Anagramma vs. Diamanda

Hier kann man sich über seine Lieblinge aus den Büchern Terry Pratchetts auslassen.

Anagramma vs. Diamanda

Beitragvon DuMistvieh » Sonntag 18. Oktober 2009, 14:01

Sowohl Anagramma als auch Diamanda sind sich sehr ähnlich; beides sind "Möchtegern-Hexen", die vorallem nach Macht streben, wobei es bei Anagramma nicht so offensichtlich wirkt, da sie noch jünger ist. Aber selbst Anagrammma wurde einer anderen Hexe als Schülerin zugeteilt, warum bekam Diamanda niemals die Chance als richtige Hexe ausgebildet zu werden?
Denn dass sie wirklich Potential hatte, das steht ausser Frage; warum hat Oma Wetterwachs nie zugelassen, dass sie zu einer richtigen Hexe ausgebildet wurde? Oder erkannte Oma Wetterwachs die dunkle Seite in ihr und wollte sie vor Unglück bewahren bzw. die anderen Leute vor Diamanda?
Wenn du eine Zitrone erwischst, musst du Limonade daraus machen.
Benutzeravatar
DuMistvieh
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 26. November 2008, 00:06

Re: Anagramma vs. Diamanda

Beitragvon Wee Free Tiikeri » Sonntag 18. Oktober 2009, 19:40

Ich hatte irgendwie den Eindruck gewonnen, dass Diamanda niemals bei irgendwem hätte lernen wollen. Aber ich fänd es spannend, zu hören, wie es mit ihr weiterging. Vielleicht ging sie ins Ausland und wurde dort zu einer mächtigen Hexe oder auch Voodoofrau oder was auch immer?
Dinnae fash yersel', mistress.
Benutzeravatar
Wee Free Tiikeri
 
Beiträge: 278
Registriert: Montag 24. November 2008, 14:44
Wohnort: Mount Feegle

Re: Anagramma vs. Diamanda

Beitragvon Paul König » Montag 19. Oktober 2009, 07:34

das Leben ist eben kein Ponyhof...

Diamanda wurde, wenn ich mich recht entsinne, von ihren Eltern auf eine Schule geschickt, wo ihr allerlei Unsinnigkeiten beigebracht wurden.
Dort wurden Bücher nicht nur wegen des weichen Papiers geschätzt.
Als sie wieder in die Spitzhornberge kam und den Zirkel gründete waren die drei wichtigsten Hexen Lancres gerade auf Reisen um sich mit Esmes Schwester über Geschichten auszutauschen und den dicken Dienstag zu feiern... :roll:
Leider hat sich in diesem Universum keine Geschichte zwischen Diamanda und Ponder entsponnen, wie am Ende des Buches in den Raum, gestellt wurde.
Wäre doch interessant geworden Hex in der Nähe von Esme zu erleben...
Ich erkenne einen ehrlichen Mann auf den ersten Blick.

Der König des Gelben Flußes
Benutzeravatar
Paul König
 
Beiträge: 126
Registriert: Montag 24. August 2009, 21:30
Wohnort: Thüringen drehwärts neben der Scheibenmitte

Re: Anagramma vs. Diamanda

Beitragvon Feles Cum Libero » Montag 19. Oktober 2009, 12:18

Es ist jetzt schon recht lange her, dass ich "Lords & Ladies" gelesen habe. Aber ich glaube mich zu erinnern, dass Diamanda nicht wirklich über Talent verfügte (oder zumindest über kein großes), sondern nur magische Fähigkeiten von der Elfenkönigin "geliehen" bekam, ohne es selbst zu wissen.
Es wäre auch denkbar, dass Diamanda nach ihren Erlebnissen mit den Elfen keine Lust mehr auf Hexerei hat oder sogar nicht mehr in der Lage dazu ist.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Benutzeravatar
Feles Cum Libero
 
Beiträge: 795
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Anagramma vs. Diamanda

Beitragvon Duracella » Montag 21. Dezember 2009, 14:53

Jupp, da hat Feles Recht. Von dem Zirkel der jungen "Hexen" hatte nur eine ein "bischen Talent", wie Nanny Ogg feststellte, und die wurde in den nächsten Romanen dann auch zur Hexe ausgebildet. Diamanda hatte nie wirkliche Macht.
Dog is friendly - beware of owner!
Benutzeravatar
Duracella
 
Beiträge: 162
Registriert: Montag 24. November 2008, 14:40
Wohnort: Wo mein Mantel hängt!

Re: Anagramma vs. Diamanda

Beitragvon camilajerry » Freitag 21. November 2014, 06:10

Ja, genau das meinte ich. Die Frage ist nur, warum hat der deutsche Übersetzer gerade diese Namen gewählt; ist hier ein verstecktes Wortspiel. Bei der englischen Version kommt es mir fast so vor :Overton transpire .


______________
http://www.testking.net/testking-640-722.htm
http://www.ltu.edu/
http://www.madonna.edu/
http://www.marygrove.edu/
Zuletzt geändert von camilajerry am Dienstag 3. Februar 2015, 06:58, insgesamt 4-mal geändert.
camilajerry
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 21. November 2014, 06:00

Re: Geschenke aus der Rundwelt

Beitragvon aaagul » Samstag 13. Dezember 2014, 09:01

Ich hatte irgendwie den Eindruck gewonnen, dass Diamanda niemals bei irgendwem hätte lernen wollen. Aber ich fänd es spannend, zu hören, wie es mit ihr weiterging. Vielleicht ging sie ins Ausland und wurde dort zu einer mächtigen Hexe oder auch Voodoofrau oder was auch immer?
gul
aaagul
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 19:39


Zurück zu Charaktere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron