Ein gutes Omen (Spoiler)

Gespräche über alle anderen Bücher des großen Terry Pratchett.

Beitragvon Malachit » Donnerstag 26. September 2002, 01:51

Laut Colin Smythe hat Terry übrigens sehr wahrscheinlich ca. 80% von Good Omens geschrieben. Die eigentliche Idee zu dem Buch stammte aber von Gaiman. Angeblich besitzt Terry eine Version des Buches, in dem alle Teile markiert sind, die er geschrieben hat - wäre wirklich mal interessant zu sehen...
Malachit
 

Beitragvon Pearl » Mittwoch 2. Oktober 2002, 19:00

Mich würde allerdings mal brennend interessieren, was eingefleischte Katholiken von diesem Buch halten. Ich glaube kaum, dass die sonderlich begeistert wären. Ach übrigends, weiß jemand warum Crowley grad 1832 (war's glaub ich ) aufgestanden ist um auf Toilette zu gehen, iss so ne Fußnote am Anfang des Buches. Das muß ja irgend einen Sinne haben, genau dieses Jahreszahl auszuwählen.
Pearl
 

Beitragvon Tod » Donnerstag 3. Oktober 2002, 10:08

Auf was genau sich das bezieht, kann ich nicht sagen, aber es gibt da eine nette Kurzgeschichte, die sich genau mit diesem Aufwachen beschäftigt:
http://www27.brinkster.com/barricade/lesomens.html
Tod
 

Beitragvon Ponder » Donnerstag 3. Oktober 2002, 17:48

Nette Geschichte, unbedingt lesen!
Ponder
 

Beitragvon Herr Ixolit » Freitag 4. Oktober 2002, 13:29

Wen interessiert schon die Meinung eingefleischter Katholiken im Bezug auf Literatur? Da könnte man jetzt Schen erzählen... Auch die sind nur dämliche Fanatiker, nicht gewalttätig natürlich, aber in meinem Leben lasse ich sie keine Rolle spielen.
Herr Ixolit
 

Beitragvon M´Bu » Mittwoch 8. Januar 2003, 00:37

Am meisten genoß ich in diesem Buch wohl die Stelle mit Tod an dem Quizautomaten.
Ich muss allerdings sagen, dass ich es im Gesamten richtig gehend verschlungen habe, da die Geschichte so wunderbar erzählt ist und auf fast jeden Zusammenhang in einer einzigartigen Art eingegangen wurde.
M´Bu
 

Beitragvon Lu-Tze » Dienstag 11. Februar 2003, 15:37

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Tod schrieb am 2002-10-03 11:08 :
Auf was genau sich das bezieht, kann ich nicht sagen, aber es gibt da eine nette Kurzgeschichte, die sich genau mit diesem Aufwachen beschäftigt:
http://www27.brinkster.com/barricade/lesomens.html

[/quote]

:sad: Kann mir irgendjemand helfen? Denn inzwischen ist die Seite irgendwie nicht mehr erreichbar. Wenn jemand die Kurzgeschichte hat mal bitte an mich mailen.

Ansonsten find ich Crowley in dem Buch einfach souverän. Die Figur des Dämonen ist einfach gelungen. <!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two --> Die Beschreibung seiner bösen Taten ist einfach herrlich (hat den Empfang in der City von London gestört -> tausende Menschen einen Schritt näher zur Hölle).
Überhaupt sind die Religionswitze köstlich. (das Gespräch zwischen "Kriecher" :lach: und Erziraphael über den Sinn des Baumes der Erkenntnis)
<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Fußnoten:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br><!-- BBCode Note End-Two --> "die stets das Böse will und stets das Gute schafft" (Goethe: Faust I) <!-- BBCode Note Start-Three --><br><br><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Note End -->
Lu-Tze
 

Beitragvon Der Quästor » Dienstag 11. Februar 2003, 17:53

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Lu-Tze schrieb am 2003-02-11 15:37 :
:sad: Kann mir irgendjemand helfen? Denn inzwischen ist die Seite irgendwie nicht mehr erreichbar. Wenn jemand die Kurzgeschichte hat mal bitte an mich mailen.
[/quote]

Versuch mal diesen Link. Das müsste die Geschichte sein, die Tod meint.
Der Quästor
 

Beitragvon seblu » Donnerstag 3. April 2003, 20:39

Ich fand am besten das sich die beiden immer an "orten" getroffen habe die auch von den normalen Agenten genuzt werden.
ausserdem fand ich die beschreibung von hund und seine methamorphose sehr gut beschrieben :wink:
seblu
 

Beitragvon Didactylos » Dienstag 6. Mai 2003, 19:47

Ich finde es ganz lustig wie sich die Dämonen treffen und jeder mit seinem letzten "Meisterstreich" prahlt.
Allgemein gefällt mir sehr die Freundschaft zwischen Crowley und Erziraphael.
Didactylos
 

Beitragvon Padreic » Samstag 10. Mai 2003, 19:40

Äh.. wieso "Nicht Scheibenwelt"? Klingt mir eigentlich sehr nach Scheibenwelt..
Padreic
 

Beitragvon Ponder » Samstag 10. Mai 2003, 20:48

Nö. "Good Omens"/"Ein Gutes Omen" ist kein Scheibenweltroman. Er spielt auf unserer Welt.
Es ist aber eines der besten Bücher, das Pterry (bzw. Neil Gaiman) jemals geschrieben hat. (Nein damit will ich nicht sagen, dass ich die anderen Bücher von Gaiman oder Pterry schlecht finde, im Gegenteil, aber das hier find ich besonders gelungen!)
Ponder
 

Beitragvon seblu » Samstag 17. Mai 2003, 08:48

Ich fand den vergleich mit einem Kartenspiel am Anfang und die beschreibung der Regeln genial.
seblu
 

Beitragvon Schildkröte » Dienstag 27. Mai 2003, 18:24

Ich fand das Buch genial:grin: *kringel* Für mich eines der besten Bücher überhaupt.
Schildkröte
 

Beitragvon cohen27 » Sonntag 10. August 2003, 17:20

Gestern hab ich auf ner Fete mit ein paar Freunden überlegt, ob wir uns für die deutsche Filmförderung bewerben sollen. Irgendwann hab ich mit einem anderen Pratchettoiden rumgesponnen, dass man eigentlich nur "good omens" von Mr. P als gute Filmvorlage verwenden könnte(Der Rest würde von der breiten Masse nicht akzeptiert werden, weil "Durchschnittserwachsene" wohl wenig Verständnis für die Scheibenweltromane aufbringen könnten (Jaja, was man nicht kennt...).

Heute schau ich ins Web und siehe da:
Good Omens soll von T. Gilliam verfilmt werden...

Leider konnte ich irgendwie keine ernsthafte zeitangabe dazu finden (angeblich 2001,2002, 2003, 2004)
Wer kennt die HP, die sichere Angaben zu dem Thema liefert?
Und wer organisiert die Reise zur Filmpremniere?
Und warum das Schnabeltier?
cohen27
 

Beitragvon Ponder » Sonntag 10. August 2003, 19:38

Tja, das Projekt liegt zZ auf Eis, demnach erübrigen sich die meisten deiner anderen Fragen. Welche Website sicheres darüber liefert? hm wie wärs mit dieser hier? :wink:
Ponder
 

Beitragvon catskind » Dienstag 2. September 2003, 09:30

Ja,das Projekt existiert wirklich.
Aber ich schätze, die Umsetzung wird noch eine ganze Weile dauern.
Denn angeblich ist Pratchett gar nicht so scharf darauf, dass seine Werke verfilmt werden.
catskind
 

Beitragvon Max Sinister » Mittwoch 3. September 2003, 15:55

Nicht real-verfilmt, jedenfalls.
Max Sinister
 

Beitragvon Agi Hammerklau » Mittwoch 3. September 2003, 16:12

Was sonst ?
Die Farben der Magie als Anime ?
Die Farben der Magie als Disney Film (ohne Blut) ?

Wenn was Real-Verfilmt wird, schlage ich Peter Jackson als Regisseur vor.
Er hat sein können am Herr der Ringe bewiesen.
Agi Hammerklau
 

Beitragvon Max Sinister » Mittwoch 3. September 2003, 16:24

"Total verhext" und "Rollende Steine" gibts doch in England als Zeichentrickfilme... vielleicht sogar noch andere...
Max Sinister
 

Beitragvon Agi Hammerklau » Mittwoch 3. September 2003, 16:26

Wenn sie irgendwer gesehen hat, bitte Kritik schreiben.
Agi Hammerklau
 

Beitragvon frenchAngua » Mittwoch 3. September 2003, 16:29

Gibt's doch schon, hier auf dieser Seite unter "Terry und co/ Merchandising/ Video&DVD".

_________________
Werwölfe beißen nunmal...

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: frenchAngua am 03.09.2003 um 17:31 ]
frenchAngua
 

Beitragvon Tod » Mittwoch 3. September 2003, 16:37

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
frenchAngua schrieb am 03.09.2003 um 17:29 :
Gibt's doch schon, hier auf dieser Seite unter "Terry und co/ Merchandising/ Video&DVD".</BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
Danke!
Tod
 

Beitragvon Tod » Mittwoch 3. September 2003, 16:43

Tod
 

Beitragvon catskind » Donnerstag 4. September 2003, 22:04

Eine Realverfilmung á la HP oder HdR wäre vorstellbar und wünschenswert, um aufs Thema zurück zu kommen.
catskind
 

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Bücher von Terry Pratchett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron