Alter von Rincewind

Hier kann man sich über seine Lieblinge aus den Büchern Terry Pratchetts auslassen.

Beitragvon catskind » Freitag 26. April 2002, 07:34

Hi "Forum-Folk" (oder Vorum-Volk? :wink: )
Wie alt, glaubt ihr, ist Rincewind?
Also, ich kann ihn mir einfach nicht älter, als höchstens Mitte vierzig vorstellen.
Und ihr?

_________________
Besucht meine Homepage!
http://www.catskind.de

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ponder am 2002-05-27 10:18 ]
catskind
 

Beitragvon Caleb » Freitag 26. April 2002, 09:00

Eine gute Frage...
Wer hat ne Antwort?
Caleb
 

Beitragvon Der Quästor » Freitag 26. April 2002, 10:31

Laut der L-Space-Timeline hat sich Rincewind im Jahre 1957 (nach UU-Kalender) im Alter von 24 an der Universität eingeschrieben. Die Ereignisse von "Der fünfte Elefant" fanden im Jahre 1989 statt.
Danach müsste Rincewind erstaunlicherweise doch schon Mitte 50 sein - also etwa im gleichen Alter wie Pterry???
Der Quästor
 

Beitragvon Johnny » Freitag 26. April 2002, 13:10

Mag ja sein, dqass er so alt ist, wirkt aber mehr wie mitte dreizir, weil er noch gut läuft und immer sexy Frauen bei sich hat.
Johnny
 

Beitragvon catskind » Freitag 26. April 2002, 13:14

Man bedenke auch seine Eskapaden in "Eric". Kann sein, daß seine Lebens-Zeit komlpett durcheinander geraten ist. Aber in den Fünfzigern...nö, echt nicht, er muß jünger sein (so vom feeling her).
catskind
 

Beitragvon Der Quästor » Freitag 26. April 2002, 13:52

Mag sein, dass ihn sein Trip durch die Kerkerdimensionen irgendwie am Altern gehindert oder gar verjüngt hat - obwohl mir das irgendwie nicht plausibel erscheint :wink:

Das mit dem Feeling geht mir zwar genauso (ich persönlich stelle ihn mir höchstens so Mitte 30 vor), aber das ist schließlich hochgradig subjektiv. Immerhin hat Kirby ja auch alle Bücher gelesen und Rincerwind regelmäßig wie über 80jährig dargestellt.
Der Quästor
 

Beitragvon Johnny » Freitag 26. April 2002, 14:19

Ja aber Kidby hat ihn viel jünger dargestellt.
Also, er sollte keinen grauen Bart haben, und Kirby hat Cohen d. Barbar ja auch mit blonden Haaren dargestellt.
Rincewind, könnte ja auch durch einen Zauberspruch sich selbst verjüngt haben.
Ach ja,
Spoiler für das Licht der Fantasie
in dLdF wird gesagt, dass er nicht zaubern kann, weil dieser Oktavzauberspruch in ihm ist, aber der geht zum Schluss wieder und in den anderen Büchern kann er immer noch nicht zaubern.
Warum fängt er nciht an zu lernen???
Johnny
 

Beitragvon Damien G. Bleicht » Freitag 26. April 2002, 15:43

also persönlich habe ich es mir immer so vorgestellt wie Quästor es beschrieb, dass der Rincewind aus den letzten Büchern so um die 50 ist. Also den Rincewind aus den Büchern vor dem Zeitsprung in Macbest ("Farben der Magie", "Licht der Fantasie", "Der Zauberhut" ) hab ich mir ungefähr Mitte dreißig mit rotbraunem Bart vorgestellt und in den Büchern NACH der Zeit in den Kerkerdimensionen Anfang fünfzig mit langsam ergrauenden Haaren und Bart. In "Echt Zauberhaft" sagt Zweiblum auch etwas in der Art von "Weißt du noch wieviel Spaß wir zusammen hatten, als wir jünger waren?" was auch dafür spricht, dass die beiden allmählich in die jahre kommen. Nach irgendwelchen Zeichnern sollte man sich da schon mal gar nicht richten, die sind auch nicht allwissend (selbst wenn sie Paul Kidby heißen, neben dem Josh Kirby - mögeerinfriedenruhen - meiner Meinung nach immer ein wenig zu sehr vernachlässigt wird)

_________________
Ich kann so etwas nicht zulassen!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Damien G. Bleicht am 2002-04-26 16:50 ]
Damien G. Bleicht
 

Beitragvon Oberster Hirte » Samstag 27. April 2002, 17:35

Thema selbst-verjüngen:
Da er ja "magischer Natur" ist,kann er sich nicht selbst verzaubern.Irgendwann verwandelt er sich wieder zurück.
Spoiler für MacBest oder so:
Magrat kann ihre Haare nicht verzaubern;
Spoiler für Der Zauberhut:
Der Quästor kann sich auch nur für kurze Zeit jünger machen.
Oberster Hirte
 

Beitragvon Ponder » Samstag 27. April 2002, 21:39

Irre ich mich oder wird nicht gesagt, dass es fast nichts weniger magisches gibt als Rincewind? So magisch wie ein Stück Blei.<!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two --> Obwohl... manche Bleisorten sind ziemlich talentiert...<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Fußnoten:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br><!-- BBCode Note End-Two -->Nein; das ist kein Zitat aus einem Buch<!-- BBCode Note Start-Three --><br><br><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Note End -->
Ponder
 

Beitragvon Bodo » Samstag 27. April 2002, 22:09

ich glaub in "der Zauberhut" stand was in richtung "wenn man seine taumaturgischen fähigkeiten mit miserabel bezeichnen würde felt einem ein passender ausdruck für sein magisches talent" oder sowas in der art (ich hab das buch nicht da)
Bodo
 

Beitragvon Oberster Hirte » Sonntag 28. April 2002, 01:27

Ein bisschen Thaumaturgie steckt auch in ihm;wird in dem Buch mit dem Roten Stern erklärt.Auch wenn er der schlechteste Zauberer überhaupt ist,es steckt Thaumaturgie in ihm.
Oberster Hirte
 

Beitragvon catskind » Sonntag 28. April 2002, 07:32

In "Heiße Hüpfer" (Scheiß Titel...sieht also so aus, als ob der normale Alterungsprozess nicht mehr funktioniert (vom normalen Schicksal mal ganz zu schweigen!).
catskind
 

Beitragvon Oberster Hirte » Sonntag 28. April 2002, 16:34

Das dürfte daran liegen,dass er immer wieder wegläuft und überlebt...
Oberster Hirte
 

Beitragvon Ponder » Sonntag 28. April 2002, 20:35

Manchmal scheint der Sand auch rückwärts zu fließen.
Steht irgendwo bei der Stelle die Cat zitiert hatte. Übrigens welches Buch des roten Sterns? Ich kann mich an die Sekte erinnern, aber nicht an ein Buch...
Oder meinst du einfach den Scheibenweltroman in dem das vorkommt?
Ponder
 

Beitragvon Oberster Hirte » Sonntag 28. April 2002, 21:59

Ja,ich steig im Moment nicht durch.Ich meine das Buch,wo A'tuin in Richtung des roten Sterns fliegt;das Buch mit dem magischen Laden.Ich weiss nur nicht mehr,welches das war.Eines der ersten glaub ich.
Oberster Hirte
 

Beitragvon catskind » Montag 29. April 2002, 06:56

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Oberster Hirte schrieb am 2002-04-28 22:59 :
Ja,ich steig im Moment nicht durch.Ich meine das Buch,wo A'tuin in Richtung des roten Sterns fliegt;das Buch mit dem magischen Laden.Ich weiss nur nicht mehr,welches das war.Eines der ersten glaub ich.

[/quote]
"Die Farben der Magie!" :wink:
catskind
 

Beitragvon Tod » Montag 29. April 2002, 06:56

Ja, das war in einem der ersten. Das Licht der Phantasie. Rincewind rettet (mal wieder) die Welt. Diesmal mit dem einzigen Zauberspruch, den er im Kopf hat.
Tod
 

Beitragvon Oberster Hirte » Montag 29. April 2002, 07:22

Ihr seid euch aber einig! :smile:
Dort jedenfalls wurde festgestellt,das selbst in Rincewind Thuamaturgie steckt.
Oberster Hirte
 

Beitragvon catskind » Montag 29. April 2002, 15:56

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Oberster Hirte schrieb am 2002-04-29 08:22 :
Ihr seid euch aber einig! :smile:
Dort jedenfalls wurde festgestellt,das selbst in Rincewind Thuamaturgie steckt.

[/quote]
Oh, wir sind uns "immer" einig! :wink:
Keine Ahnung, was in ihm steckt:grin:
catskind
 

Beitragvon Johnny » Montag 29. April 2002, 17:22

Nun ja, Rincewind ist in der Kunst der Magie genau so geschickt wie ein Fisch beim Bergsteigen und auf jedenfall merkte man gleich, in der Zauberhut und Echt Zauberhaft.
In der Zauberhut bringt er sich doch mit Magie aus der Grube oder nicht.
Und in EZ macht er ein Loch in die Mauer mit Magie und ist ganz Stolz.

Ach ja, Einig sind wir uns fast nie, von meinem Standpunkt aus gesehen :lach:
Johnny
 

Beitragvon Ponder » Montag 29. April 2002, 18:56

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Johnny schrieb am 2002-04-29 18:22 :
Nun ja, Rincewind ist in der Kunst der Magie genau so geschickt wie ein Fisch beim Bergsteigen und auf jedenfall merkte man gleich, in der Zauberhut und Echt Zauberhaft.
[/quote]
Was merkte man gleich?
<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
In der Zauberhut bringt er sich doch mit Magie aus der Grube oder nicht.
Und in EZ macht er ein Loch in die Mauer mit Magie und ist ganz Stolz.
[/quote]
Ich versteh ehrlich gesagt deine Argumentation nicht. Oben sagst du er ist magisch untalentiert (ok abgesehen vielleicht von den Lachsen :wink:) und dann er habe das und jenes gemacht.
In Zauberhut ist übrigens so viel Magie rumgeschwappt, dass genug da war zum benutzen, selbst für Rincewind.

Übrigens glaub ich auch eher, dass es Licht der Phantasie war.
Ponder
 

Beitragvon Arrina » Montag 29. April 2002, 19:03

Es war Licht der Phantasie wo Rincewind den Zauberspruch ausgesprochen hat oder wo sich der Zauberspruch ausgesprochen hat
Arrina
 

Beitragvon catskind » Montag 29. April 2002, 21:16

Öhm, schön, daß wir uns alle so einig sind...aber mal dezent zurück zum Thema...wie alt findet ihr, ist Rincewind?
catskind
 

Beitragvon Oberster Hirte » Dienstag 30. April 2002, 07:45

Ich tippe mal auf knapp über dreissig.
Ich weiss,das er nicht zaubern kann.
Dennoch wird gesagt,das selbst in ihm ein bisschen Thaumaturgie steckt und er sich nicht selbst verjüngen kann.Wenn keine Thaumaturgie in ihm steckt,kann er sich auch nicht verjüngen,da er ja nicht zaubern kann.
Oberster Hirte
 

Nächste

Zurück zu Charaktere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron