidiert, benötigt er unbedingt die Stimmen der Arbeiterschicht, und versucht, Blue Gene für seinen Wahlkampf einzuspannen. Alles scheint sich prächtig zu entwickeln, bis Blue Gene eine rebellische Punkrockerin kennen lernt, die nach und nach sein Weltbild verändert und Blue Gene ein Familiengeheimnis entdeckt, das ihn aus der Bahn wirft.

"Bockmist" von Hugh Laurie dreht sich um den Bodyguard/... Thomas Lang, der ohne es zu wollen in eine internationale Waffenverschwörung reingezogen wird.
Benutzeravatar
Shatiel
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 21:57
Wohnort: Kärnten

Re: Buchempfehlungen

Beitragvon Lady Vetinari » Dienstag 8. Februar 2011, 11:50

Also, die Auswahl meiner "nicht-Fantasy" Bücher ist zwar klein, aber ich hab da schon ein paar Bücher, die ich sehr gerne gelesen habe. ;)

Unter anderem:

"Der Medicus" von Noah Gordon.
Rob Jeremy Cole ist gerade neun Jahre alt als er im Jahre 1021 von einem fahrenden Bader als Gehilfe angenommen wird. Dieser Croft ist nicht nur ein Genie, was den Verkauf seiner Elixiere und das Behandeln verschiedenster Leiden anbetrifft, sondern auch ein grosser Lebenskünstler. Der Bader lehrt Rob jedoch nicht nur die Grundlagen der Heilkunst sondern auch die Furcht vor der katholischen Kirche, da Bader in jenen Tagen häufig als Hexer auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden.
Eines Tages hörte Rob von der berühmten medizinischen Akademie in Isfahan und beschliesst nach Persien zu pilgern und Arzt zu werden.

Nächstes gilt für mich nicht als Fantasy, aber möglicherweise lässt sich darüber diskutieren. :D

Sherlock Holmes - Der Hund der Baskervilles von Sir Arthur Conan Doyle.
Seit Jahren lastet ein Fluch auf den Baskervilles: Ein riesiger Hund treibt in Dartmoor sein Unwesen und hetzt die männlichen Nachkommen der Familie zu Tode. Sherlock Holmes und Dr. Watson gehen der Sache auf den Grund.

Das wars auch schon fürs erste. ^^ Muss zuerst noch zuhause nachschauen, was ich sonst noch so gelesen habe. ;)
Si non confectus, non reficiat.
Benutzeravatar
Lady Vetinari
 
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 17:33
Wohnort: Palast des Patriziers, Ankh-Morpork

Re: Buchempfehlungen

Beitragvon Max Sinister » Freitag 25. März 2011, 16:23

House of Leaves. Eine Familie zieht in ein neues Haus, und der Vater plant, das neue Leben auf Video aufzunehmen. Dann stellen sie eines Tages fest, dass in dem haus ein neuer Korridor ist, der vorher nicht da war. Will Navidson (der Vater) misst das Haus aus und stellt fet, dass es auf der Innenseite 6 Millimeter größer ist als außen. Beim zweiten Nachmessen sind es 8 Millimeter. Beim dritten Mal ist der Fehler weg. Und dann wird es wirklich abgedreht - es stellt sich heraus, dass der Korridor in ein riesiges Labyrinth unter dem Haus führt. Und dann wird es noch verrückter...
Meine Fraktale als 3D-Druck auf shapeways: https://www.shapeways.com/shops/fractals-procgen
Max Sinister
 
Beiträge: 75
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 10:42

Re: Buchempfehlungen

Beitragvon TheLibrarian » Freitag 25. März 2011, 19:55

Hm, was gibt mein Bücherregal denn so her?

John Katzenbach:
Der Fotograf
Eine junge Literaturstudentin wird entführt. Ihr Entführer reist quer durch die USA und mordet - immer nach der Handschrift des Serienmörders, der in der jeweiligen Gegend gerade sein Unwesen treibt. Sie soll nun seine Geschichte aufschreiben. Ihre Tante, Detective bei der Polizei Miami, heftet sich auf die Spur des Entführers.
Die Rache
Das Rätsel
Der Patient
Die Anstalt
Eine psychatrische Klinik soll abgerissen werden. Dies ruft bei einem ehemaligen Bewohner die Erinnerung an eine grauenvolle Mordserie, die dort geschah, wieder wach und er fängt an, die Geschichte an die Wände seiner Wohnung zu schreiben.
Das Opfer
Der Täter
Unter den alten Juden in Miami, allesamt Holocaust-Überlebende, geht die Angst um. Der "Schattenmann", der viele ihrer Angehörigen damals an die Nazis verriet, hat nach 50 Jahren seine Arbeit wieder aufgenommen. Als seine Nachbarin dem Mörder zum Opfer fällt, nimmt sich der pensionierte Detective Simon Winter sich der Sache an.

Frank Schätzing
Tod und Teufel
Ein Krimi im historischen Köln. Jacop der Fuchs sieht zufällig, wie Dombaumeister Gerhard Morart vom Gerüst gestoßen wird. Aber der Mörder hat ihn auch gesehen - und Jacop muss herausfinden, wer hinter dem Mord steckt, bevor der Mörder ihn findet.
Mordshunger
Ein kulinarischer Krimi im Köln der Neuzeit.
Die dunkle Seite
Lautlos
Keine Angst
Eine Sammlung von Kurzgeschichten rund um die Kölner Unterwelt.
Der Schwarm
Muss man hier noch etwas zum Inhalt sagen?

Traveler von John Twelve Hawks
Wie ihr Vater, sind auch Michael und Gabriel "Traveller". Sie verfügen über die Fähigkeit, in parallele Dimensionen zu reisen und von dort mit Botschaften für uns zurückzukehren. (Es wird die Theorie aufgestellt, Jesus und einige andere Propheten wären auch Traveller gewesen.) Dadurch geraten sie ins Visier einer Bruderschaft, die sich Tabula (von Tabula rasa) nennt und versucht, alle Menschen der Welt mit Hilfe von Kreditkarten, Kameras, Mikrochips, ... zu überwachen. Maya, eine Harlekin (ein Jahrhunderte alter Kämpferorden, der die Traveller schützt), macht sich auf den Weg und eilt den Brüdern zu Hilfe. Bei einem Kampf mit Söldnern der Tabula fällt Michael diesen in die Hände. Gabriel kann mit Maya fliehen. [Die beiden anderen Bände der Trilogie fehlen mir noch, stehen aber auf der Einkaufsliste]

Die übrigen Inhaltsangaben trage ich nach, wenn ich die Bücher nochmal gelesen habe.
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Buchempfehlungen

Beitragvon Paul König » Freitag 25. März 2011, 22:06

- naja ein Haufen archäologischer Literatur (keine Historienromane)
- den kompletten Mankell
- die guten alten Conan Doyles
- alte Abenteuerliteratur
- Indianerliteratur (ja auch ein paar Karl Mays...)
- Historische Romane (Medicus etc...)
- einige Schätzings
- einiges an moderner Krimilitanei....
- Reisbeschreibungen


es läppert sich so einiges zusammen :lol: :lol:
Ich erkenne einen ehrlichen Mann auf den ersten Blick.

Der König des Gelben Flußes
Benutzeravatar
Paul König
 
Beiträge: 126
Registriert: Montag 24. August 2009, 21:30
Wohnort: Thüringen drehwärts neben der Scheibenmitte

Re: Buchempfehlungen

Beitragvon Wee Free Tiikeri » Mittwoch 12. Oktober 2011, 08:26

Reisbeschreibungen? Kochbücher und so? ;)
Dinnae fash yersel', mistress.
Benutzeravatar
Wee Free Tiikeri
 
Beiträge: 278
Registriert: Montag 24. November 2008, 14:44
Wohnort: Mount Feegle

Re: Buchempfehlungen

Beitragvon Jollinar » Freitag 14. Oktober 2011, 19:02

:evil: Nachdem ich alle tollen Bücher aufgeschrieben habe und die Vorschau angeklickt habe, sacht mir doch das Forum, ich muß mich
erst anmelden und auf einmal war der Beitrag verschwunden. :shock:

Nu nochmal von vorne, Reisbücher gibts tatsächlich!
Um nichts doppelt zu nennen, lasse ich die Doyles und Schätzings etc. mal wech.

Mark Twain: Die Arglosen im Ausland, etc...
Roald Dahl: Kuschelmuschel

Kurzweilige "Fachliteratur":
Stephen Hawkin: Das Universum in der Nußschale
Dava Sobel: Längengrad
Simon Singh: Fermats letzter Satz
Charles Seife: Zwilling der Unendlichkeit
Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt
Phillip Kerr: Newtons Schatten

Krimi, Aktion, Geschichte, Fiktion, Satire, etc...:
Gerd Prokop: Der Samenbankraub, Wer stielt schon Unterschenkel?
Frank Herbert: Die weiße Pest
Robert Harris: Pompeji, Imperium
Robert Ludlum: Vaterland
Kressmann Taylor: Adressat unbekannt
Michael Crichton: Beute ( Prey ), Timeline
Frederick Forsythe: Das schwarze Manifest
Scott McBain: Der Mastercode, Der Judasfluch, Das Judasgift
David Baldacci: Der Präsident
Leonie Swann: Glenkill
Dean Koonz: Kalt, Der Geblendete
Andreas Eschbach: Exponentialdrift, Ausgebrannt, Perfect Copy
Dan Brown: Illuminati, Diabolus
Jeffrey Eugenides: Middelsex
Hans Dieter Hüsch: Das kleine Buch zwischen Himmel und Erde
Rebecca Gable: Die Siedler von Catan
Dieter Moor: Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht!
Sieg Larsson: Verblendung, Verdammnis, Vergebung

Fantasie und Fantado:
Michael Peinkofer: Die Rückkehr der Orks, Der Schwur der Orks, Die Rache der Orks; Die Zauberer etc..
Naomi Novik: Drachenbrut etc..
Trudy Canavan: Rebellin Novizin, Meisterin

Sogenannte Jugendliteratur( für alle Junggebliebenen):
Angie Sage: Septimus Heap, alle Bände
Eoin Colfer: Artemis Fowl, alle Bände
Michael G. Bauer: Nennt mich nicht Ismael!
Ian Ogilvy: Miesel und der Kakerlakenzauber etc...

Besonderes Kinderbuch: James Krüss: Ladislaus und Annabella
Und zu guter Letzt noch die Digedags(Mosaik, DDR)

Ist eine kleine, aber feine Auswahl ;)

Gruß Jolli
Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt.
Mark Twain
Benutzeravatar
Jollinar
 
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 10. März 2009, 12:22


Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron