Welches dieser Bücher als Geschenk?

Diskussionen rund um die flache Welt.

Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon dhc » Donnerstag 26. März 2009, 23:52

hi! ich möchte einem jungen leser (12 jahre) ein geschenk machen. er ist intelligent und aufgeweckt, liest gerne (z.B. walter moers fantasiegeschichten), kennt aber terry pratchett noch nicht. also welches der folgenden bücher würdet - auch in anbetracht seines alters - wohl zum einstieg wählen:

- Die Farben der Magie
- Das Erbe des Zauberers
- Gevatter Tod
- Einfach Göttlich
- Wachen! Wachen!
- Voll im Bilde
- Pyramiden
- Maurice der Kater
- Kleine Freie Männer
- Nation

(diese auswahl geht auf die empfehlung von einstiegsbüchern der scheibenwelt serie zurück, wie sie auf http://www.lspace.de/dafp/reihenfolge.html gemacht wird.)
dhc
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 26. März 2009, 23:45

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon Tod » Freitag 27. März 2009, 08:13

Wachen! Wachen!
P.S. Bitte Groß- und Kleinschreibung hier im Forum beachten.
Don't panic!
Tod
Tod
Tod
 
Beiträge: 1290
Registriert: Montag 17. November 2008, 12:13
Wohnort: Berlin

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 27. März 2009, 10:36

Hm, ich würde wahrscheinlich "Maurice der Kater" oder "Kleine freie Männer" verschenken. "Wachen! Wachen!" oder "Gevatter Tod" fände ich aber auch geeignet.
Oder "Nation". Wobei letzteres halt nichts mit der Scheibenwelt zu tun hat.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon Ponder » Freitag 27. März 2009, 18:12

Für einen zwölfjährigen Jungen würde ich glaub ich entweder "Wachen! Wachen!" oder "Gevatter Tod" wählen. Da er auch Walter Moers liest wäre vielleicht auch "Maurice, der Kater" eine Option.

Weniger geeignet halte ich "Farben der Magie" (auch wenn das mein Einstiegsbuch war, auch mit ungefähr 12), da der Handlungsstrang noch ziemlich verworren ist und der richtig gute Stil Pratchetts in diesem frühen Werk einfach noch nicht so entwickelt ist.
"Das Erbe des Zauberers" und "Kleine Freie Männer" haben junge weibliche Hauptcharaktere, wovon Jungen in diesem Alter meist nicht sooo begeistert sind ;-)
"Voll im Bilde" ist zwar ein gutes Einstiegsbuch, jedoch verliert es sehr an Reiz, wenn man die überaus vielen Filmanspielungen (noch) nicht versteht.
"Pyramiden" und "Einfach Göttlich" gehören zu den Büchern, die relativ viele Leute nicht so richtig gut oder erst beim zweiten Mal gut finden.

"Nation" heißt in der deutschen Übersetzung übrigens "Eine Insel".
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 627
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 27. März 2009, 23:57

[offtopic]
Wenn ich daran denke, wie oft ich als zwölfjähriges Mädchen Bücher mit jungen männlichen Hauptcharakteren lesen durfte... und ich hab mich nie beschwert. ;-)
[/offtopic]
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon Ponder » Samstag 28. März 2009, 00:47

[Offtopic]
Die Konstellation funktioniert aber meist besser @Feles
[/Offtopic]
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 627
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon Bat » Sonntag 29. März 2009, 15:57

Ich werfe dann nochmal Pratchetts "andere" Kinderbücherreihe ein.

Und zwarJohnny Maxwell (Nur du kannst sie rette, Nur du kannst sie verstehen, Nur du hast den Schlüssel). Der Protagonist ist ein Junge. (was Jungen in dem later immer noch toller finden ;-) zumindest laut Leseförderungstheorie) Im ersten Band taucht dieser Junge in ein Computerspiel ein...

Oder sind die Bücher nicht Pratchett-typisch genug oder soll es unbedingt ein Scheibenweltbuch sein? Dann würde allerdings "Nation" auch rausfallen... Dieses würde ich glaub ich nicht als Einstieg für nen 12jährigen wählen. Zwar ist es richtig gut, aber ich würde mich, wenn es Scheibenwelt ist, auch eher zu "Wachen! Wachen!" oder "Gevatter Tod" tendieren.

"Die Farben der Magie" finde ich aus ähnlichen Gründen wie "Voll im Bilde" eher unpraktisch. Abgesehen davon, dass es (noch) nicht "typisch Pratchett" ist, kommen da einige Anspielungen auf klassische Fantasyliteratur, zB Conan der Barabr, der hier Cohen heißt und etwas älter ist, vorkommen. Wenn man die nicht erkennt ist das Buch uninteressanter und langweiliger. So ging es zumindest mir.
Bat
 
Beiträge: 226
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 20:20
Wohnort: Bochum

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon dhc » Sonntag 29. März 2009, 20:25

Danke für den Tipp und die anderen Empfehlungen.
Was das andere angeht, schwanke ich noch zwischen Gevatter Tod und Maurice der Kater. Vielleicht nehme ich auch gleich 2 Bücher, das geht, aber dann muss ich mich nun trotzdem zwischen dreien entscheiden ^^
Zuletzt geändert von dhc am Sonntag 29. März 2009, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
dhc
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 26. März 2009, 23:45

Re: Welches dieser Bücher als Geschenk?

Beitragvon wola » Sonntag 29. März 2009, 20:26

Ich empfehle als Einstieg auch Gevatter Tod, gerade für einen zwölfjährigen Jungen. Es ist gut lesbar und enthält auch einiges an "Action".
Benutzeravatar
wola
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 29. März 2009, 20:18


Zurück zu Die Scheibenwelt-Romane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron