Doppelbände

Gespräche über alle anderen Bücher des großen Terry Pratchett.

Doppelbände

Beitragvon Hofnarr » Samstag 22. Mai 2010, 21:15

Viele Bände von Pterry gibt es in doppelbänden. Das ist eigentlich gut.
Doch die Auswahl ist eher schlecht getroffen.

Z.B. Gevatter Tod und Wachen! Wachen!
ES DAUERT KEINE EWIGKEIT. ES KÖNNTE DIR ABER WIE EINE EWIGKEIT VORKOMMEN.
Benutzeravatar
Hofnarr
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 16:28
Wohnort: Lancre

Re: Doppelbände

Beitragvon Tod » Sonntag 23. Mai 2010, 08:21

Ich weiß zwar nicht ganz, wo du mit diesem Thema hin möchtest, aber die Auswahl bei den deutschen Doppelbänden ist ganz einfach getroffen: Jeweils zwei Bücher, die nacheinander erschienen sind.
Don't panic!
Tod
Tod
Tod
 
Beiträge: 1284
Registriert: Montag 17. November 2008, 12:13
Wohnort: Berlin

Re: Doppelbände

Beitragvon Hofnarr » Sonntag 23. Mai 2010, 11:37

Ja aber man kann doch welche zusammen verkaufen die auch zusammen gehören
ES DAUERT KEINE EWIGKEIT. ES KÖNNTE DIR ABER WIE EINE EWIGKEIT VORKOMMEN.
Benutzeravatar
Hofnarr
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 16:28
Wohnort: Lancre

Re: Doppelbände

Beitragvon Thetis » Sonntag 23. Mai 2010, 15:47

Könnte Verkaufstaktik sein. So muss man schonmal mindestens zwei Bücher für zwei zusammenhängende Geschichten kaufen bzw 3 falls man die Geschichten aus dem ersten Buch beide verfolgen will.
...alle außer Einem!
Benutzeravatar
Thetis
 
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 14:53
Wohnort: Westerburg

Re: Doppelbände

Beitragvon Myria » Sonntag 23. Mai 2010, 17:34

Es wird sich schon jemand etwas dabei gedacht haben.
Man muss auch immer im Auge behalten das die einzelnen Reihen nicht nacheinander, sonder "unterbrochen", erschienen sind.
Deshalb finde ich es schon in Ordnung, wenn auch zwei "unpassende" Bände in einem erschienen sind.
Wen das stört kann ja immernoch auf die Einzelbände zurück greifen.
Benutzeravatar
Myria
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 7. Februar 2009, 21:39
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Doppelbände

Beitragvon Zeitdieb » Sonntag 10. Oktober 2010, 23:41

Find die Idee der Sammel-/Doppelbände nicht schlecht, besonders wenn jemand schlecht bei Kasse ist,da man so 2 oder mehr Bücher zum Preis von einem bekommt.
Hat mir sehr in meiner Schulzeit geholfen,da ich ja kaum Geld zur Verfügung hatte;)
Manche Bücher müssen gekostet werden,manche verschlingt man,und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.

Sir Francis Bacon
Benutzeravatar
Zeitdieb
 
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 00:15
Wohnort: Zwischen Buxtehude und Hamburg

Re: Doppelbände

Beitragvon Feles Cum Libero » Montag 11. Oktober 2010, 13:28

Die Sammelbände sind wirklich nicht so schlecht, aber bei den ersten Romanen sind die Kombinationen manchmal etwas sonderbar. "Die Farben der Magie" und "Das Licht der Fantasie" würden sich ja für einen Doppelband anbieten, sie folgen in der Erscheinungsreihenfolge aufeinander und gehören auch handlungstechnisch zusammen. Trotzdem findet man "Die Farben der Magie" häufig in Kombination mit "Der Zauberhut" und "Das Licht der Fantasie" zusammen mit "Das Erbe des Zauberers".
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 796
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Doppelbände

Beitragvon Bill Tür » Sonntag 13. Februar 2011, 12:48

ICh kaufe mir die Doppelbände gerne. So habe ich doppelten LEsespass zum Preis eines Romannes
Benutzeravatar
Bill Tür
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 18:07
Wohnort: In Frau Flinkwerts Scheune


Zurück zu Andere Bücher von Terry Pratchett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron