Bester Mann auf der Scheibenwelt

Hier kann man sich über seine Lieblinge aus den Büchern Terry Pratchetts auslassen.

Beitragvon Thetis » Freitag 26. April 2002, 13:38

Wundert mich, das die Frage nicht gleich aufgetaucht ist nach dem Auftauchen des "beste Frau" Themas. Aber nun sei die gleiche Frage bzgl der Männer der Scheibenwelt gestellt.

Eigentlich gehört so ein Thema ja mehr zu "Charaktere" aber da der andere Thread schon hier steht...
Thetis
 

Beitragvon Der Quästor » Freitag 26. April 2002, 13:58

Als Moderator der Buch-Abteilung bitte ich den Forum-Master hiermit höflich die beiden Threads "Bester Mann. . ." und "Beste Frau. . ." nach "Charaktere" zu verschieben :grin:
Der Quästor
 

Beitragvon Mort » Samstag 27. April 2002, 09:20

Mort ist natürlich der beste. Schaut mich an
*rrrrrrr* *rrrrrrrrrr*
Ich warte auf euch Babes. :cool: :razz:

_________________
Der Tod wird euch holen (irgenwann)

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mort am 2002-04-27 10:21 ]
Mort
 

Beitragvon Ponder » Samstag 27. April 2002, 21:35

SPOILER für Rollende Steine / Soul Music

Wäre das dann auch Nekrophilie? Ich meine wenn es von Mort selbst ausgeht...

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ponder am 2002-04-28 21:20 ]
Ponder
 

Beitragvon Bodo » Samstag 27. April 2002, 22:05

du meinst ein toter und eine lebende?
(ich bin mir nicht sicher ob ichs richtig verstanden habe, weil zumindest so weit wie ich bisher bin lebt mort noch)

also aus sicht des toten ist es sicher keine necrophilie:wink:
Bodo
 

Beitragvon Tod » Sonntag 28. April 2002, 08:06

!!! SPOILER FÜR ROLLENDE STEINE / SOUL MUSIC!!!
Ich glaube, Ponder bezieht sich auf einen Zeitpunkt nach diesem Buch, denn darin werden Mort und Isabell ums Leben kommen.
Tod
 

Beitragvon Ponder » Sonntag 28. April 2002, 20:21

Jepp Bodo meinte ich.
Ich hab mal einen Spoiler oben noch eingefügt, zur Sicherheit.
Ponder
 

Beitragvon Grawl der Schreckliche » Dienstag 14. Mai 2002, 18:08

Der Beste mann? Natürlich Cohen der Barbar: ein Mann aus "altem", sehr, sehr, sehr, sehr, altem Schrot und korn. ein echter Held eben.
Grawl der Schreckliche
 

Beitragvon cheery_littlebottom » Freitag 17. Mai 2002, 09:15

Ich möchte den UU-Kanzler Ridcully nominieren. Er hat so ein uuunheimlich grosses Ego und zeigt gleichzeitig, dass bei ihm nur ein Absolutes Minimum an Sensibilität vorhanden ist:wink:
cheery_littlebottom
 

Beitragvon Herr Ixolit » Samstag 18. Mai 2002, 17:28

Gibt´s eigentlich eine Person auf der Scheibenwelt, die man als Terry´s Ebenbild sehen könnte? Ich glaube das zwar nicht, habe die Bücher aber nie unter diesem Aspekt gelesen. Das passt eigentlich nicht zu diesem Thread, fiel mir aber zu "bester Mann auf der Scheibenwelt" ein.
Ich danke für Ihr Verständnis.
Herr Ixolit
 

Beitragvon Herr Ixolit » Samstag 18. Mai 2002, 17:31

Wenn man "bester" als Superlativ von "gut" auffasst, kommt nur Karotte in Frage.


_________________
Bitte entwerten Sie ihre Fahrkarte vor dem Einsteigen.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Herr Ixolit am 2002-07-07 19:06 ]
Herr Ixolit
 

Beitragvon Kristina » Samstag 18. Mai 2002, 19:58

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Herr Ixolit schrieb am 2002-05-18 18:28 :
Gibt´s eigentlich eine Person auf der Scheibenwelt, die man als Terry´s Ebenbild sehen könnte?

[/quote]

In den Scheibenwelt-Kalendern ist an Terrys Geburtstag "Geburtstag des Schöpfers" eingetragen.
Und in Eric wird der Schöpfer als kleiner Mann mit Stift hinter dem Ohr beschrieben. Das paßt recht gut, Terry ist ja auch nicht der Größte.
Kristina
 

Beitragvon Caleb » Sonntag 19. Mai 2002, 18:27

netter Gedanke. SO hab ich es noch nie gesehen.
Caleb
 

Beitragvon Susan StoHelit » Montag 27. Mai 2002, 19:42

Back to Topic, würde ich mal sagen.
Tja, da sich meine Scheibenwelt-Kentnisse nur auf maximal 3 Romane beschränken...(ja, ich habe sehr wenig Zeit zum Lesen)...ich würde den armen Nijel nominieren *gg* Kleiner Scherz.
Nein, ich finde TOD goldig. Er ist so philosophisch und so direkt...aber küssen kann er sicher nicht!
Susan StoHelit
 

Beitragvon Ponder » Montag 27. Mai 2002, 19:57

Spätestens beim Zungenkuss wirds problematisch...
Ponder
 

Beitragvon Kristina » Montag 27. Mai 2002, 20:22

Außerdem fehlen ihm die richtigen Drüsen, um das Küssen zu genießen. Er würde sich wahrscheinlich fragen, warum ihm gerade jemand die Zähne naßgemacht hat, und ob das nicht mit Wasser (außer aus dem Ankh) viel hygienischer ist.
Kristina
 

Beitragvon Ponder » Montag 27. Mai 2002, 20:25

Ich glaube da irrst du dich. In Rollende Steine/Soul Music will Tod ja einen Wangenkuss von seiner Enkelin Susanne. Ich nehme an er freut sich auch darüber...
Ponder
 

Beitragvon Arrina » Montag 27. Mai 2002, 21:04

ist nicht jeder Kuss ungünstig ohne Lippen? okok ein Zungenkuss ist da dann noch schwieriger aber so?
Arrina
 

Beitragvon Oberster Hirte » Montag 27. Mai 2002, 21:17

Denk daran,sie ist seine Enkelin.Ein Zungenkuss wäre da wahrscheinlich unangebracht.
Oberster Hirte
 

Beitragvon Arrina » Montag 27. Mai 2002, 21:23

Das war auch eher an Pons eintrag weiter oben gerichtet :wink:
Arrina
 

Beitragvon Susan StoHelit » Dienstag 28. Mai 2002, 20:18

Mann, nehmt ihr das genau mit den Nicks *lol*.
Nein, nehmen wir mal an, ich bin NICHT seine Enkelin...ich meine, Tod kann sich ja auch...okay, er kann sich *nicht* betrinken...aber er hat doch Gefühle? Er kann doch z.B. gelangweilt sein oder sich eben freuen, oder? Ausserdem...Ysabell ist seine Tochter, hat er die nicht in gewisser Weise geliebt?
Unter Umständen funktioniert eine Liebe auch ohne Sex. Die muss dann zwar sehr gross sein, aber sie funktioniert. Umarmen kann man Tod ja mal ...mehr oder weniger.
Dumme Frage, Tod ist doch ein ER, oder???
Susan StoHelit
 

Beitragvon Tod » Dienstag 28. Mai 2002, 20:46

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Zitat:<HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
Susan StoHelit schrieb am 2002-05-28 21:18 :
Dumme Frage, Tod ist doch ein ER, oder???
[/quote]
Ysabell nennt ihn zumindest immer Vater und Albert nennt ihn Herr.
Tod
 

Beitragvon Susan StoHelit » Mittwoch 29. Mai 2002, 17:47

Wahrscheinlich ist er genau so sehr ein "er" wie Gott. Unlogisch. Als ob der Tod ein Geschlecht haben müsste...pflanzt er sich denn fort?
*hat eine seltsame Vision von einem Baby-Tod mit Schnuller*
NEEE!!!
Susan StoHelit
 

Beitragvon Tod » Mittwoch 29. Mai 2002, 18:54

Krieg hat geheiratet und Kinder bekommen...
Tod
 

Beitragvon Ponder » Mittwoch 29. Mai 2002, 19:59

Aber Krieg ist ja auch kein Skelett.
Und Ysabell ist ja nur Tods Adoptivtocher.
Ponder
 

Nächste

Zurück zu Charaktere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron