Lieblingscharakter

Hier kann man sich über seine Lieblinge aus den Büchern Terry Pratchetts auslassen.

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Klinge » Dienstag 22. September 2009, 19:56

Mein Gott, ist das schwer.

Karotte - weil er einfach ein edler, aufrichtiger Charakter ist
Mumm - weil er so ist wie er ist und nicht nur mit Sybill sondern eigentlich mit seiner Arbeit verheiratet ist ;)
Vetinari - weil er immer drei Züge voraus denkt und genau den richtigen Job hat

Naja, und dann gibts da noch Tod und Susan und Lu-Tze und . . . . . . .
Benutzeravatar
Klinge
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 18. September 2009, 12:19
Wohnort: Wien

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Schwester Ogg » Sonntag 10. Januar 2010, 21:05

Bei mir war das Ranking vergleichsweise einfach:

1. Gevatter Tod
2. Oma Wetterwachs
3. Rincewind (natürlich mit Truhe)
Schwester Ogg
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 10. Januar 2010, 21:01

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Mumm der Schlächter » Mittwoch 20. Januar 2010, 20:09

1. Mumm
2. Nobby, Gaspode
3. Lu-Tze, Drummknott

So ungefähr sieht meine Favoriten-Liste aus.
Benutzeravatar
Mumm der Schlächter
 
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 19:34

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon HAL » Freitag 22. Januar 2010, 14:38

1.Rincewind
2.Susanne
3.Mumm
Wenn man sich so dicht zusammendrängen würde wie auf den Strassen Ankh-Morporks, könnte man fast die gesamte Weltbevölkerung in Deutschland unterbringen.
Benutzeravatar
HAL
 
Beiträge: 94
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 17:22
Wohnort: Stuttgart

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon spulwurm » Donnerstag 11. Februar 2010, 13:46

1. Otto Criek ...allein schon weil er ein Vampir mit Namen Otto ist^^
2. Samuel Mumm
3. der Quästor, der Dekan und die ganzen anderen UU-Menschen
4. Vetinari
5. William de Worde und Feucht von Lipwick
~Umwege verbssern die Ortskenntnis~
Benutzeravatar
spulwurm
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 10:35

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Zweiblum » Freitag 12. Februar 2010, 06:15

Bis jetzt kann ich ja noch nicht viel dazu sagen, aber zur Zeit Rincewind und Tod.
Aber wenn ich hier sehe, dass bei vielen im Forum diese Beiden nicht auf Platz 1 sind, oder überhaupt nicht vorkommen, da kann ich mich ja noch auf viel freuen, bis ich alle Bücher gelesen habe. :D
Benutzeravatar
Zweiblum
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 10:49

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon spulwurm » Montag 15. Februar 2010, 12:01

Tod habe ich in meiner Liste oben über Zweiblum noch vergessen...verdammt :mrgreen:
~Umwege verbssern die Ortskenntnis~
Benutzeravatar
spulwurm
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 10:35

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon HAL » Freitag 19. Februar 2010, 07:00

Die UU Menschen find' ich auch gut.
Wenn man sich so dicht zusammendrängen würde wie auf den Strassen Ankh-Morporks, könnte man fast die gesamte Weltbevölkerung in Deutschland unterbringen.
Benutzeravatar
HAL
 
Beiträge: 94
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 17:22
Wohnort: Stuttgart

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Rattentod » Freitag 19. Februar 2010, 19:31

1.Mumm/Vimes
2.Tod
3.Susanne
4.Rattentod
5.Vetinari
6.T.M.S.I.D.R.Schnapper,der Große Gott Om, Emse Wetterwachs, Willikins...
Ratten haben einen eigenen Tod, weil sie dem Mensch am nächsten sind.
Benutzeravatar
Rattentod
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 19:18
Wohnort: kurz vor'm runterfallen

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Saphira » Montag 13. Dezember 2010, 22:12

(Jetzt hab ich mir alle 7 Seiten durchgelesen, *uff* )

Hab erst mal ewig überlegt, wer denn mein Lieblings Charakter ist... Was ich hier so gelesen hab, deckt sich so ungefähr mit meiner Meinung, es ist super schwer, nur einen Charakter als Favorit zu nennen...

Jedenfalls kann ich zur Zeit sagen:
1. Oma Wetterwachs (lese grad "Ruhig Blut")
2. Die anderen Hexen: Nanny Ogg, Magrat, Agnes/Pertida

Wenn ich aber alle bisher gelesenen Bücher zusammen zähle, wäre es leichter, diejenigen aufzuzählen, die ich NICHT mag...

Von daher kann man sich ab diesem Satz* praktisch (fast) alle Charaktere hindenken, die in den Scheibenweltbüchern vorkommen :mrgreen:

*(Platz für alle Charaktere)
Grüßi, Saphira
Benutzeravatar
Saphira
 
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 12. Dezember 2010, 18:31

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon HexeH » Dienstag 25. Januar 2011, 22:42

Meine Lieblingcharaktere sind:

1. Teatime (ich mochte schon immer die verrückten Charaktere ;) )
2. TOD
3. Susan
4. Truhe
5. Rattentod
HexeH
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 28. März 2009, 19:49
Wohnort: Giengen

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Elfenengel » Donnerstag 27. Januar 2011, 16:50

Mmhh... Ich habe mir da jetzt mal länger ein Köpfen drum gemacht (brauchte ablenkung :-D) und ich bin zu dem Entschluss gekommen das alle meine Lieblinge sind. Weil alle auf ihre Art einzigartig und toll sind. Es ist dieses Zusammenspiel der ganzen Charaktere die ich so liebe. Sorry, aber ich kann nur schreiben... ALLE :-D
Ich Lebe nich um zu Arbeiten, ich Arbeite um zu Leben. ;-)
Benutzeravatar
Elfenengel
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 13. August 2010, 19:20
Wohnort: Salzgitter-Bad

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon DKS » Samstag 26. Februar 2011, 19:12

Lieblingscharakter ... mmhh ... schwierig
... habe erst 15,5 der Bücher gelesen (und chronologisch vorne angefangen)

Top 3 habe ich nicht so richtig ....- doch: Tod und Rattentod, definitiv - ... andere meiner Top-Charaktere bei den verschiedenen Handlungsträngen:

außer Tod und Rattentod (QUIEK):

1. Susanne
2. Hexenromane: Greebo, Nanny - Oma/Granny ist mir ein bisschen zu perfekt, aber trotzdem gut - Agnes/Perdita könnte sich noch zu einem meiner Lieblige entwickeln, mal abwarten (lese gerad "Ruhig Blut").
3. Zauberer-Romane: Der Bibliothekar (einfach t...risch-cool), Ponder Stibbons ("Nerds rool" :lol: ), der Dekan bzw. der Quästor (da kann ich mich nicht für eine Reihenfolge entscheiden) - (Ridcully und Rincewind gehen so, aber gehören nicht zu meinen "favourites")
4. Wache-Romane: Na ja, ich habe bisher erst einen gelesen - evt. Sam - weiß aber noch nicht; Detritus ist klasse; Nobbs könnte witzig werden (sein Kurzauftritt bei "Schweinsgalopp/Hogfather" war grandios); bei Karotte weiß ich noch nicht - er ist Mr. Perfect, aber sooo schön naiv gut ... da gebe ich mir noch Zeit bis ich weitere Romane gelesen habe
5. Nebencharaktere: Gaspode, Hex ...und ... wunderbar ist "Du Mistvieh" in "Pyramiden" ... und ... ach ja, last but not least "Truhe"

Ich liebe außerdem den ganzen Ogg-Clan: unser Jason, unser Shawn, unser Kev, unser Nev, unsere Shirl usw.

Mal sehen, wie sich das noch verändert, wenn ich mich langsam zu den neueren Romanen durch lese.

Grüße
DKS
DKS
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 18:32

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Bill Tür » Sonntag 27. Februar 2011, 18:40

Oma Wetterwachs ist meine Lieblingshexe, der Bibliothekar ist ein recht Fastzimierender Charakter, einfach wunderbar, was man mit Ugh alles ausdrücken kann :D.

Sam Mum ist eingöttlicher Charakter, auf der einen Seite seine Schwächen, die ihn liebenswert machen, auf der naderen Seite sein grandioser Gerechtigskeitsinn.
Und natürlich Bill Tür :)
Benutzeravatar
Bill Tür
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 18:07
Wohnort: In Frau Flinkwerts Scheune

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon TheLibrarian » Sonntag 27. Februar 2011, 22:45

Hm, meine Lieblingscharaktere hängen immer vom jeweiligen Buch ab.
Im Moment lese ich UA, da sind es Nutt und Glenda

Grundsätzlich finde ich aber auch Susanne richtig gut, den Bibliothekar (opponierbare Zehen wären gelegentlich wirklich praktisch), Agnes/Perdita und Vetinari (auch wenn ich mir bei ihm nie ganz sicher bin).
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Loki » Samstag 7. Juli 2012, 18:08

1. Der Bibliothekar
2. Lord Vetinari
3. Nanny Ogg
Loki
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 17:52

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon mort(imer) » Sonntag 8. Juli 2012, 10:48

Ich finde auch Tod großartig, aber irgendwie gibt es keine neuen Tod-Bücher mehr :(
Non cogito ergo sum.
Benutzeravatar
mort(imer)
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2012, 16:06
Wohnort: Sto Hellit

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon TheLibrarian » Sonntag 8. Juli 2012, 12:39

Naja, gerade bei Tod ist es aber auch so, dass es nur wenige Themen gibt, die genug Stoff für ein komplettes Buch bieten.
Nochmal werden die Revisoren garantiert nicht versuchen, ihn aus dem Weg zu räumen.
Lebenskrise (das Wort liest sich in dem Zusammenhang etwas seltsam) hatten wir auch schon.
Die erneute Suche nach einem Lehrling (m/w) wäre entweder die Wiederholung von Mort oder der Versuch, einen alternativen Verlauf dieser Geschichte zu erzählen.
Und für die Urlaubsvertretung von Göttern gibt es ja (seit den Ereignissen in Hogfather) Gallig.

Ich wüsste im Moment nicht, was Tod noch erleben könnte, dass man damit ein komplettes Buch füllen kann. Gleiches gilt (leider, leider) für Rincewind. Die Geschichten waren zu Beginn der Scheibenwelt gut, weil man durch sie viel allgemeine Informationen und einen Überblick, wie die Scheibenwelt funktioniert, bekam. Inzwischen hat sich dieses kleine Universum aber so weit fortentwickelt, dass diese großen Geschichten nicht mehr gebraucht werden und man viel besser die kleinen Geschichten erzählen kann, die die Lücken füllen und einen tieferen Einblick in das tägliche Leben geben.
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon mort(imer) » Sonntag 8. Juli 2012, 14:46

Die Revisoren wurden doch auch erst erfunden nachdem es den ersten Tod-Roman bereits gab, da könnte man doch vielleicht etwas Neues erfinden.
Oder zu Rincewind: Vetinari stirbt unter mysteriösen Umständen und ein grausamer Machthaber wird Patrizier; er verfolgt Zauberer, da sie ihm gefährlich werden könnten und Rincewind rennt um sein Leben, tötet nebenbei noch den neuen Patrizier, wodurch Vetinari, obwohl er eigentlich tot sein müsste, wieder an die Macht kommt.
Non cogito ergo sum.
Benutzeravatar
mort(imer)
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2012, 16:06
Wohnort: Sto Hellit

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon TheLibrarian » Sonntag 8. Juli 2012, 15:46

mort(imer) hat geschrieben:Die Revisoren wurden doch auch erst erfunden nachdem es den ersten Tod-Roman bereits gab, da könnte man doch vielleicht etwas Neues erfinden.

Das Problem hierbei habe ich schon beschrieben: Die Revisoren traten zu einem Zeitpunkt auf den Plan, als die Scheibenwelt noch weitestgehend unbeschrieben und jede Menge Platz für sie war. Wenn du das heute nochmal versuchst, musst du nicht nur erklären, welche Aufgabe diese/s Wesen hat/haben, sondern auch, wie es/sie so lange unentdeckt und unerwähnt blieb/en. Und selbst dann müsstest du irgendwie noch den Vorwurf vermeiden, dass du doch bloß eine bereits vorhandener Geschichte in etwas anderer Form wiederholst (den es z.B. auch bei "Ruhig Blut!" gab, was im Grunde "Lords und Ladies" aber mit Vampiren statt Elfen ist).
Und dein Rincewind-Vorschlag klingt nach einer extrem skurrilen Variante von "Der Zauberhut". 8-)
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon mort(imer) » Sonntag 8. Juli 2012, 19:06

Terry Pratchett hat doch schon alles mögliche aus seinem bekannten Hut gezaubert. Wer weiß, ob er nicht noch irgendein Thema finden könnte.
Non cogito ergo sum.
Benutzeravatar
mort(imer)
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2012, 16:06
Wohnort: Sto Hellit

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Lady Vetinari » Sonntag 8. Juli 2012, 20:38

Ich bin mir sicher, dass er das auch versucht. ;) Ist ja schließlich sein Job, sich neue Dinge auszudenken. :D

Aber mir ist es beispielsweise auch lieber, wenn er die Tod-Reihe jetzt erstmal so lässt, wie sie ist, bevor es eine "Wiederholung" gibt, wie bei "Lords and Ladies" und "Ruhig Blut!" (wie oben schon mal erwähnt.) und sich nur nochmal ran setzt, wenn es wirklich etwas Neues zu erzählen gibt. :)
Si non confectus, non reficiat.
Benutzeravatar
Lady Vetinari
 
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 17:33
Wohnort: Palast des Patriziers, Ankh-Morpork

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon mort(imer) » Sonntag 8. Juli 2012, 21:07

Es ist eben doch traurig, wenn es über die alten Lieblingscharaktere keine neuen Bücher mehr gibt.
Was die Parallelen betrifft, sehe ich durchaus auch einige Gemeinsamkeiten zwischen Rincewind und Tiffany; das mag zwar seltsam klingen, aber beide
1. sind magischer Natur
2. erleben ständig Abenteuer
3. mögen 2. nicht
und 4. sind sowieso die geborenen Pechvögel.
Ich lese diese Romane unter anderem deswegen gern, weil es doch immer wieder schön ist, zu sehen, dass es Leute gibt, die noch mehr Pech haben als man selbst. ;) ;)
Non cogito ergo sum.
Benutzeravatar
mort(imer)
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2012, 16:06
Wohnort: Sto Hellit

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Frau Quengler » Sonntag 29. Juli 2012, 21:59

Mumm ist definitiv der Beste !
Frau Quengler
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 27. Juli 2012, 19:41

Re: Lieblingscharakter

Beitragvon Nicatlon » Freitag 26. Oktober 2012, 09:43

mort(imer) hat geschrieben:Es ist eben doch traurig, wenn es über die alten Lieblingscharaktere keine neuen Bücher mehr gibt.


Dafür gibt's eine Superlösung: FanFiction!!!! :D

Aber btt:

Meine Lieblingscharaktere sind:

1. Tod u. Rattentod (ich find's einfach zum Heulen schön, wenn er versucht, menschlich zu sein. Und seine Sprüche sind auch genial :D)
2. Mumm und Vetinari (vor allem in gemeinsamen Szenen)
3. Oma und Nanny (vor allem weil sie so unterschiedlich sind und sich doch irgendwie ähneln)
4. die Fakultät der UU (die Situationskomik ist der Hammer :D)

Es gibt aber auch Charaktere, die ich nicht mag *mich vor den geworfenen Steinen duck*

die Bettler finde ich irgendwie doof, Gaspode auch (ich fand auch "Voll im Bilde" einen der schwächeren Romane). Sybil ist mir zu herrschsüchtig und Magrat irgendwie zu schwach. Rincewind mochte ich anfangs sehr, aber irgendwie wurde der dann immer langweiliger. ^^
THERE'S NO JUSTICE. THERE'S JUST ME. - Tod
Nicatlon
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 16:26
Wohnort: Überwald ;)

VorherigeNächste

Zurück zu Charaktere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron