Strata

Gespräche über alle anderen Bücher des großen Terry Pratchett.

Beitragvon Max Sinister » Samstag 17. Juli 2004, 19:22

Lies doch die Nicht-SW-Romane von PTerry. Good Omens oder die Johnny- oder die Nomen-Trilogie. Oder Douglas Adams. Oder P.G.Wodehouse, den sowohl PTerry als auch Adams eins ihrer Vorbilder nennen. Oder irgendwen aus dem Thread "Was lest Ihr außer Pratchett".
Max Sinister
 

Beitragvon Ponder » Samstag 17. Juli 2004, 19:57

Ich hab übrigens vor kurzem erst "The Dark Side of the Sun"/"Die Dunkle Seite der Sonne" gelesen. Ein netter Sci-fi-Roman, ich fand daran vorallem interessant, dass viele Begriffe und Ideen der Scheibenwelt bereits vorkamen: widdershin, 1:1.000.000-Chancen, und vieles mehr.
Ponder
 

Beitragvon Silverdragon » Montag 26. Juli 2004, 10:59

In der dunklen Seite der Sonne sind auf jeden Fall schon Anfänge des Stils zu erkennen, den Pterry auf der Scheibenwelt zur Vollendung gebracht hat.
Silverdragon
 

Beitragvon Tod » Montag 13. September 2004, 17:24

In Strata kommt das "Sprichwort" "Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!" vor und jetzt frage ich mich, ob es da wohl erfunden wurde oder 1981 schon gängig war...
Tod
 

Beitragvon Silverdragon » Montag 13. September 2004, 17:38

Ich hab mal gehört, dass das Zitat Phillip K. Dick zugesprochen wurde, bin mir aber auch nicht sicher ob das stimmt.
Silverdragon
 

Beitragvon cheery_littlebottom » Montag 13. September 2004, 18:33

Ich glaub das stimmt - zumindest dachte ich bisher auch, dass Dick das gesagt hat.
Hatte das nicht mal jemand hier als Signatur?
cheery_littlebottom
 

Beitragvon Der Quästor » Montag 13. September 2004, 22:12

Das war Crowley, und ich meine mich zu erinnern, das Phillip K. Dick auch in seiner Sig dabei stand...
Der Quästor
 

Beitragvon Hans Stangenlang » Samstag 16. Oktober 2004, 10:50

Mir hat Strata nicht sonderlich gefallen, die neuen Rassen waren eigenartig und so lustig wars auch nicht. Irgendwie sonderbar, ganz einfach! Gut, dass es nicht so lang war.
Hans Stangenlang
 

Beitragvon cheery_littlebottom » Samstag 16. Oktober 2004, 11:39

Ich finde Strata in sofern interessant, als es ein, zwei Ideen enthält, die später in der Scheibenwelt wieder auftauchen. Nur in Strata sind sie halt noch ein wenig unausgegorener.
cheery_littlebottom
 

Beitragvon NorkNork » Sonntag 1. Mai 2005, 20:53

Unter anderem wird in Strata der Name "Broken Drum" (Der frühere Name der Geflickten Trommel) erklärt: The Broken Drum - you can't beat it" :grin:
NorkNork
 

Beitragvon Arc-en-ciel » Freitag 4. November 2005, 19:57

[quote]
cheery_littlebottom schrieb am 16.10.2004 um 12:39 :
Ich finde Strata in sofern interessant, als es ein, zwei Ideen enthält, die später in der Scheibenwelt wieder auftauchen. Nur in Strata sind sie halt noch ein wenig unausgegorener.

[/quote]
[quote]
NorkNork schrieb am 01.05.2005 um 21:53 :
Unter anderem wird in Strata der Name "Broken Drum" (Der frühere Name der Geflickten Trommel) erklärt: The Broken Drum - you can't beat it" :grin:

[/quote]

Meine Schwester liest auch gerade Strata (ich habs noch nicht gelesen) und äußerte die Vermutung, Strata könnte doch als Vorlage für die Scheibenwelt gedient haben. Ob das zeitlich hinhaun würde, weiß ich nicht, aber was denkt ihr dazu?
Arc-en-ciel
 

Beitragvon Max Sinister » Freitag 4. November 2005, 23:16

"Als Terry Pratchett die Welt aus Strata schuf, hat er nur geübt."
Max Sinister
 

Beitragvon Bat » Sonntag 6. November 2005, 12:59

Max, hast du grad zitiert oder weswegen die Anführungszeichen? Wenn ja, kannst du noch sgaen woher du zitiert hast? *neugier*
Bat
 

Beitragvon Feles Cum Libero » Sonntag 6. November 2005, 18:39

...
Auf jeden Fall wurde "Strata" vor dem ersten DW-Roman veröffentlicht.
Feles Cum Libero
 

Beitragvon Max Sinister » Sonntag 6. November 2005, 19:52

Ne, hab nur ein existierendes Zitat frei abgewandelt.
Max Sinister
 

Beitragvon Grinny » Sonntag 20. Januar 2008, 18:03

"Strata" war das erste Buch, was ich von Terry Pratchett gelesen habe. Ich habe einfach in der Buchhandlung geschaut, wann welche Bücher geschrieben worden sind und dachte, dass das das erste Scheibenweltbuch wäre. Habe aber zum Glück gleich dazu auch noch die richtigen ersten drei Bänder der Scheibenwelt gekauft, die ich dann auch gelesen habe, weil wenn ich schon Geld dafür ausgebe, muss ich es ja lesen. Denn Strata fand ich eigentlich schon etwas verwirrend. Das war nicht das, was ich mir vorgestellt hatte.
Die ersten beiden richtigen Bände fand ich dann doch schon besser (wobei Rincewind auch jetzt nicht mein Lieblingscharakter ist [zum Glück aber ist Truhe meist in seiner Nähe]). Und beim dritten Band hat es mich dann gepackt. Seitdem sammele ich Terry Pratchett Bücher ;)
Grinny
 

Beitragvon Du Mistvieh » Donnerstag 24. April 2008, 19:07

In Ermangelung neuer Pterry-Romane, hab ich nun auch "Die dunkle Seite der Sonne" und "Strata" gelesen.

Also, "Die dunkle Seite der Sonne" hat mir sehr gut gefallen; dieses Universum (welches ja eigentlich das unsrige ist) hatte noch viel Potential. Deshalb finde ich es schade, dass nicht mehr Geschichten über die Creapii, die Phnoben, Löffler und die anderen Rassen entstehen konnten.
"Strata" fand ich nicht ganz so gelungen, hatte aber auch ein paar gute Ideen, vorallem fand ich die beiden Charaktere interessant, die Kin Arad unterstützten.
Du Mistvieh
 

Re: Strata

Beitragvon SaraySoak » Freitag 28. November 2008, 19:08

Also... Die dunkle Seite der Sonne habe ich noch nicht ganz gelesen - da habe ich irgendwann die Lust verloren (obwohl ich den Ig echt gern mochte). Strata hingegen fand ich ziemlich toll. Mitreißend. Es ist zwar mehr Sci-Fi als das übliche Fantasy, aber ich fand die Figuren sehr lebendig und es war interessant, wie die "Aliens", aber so soll man sie ja nicht nennen; Also wie Marco und Silver sich verhalten haben. Und die Entstehungsgeschichte des Universums hat mir auch gut gefallen.
Bei Gelegenheit lese ich das andere nochmal zuende, aber mal sehen, was sich so ergibt.
Also wer mal einen Nicht-Scheibenwelt-Roman lesen möchte, dem kann ich zumindest Strata empfehlen. Es mag alt sein, ist aber gut. Bei der Gebrochenen Trommel musste ich übrigens die folgenden zwanzig Seiten über schmunzeln...

Soo, und da ich das jetzt oft genug wiederholt habe:
Schönen Forenaufenthalt weiterhin :)
SaraySoak
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 28. November 2008, 18:59

Re:

Beitragvon mort(imer) » Donnerstag 19. Juli 2012, 20:40

Malachit hat geschrieben:...Bei Strata musste ich mich allerdings richtig durchkämpfen und hab es erst im zweiten Anlauf nach mehrwöchiger Unterbrechung durchbekommen...

Versuch mal Goethes Faust zu lesen :D ;
das ist zäh ;)
Non cogito ergo sum.
Benutzeravatar
mort(imer)
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2012, 16:06
Wohnort: Sto Hellit

Re: Strata

Beitragvon Ponder » Freitag 20. Juli 2012, 06:55

mort(imer) hat geschrieben:Versuch mal Goethes Faust zu lesen :D ; das ist zäh ;)

Ich fand eigentlich Faust war noch ganz ok. Da gibts durchaus andere Werke, die lesen sich deutlich schleppender... (Tristram Shandy, anyone?)

Aber zurück zu Strata: Ich verstehe was Malachit damals gemeint hat. Das Buch ist zwar ganz gut, aber es liest sich einfach an manchen Stellen noch etwas unrund. Man wird viele Stellen erkennen, die sich in den Scheibenwelt-Romanen wiederfinden und davor noch einen guten Schliff bekommen haben.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 621
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Strata

Beitragvon Feles Cum Libero » Freitag 20. Juli 2012, 09:16

Ich finde auch, man merkt Strata an, dass es ein recht früher Roman von Pratchett ist. Die neueren lesen sich deutlich "runder". Es wäre interessant zu lesen, was Terry daraus machen würde, wenn er es nochmal überarbeiten würde, ähnlich wie bei "Carpet People".

OT: Ich finde Goethes Faust toll! Und wer etwas wirklich zähes lesen will, dem empfehle ich "Der Mann ohne Eigenschaften" von Robert Musil.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 795
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Vorherige

Zurück zu Andere Bücher von Terry Pratchett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron