Einsteigerfrage

Diskussionen rund um die flache Welt.

Einsteigerfrage

Beitragvon Leifa » Samstag 5. September 2009, 00:19

Hallo!

Ich habe vor eineger Zeit den Scheibenweltroman "Der Zeitdieb" geschenkt bekommen. Leider konnte ich mit dem Buch nicht viel anfangen, ich konnte mich in die Geschichte absolut nicht hereinfinden.
Ich würde diese Romane trotzdem gerne lesen, doch ist es vielleicht der falsche zum Einstieg? Ich habe zwar gehört, dass die Romane nicht aufeinander aufbauen, aber gibt es vielleicht einen anderen Roman, den man mir zum Einstieg empfehlen könnte?

Gruß
Leif
Leifa
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 5. September 2009, 00:13

Re: Einsteigerfrage

Beitragvon cheery_littlebottom » Samstag 5. September 2009, 08:13

Hmmm. Ich persönlich rate ja immer mit den früheren Büchern anzufangen. die erfordern einfach weniger "Insiderwissen."
Der Zeitdieb steht zwar ziemlich für sich alleine, man kann ihn also schon verstehen, wenn man den Rest nicht gelesen hat, aber ich denke man hat es schon leichter, wenn man die Regeln der welt, in der das ganze spielt, kennt.
Zum Beispiel könntest du dich durch die Tod-Reihe (Gevatter Tod, Alles Sense, Schweinsgalopp - was hab ich vergessen?) schmökern. Dann weißt du alles über Susan, was du für den Zeitdieb wissen musst.



andere werden dir sicher etwas anderes empfehlen. Das ist nun mal auch sehr Geschmackssache.
cheery_littlebottom
Zwergin
Zwergin
 
Beiträge: 90
Registriert: Donnerstag 27. November 2008, 06:43

Re: Einsteigerfrage

Beitragvon Feles Cum Libero » Samstag 5. September 2009, 11:13

cheery_littlebottom hat geschrieben:Zum Beispiel könntest du dich durch die Tod-Reihe (Gevatter Tod, Alles Sense, Schweinsgalopp - was hab ich vergessen?) schmökern. Dann weißt du alles über Susan, was du für den Zeitdieb wissen musst..

Das fehlt noch "Rollende Steine". ;-)

Ein Einsteigerbuch zu empfehlen ist nicht leicht, man kann einfach chronologisch vorgehen, oder sich an die Unter-Reihen halten oder einfach alles wild durcheinander lesen. Zudem gibt es ein paar mehr oder weniger eigenständige Romane.
Vielleicht helfen dir die chronologische Auflistung oder die Reihenauflistung in der FAQ weiter.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Einsteigerfrage

Beitragvon Leifa » Samstag 5. September 2009, 11:57

Vielen Dank für die Antworten! :D
Leifa
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 5. September 2009, 00:13

Re: Einsteigerfrage

Beitragvon cheery_littlebottom » Samstag 5. September 2009, 12:10

Feles Cum Libero hat geschrieben:Das fehlt noch "Rollende Steine". ;-)


heehee! Das hatte ich absichtlich weggelassen, um Nebengleis-Diskussionen darüber ob das jetzt ein echtes Tod-Buch ist zu vermeiden. Der Schuss ging ja wohl nach hinten los. :mrgreen:
cheery_littlebottom
Zwergin
Zwergin
 
Beiträge: 90
Registriert: Donnerstag 27. November 2008, 06:43

Re: Einsteigerfrage

Beitragvon Windle Poons » Samstag 5. September 2009, 12:56

Das fehlt noch "Rollende Steine". ;-)


[/quote]...Diskussionen darüber ob das jetzt ein echtes Tod-Buch ist... [/quote]

"Echtes Tod-Buch" ? Ja, Nein, JEIN... ? Darüber scheiden sich wohl die Geister...
Meiner Meinung nach gehört es auf jeden Fall mit zu den besten SW-Büchern überhaupt :mrgreen:

Zurück zum Thema "Einsteigerbücher"

Vielleicht eher einige der "Einzelbücher" (also diejenigen, die nicht direkt Teil einer kleinen "Serie" sind) ?

Für mich beispielsweise hat´s vor vielen, vielen Jahren mit einem günstigen Sammelband angefangen: MACBEST / PYRAMIDEN...
Ich war ja schon immer eine "Leseratte", aber die "Entdeckung" der SCHEIBENWELT hat meine ganzen vorherigen "Lese-Vorlieben" ein für alle Mal vollkommen umgekrempelt...

MACBEST ist ein (sehr früher) Teil der "HEXEN-" Reihe...

Die Einzelstory PYRAMIDEN gehört zu meinen besonderen Lieblingen, aber da gibt´s natürlich auch viele gegenteilige Geschmäcker... ;)

Meine nächsten SW-Erfahrungen waren dann MORT / GEVATTER TOD und WACHEN ! WACHEN ! Beides sind die jeweils ersten Bücher der Serien um TOD bzw. um die NACHTWACHE (und beide stehen nach wie vor ganz oben auf der Liste meiner absoluten Lieblingsbücher)

Sehr Empfehlenswert ist -meiner Meinung nach- auch der Einzelband VOLL IM BILDE.

Noch eine Einzelstory:

Bei EINFACH GÖTTLICH ist der Titel tatsächlich Programm :mrgreen:
Allerdings ist DAS beileibe kein "typischer" Scheibenweltroman, sondern etwas... hm... ganz außergewöhnliches, selbst für eingefleischte SW-Fans. Für völlige NEU-EINSTEIGER ist dieses Buch eher UNGEIGNET...
Benutzeravatar
Windle Poons
 
Beiträge: 21
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 12:14

Re: Einsteigerfrage

Beitragvon Paul König » Freitag 11. September 2009, 00:38

Hi Du!

da Du Dir mit Sicherheit nach und nach alle TP- Bücher kaufen wirst(!!!!!), versuche Dich erstmal an den beiden ersten SW- Romanen (Licht der Phantasie und Farben der Magie), und steige dann abwechselnd über die Hexenromane und TOD(s) Bücher hinein.
Das Beste ist, Du hangelst Dich "zeitecht" durch die Geschichten....und bekommst ein Gefühl für TPs Schreibweise (oder besser die der Lektoren :( )

Mußt Du nicht machen, aber es macht bedeutend mehr Spaß zu sehen, wie sich die SW zu Deinen Füßen aufrollt (wenn Du in Lancre, Kupferkopf, oder auf Cori Celesti wohnst).

Tschüß und vergiß nicht die Eimer rasuzustellen!!!! :shock:
Ich erkenne einen ehrlichen Mann auf den ersten Blick.

Der König des Gelben Flußes
Benutzeravatar
Paul König
 
Beiträge: 126
Registriert: Montag 24. August 2009, 21:30
Wohnort: Thüringen drehwärts neben der Scheibenmitte


Zurück zu Die Scheibenwelt-Romane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron