Klatschianische Gewandung etc

Hier sammeln wir alle wichtigen Informationen zur Scheibenwelt Convention im deutschsprachigen Raum.

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Mam Summ » Dienstag 15. Januar 2013, 11:29

Schickes Kostüm!
Ich würde die "Bast-Weste" weglassen, die Arm- und Bauchbinden jedoch finde ich ganz gut. Das Rückenschild(?) würde ich durch ein möglichst großes Krummschwert ersetzen, eventuell auch noch die beiden Schilf-Querstücke am Speer weglassen. Der Teil des Turban, der auf die Schultern fällt, sollte bei einem D'reg meiner Meinung nach freier fallen und eventuell etwas länger sein, das dürfte sich ja einfach anders binden lassen.

Deine Bindis und Co kommen sicher gut an, bring sie doch einfach mit! Vielleicht bieten sich deine Kenntnisse ja sogar für einen Turban-, Sari- etc. -Binde/Wickel-Workshop an?! Wobei das sicher schwierig umzusetzen ist, ohne dass du für alle Teilnehmer die Stoffe stellen müsstest...
"[...] and yoghurt, which to Vimes´s mind was a type of cheese that wasn´t trying hard enough."

Terry Pratchett, Snuff
Benutzeravatar
Mam Summ
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 23:10

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Tiffany Aching » Dienstag 15. Januar 2013, 13:01

Mam Summ hat geschrieben:Schickes Kostüm!
Danke! :)

Mam Summ hat geschrieben:Vielleicht bieten sich deine Kenntnisse ja sogar für einen Turban-, Sari- etc. -Binde/Wickel-Workshop an?! Wobei das sicher schwierig umzusetzen ist, ohne dass du für alle Teilnehmer die Stoffe stellen müsstest...
Ich könnte (vermutlich sinnvoll am ersten Tag) für 2 Stunden oder so irgendwo rumsitzen und jeder der mag/braucht kann vorbei kommen und wird von mir in Stoff eingewickelt (ob Sari oder Turban)!
im Club und Chat Tiffany, ehemals HiroProtagonist ehemals lost.in.42...
Tiffany Aching
 
Beiträge: 117
Registriert: Freitag 12. Juni 2009, 23:31
Wohnort: Berlin

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Dienstag 15. Januar 2013, 21:58

Tolles Kostüm, Jedenfalls steckt Arbeit und Liebe zum Detail dahinter. Nun, so wirkt es allerdings etwas Ninjahaft. Schaumal ob du um den Kopf sowas oder sowas hinbekommst. Statt der engen Leggins noch weite Pumphosen und wie Summi schon schrieb ein Krummsäbel.
Und der komische Fächer überm Kopf ist in der Wüste wohl auch eher fehl am Platz.

Ich bräucht noch Armreifen (Bangles), Oberarmspangen und sonstigen Gold-blingbling
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Tiffany Aching » Dienstag 15. Januar 2013, 22:33

Danke für die Anregungen MadButcher und Summse! :)

MadButcher hat geschrieben:Ich bräucht noch Armreifen (Bangles), Oberarmspangen und sonstigen Gold-blingbling
Ich hab noch nen Haufen Bangles und ganz viele schlichte Gold- und Silber Ketten, die liegen hier schon ewig rum, also wenn du davon was gebrauchen kannst?!? Die Armreifen sind alle etwa die gleiche Größe und ich krieg sie nur so gerade so einzeln Stück für Stück über Handgelenk.
Dateianhänge
DSC06724.JPG
Gold und Silber Ketten
DSC06720.JPG
Bangles
im Club und Chat Tiffany, ehemals HiroProtagonist ehemals lost.in.42...
Tiffany Aching
 
Beiträge: 117
Registriert: Freitag 12. Juni 2009, 23:31
Wohnort: Berlin

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Gomeck » Montag 15. April 2013, 15:38

Ob das auch bei Männern aussieht? *g*
Gomeck
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 16:47

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon ypres » Montag 17. Juni 2013, 21:38

Die indischen Männer sind ja auch nicht gerade ungeschmückt, Gomeck. :lol:
Look for the ridiculous in everything and you will find it. - Jules Renard
Benutzeravatar
ypres
 
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 26. November 2008, 19:29
Wohnort: NRW, Köln

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Mondfisch » Sonntag 28. Juli 2013, 16:37

Moin moin,
ich hab mir auch schon meine Gedanken gemacht
und mein Kostüm fast komplett.
Muss noch etwas basteln (Schuhwerk, Kopfschmuck und kleine Sachen), aber da hab ich jetzt
ja leider Zeit für.
Grüsse
Mondi
Benutzeravatar
Mondfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 16:21
Wohnort: Hamburg

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Varu » Dienstag 20. August 2013, 13:31

Uhm hi, ich hoffe ich bin hier im richtigen Thema gelandet^^

Ich wüsste gern wie das bei euch mit zum Kostüm gehörigen Waffen gehandhabt wird?
Was ist erlaubt? Nur Schaumwaffen oder auch Holz? (hab ein hübsches Chepesch aus Holz, das nur zur Deko ist, bei Gebrauch würde es vermutlich kaputt gehen. Geht sowas dann auch? Mit dem Versprechen damit keinen Quatsch zu machen, oder seid ihr da strenger?)

Und wie werden Cosplays so angenommen?
Wenn zum Beispiel jemand als Offler kommt, is das cool oder eher anmaßend?
Oder die Sphinx aus Pyramiden, würde die erkanntwerden? (sind jetzt beides nur spontane Beispiele)

Und wo ich grad das D'reg kostüm gesehen hab:
D'reg steht auch auf meiner Liste möglicher Gewandungen, allerdings hätte ich vermutlich mehr Farbe gewagt und auch einen etwas anderen Stil.
a) is das dann doof wenn da komplett anders aussehende D'regs rumlaufen?
b) mich erinnerte das Kostüm so ganz in schwarz eher an die Haschischim (erinnerte mich auch etwas an die Hassansinen aus Prince of Persia Link Link, die ja quasi das gleiche sind). Wie habt ihr sie euch vorgestellt?
c) kämpfen D'reg Frauen auch? Das frag ich mich schon seit längerem.. ich weis allerdings auch nicht so viel darüber.

puh, ne Menge Fragen ich hoffe ihr könnt mir da etwas weiter helfen :)
Varu
 
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 6. August 2013, 15:47

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Tod » Dienstag 20. August 2013, 14:43

Ein stumpfes Holzschwert sollte in Ordnung sein. Schließlich haben wir bei den Kampfworkshops auch entsprechende Waffen. Scharfes Metall bleibt jedoch verboten.
Mit einem Offler-Kostüm stehen die Chancen nicht schlecht den Kostümwettbewerb zu gewinnen ;-)
Trag einfach was du möchtest und wann du es möchtest. Das machen die anderen Besucher auch so und uns freut es.
Don't panic!
Tod
Tod
Tod
 
Beiträge: 1261
Registriert: Montag 17. November 2008, 12:13
Wohnort: Berlin

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Ponder » Dienstag 20. August 2013, 15:01

Varu hat geschrieben:Ich wüsste gern wie das bei euch mit zum Kostüm gehörigen Waffen gehandhabt wird?
Was ist erlaubt? Nur Schaumwaffen oder auch Holz? (hab ein hübsches Chepesch aus Holz, das nur zur Deko ist, bei Gebrauch würde es vermutlich kaputt gehen. Geht sowas dann auch? Mit dem Versprechen damit keinen Quatsch zu machen, oder seid ihr da strenger?)

Bis jetzt hatten wir uns an das in Deutschland gültige Waffengesetz gehalten, wobei zusätzlich gefährliche Gegenstände verboten waren. Daneben gilt natürlich noch die Hausordnung/AGB des Veranstaltungsortes.
Kurz gesagt: Ein (stumpfes) Holzschwert sollte im Normalfall in Ordnung sein. Im Zweifelsfall zuhause lassen oder bei "eigentlich müsste es ok sein, aber ich bin mir nicht sicher" beim Einchecken vorzeigen.
Varu hat geschrieben:Und wie werden Cosplays so angenommen?
Wenn zum Beispiel jemand als Offler kommt, is das cool oder eher anmaßend?
Oder die Sphinx aus Pyramiden, würde die erkanntwerden? (sind jetzt beides nur spontane Beispiele)

Cosplay wird immer gern gesehen. Wir haben auf den Conventions bisher immer unverkleidete und verkleidete Leute gehabt und keiner hat den anderen blöd angesehen - außer vielleicht etwas ungläubig. Dann aber auch nur weil das Kostüm so wahnsinnig gut geworden ist :-)

Varu hat geschrieben:a) is das dann doof wenn da komplett anders aussehende D'regs rumlaufen?

Das ist wohl eine persönliche Geschmacksfrage. Ich würde das aber verneinen. Gerade bei den D'regs gibt es so viele verschiedene Untergruppierungen, da würde es mich wundern wenn da alle gleich aussehen würden.
Varu hat geschrieben:b) mich erinnerte das Kostüm so ganz in schwarz eher an die Haschischim (erinnerte mich auch etwas an die Hassansinen aus Prince of Persia Link Link, die ja quasi das gleiche sind). Wie habt ihr sie euch vorgestellt?

Von der Kostümart teilweise ähnlich, wenn auch nicht unbedingt so schwarz.
Varu hat geschrieben:c) kämpfen D'reg Frauen auch? Das frag ich mich schon seit längerem.. ich weis allerdings auch nicht so viel darüber.

Das englische Discwikischreibt
They have very strict ideas about women fighting: they expect them to be good at it.
Frei übersetzt: "Sie haben eine sehr strenge Vorstellung was kämpfende Frauen betrifft: sie erwarten, dass sie gut darin sind."

Ich hoffe ich konnte dir alle Fragen beantworten. Wenn du mehr wissen willst, nur zu!
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 621
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Varu » Dienstag 20. August 2013, 16:08

Wow, vielen Dank für die schnellen und guten Antworten, ihr habt mir schon sehr weitergeholfen :)
Varu
 
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 6. August 2013, 15:47

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Dienstag 20. August 2013, 20:26

Ich bin eine davon die sich über gute Gewandung freut (nenns Cosplay, Larp-Gewandung, Kostüm, wie du magst.) Ich denke es gehört einfach dazu und wertet das Ambiente ungemein auf. Wenn das Motto Klatsch ist sollte man auch als Klatschianer herumlaufen. (wer das partout nicht mag dem ist hier aber auch keiner böse) Ich selbst hab schon wieder 5 Kostüme... (und kann mich nicht entscheiden) D'reg ist auch dabei. In dunkelblau. Unverschleiert mit vielen Perlen im Haar und einem krummen Dolch den ich aber aus oben genannten Gründen noch präparieren muß. (Ich werd ihn wohl in die Scheide kleben, oder die Klinge absägen, mal sehn)
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Varu » Mittwoch 21. August 2013, 03:17

mhm, da gehts mir persönlich ähnlich, ich liebe einfach gut gemachte Kostüme, da setzte ich niemandem Grenzen.
Ich weis nur auch dass es Leute gibt die ne andere Einstellung dazu haben deswegen frage ich vorher lieber.

Und wo du grade den Dolch ansprichst:
ich würde mein Holz-Chepesch nun nicht direkt als scharf bezeichnen, aber es hat halt ne Kante. (an der man sich nicht schneidet, gibt vielleicht nen Blauenfleck wenn mans drauf anlegt, was bei jedem Holzschwert passieren kann)
Aber kommt das da auf den Winkel an den die Kante hat, oder muss es rund abgeschliffen sein?
Ich hatte ohnehin vor es zu verändern, ich bin mir nur nicht sicher ob es reicht wenn ich die Kante mit ner Modelliermasse-Verzierung abstumpfe, oder ob ich direkt das Holz neu bearbeiten muss.
Der Winkel zwischen den beiden Seiten beträgt an der "scharfen" Kante der Klinge ca 20-30° und wird bis zur Oberkante dann ca 2,5 cm dick.
Mein Bruder hat mir den Holzrohling vor Jahren mal angefertigt und ich wollte so eben die Kinderholzschwert-Optik vermeiden. (also durchgehend die selbe dicke und dann abgerundet)
ich bin mir halt deswegen jetzt nicht sicher ob das schon als gefährlich gilt, denn wie gesagt scharf ist es nicht, und dünn auch nicht, nur da ist halt diese Kante. :-/

sorry, ich grübel schonwieder zu viel nach.. ich bin mir ja noch nichtmal sicher ob ich das Ding mitnehme^^
Varu
 
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 6. August 2013, 15:47

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Der Quästor » Mittwoch 21. August 2013, 07:41

Varu hat geschrieben:Aber kommt das da auf den Winkel an den die Kante hat, oder muss es rund abgeschliffen sein?


Mal ganz allgemein gesprochen: Wir gehen einfach davon aus, dass der durchschnittliche Pratchett-Fan - salopp gesagt - lesen und schreiben kann und seine sieben Sinne beieinander hat.
Wegen einer Kante am Holzschwert wirst Du bestimmt nicht des Platzes verwiesen.
Wenn Du allerdings solange Leute damit haust, dass sie blaue Flecke bekommen, nehmen wir's Dir weg und werfen es in einer Feuerschale - Strafe muss sein :-D
"And now I must fly - except that I mustn't."
Der Quästor
Quästor
Quästor
 
Beiträge: 122
Registriert: Montag 1. Dezember 2008, 15:36

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Varu » Mittwoch 21. August 2013, 17:11

xD ok, ne keine Sorge, sowas mach ich nich.
hätte ja sein können dass mans dann direkt abgeben muss oder so, und wozu sollte man es dann mitnehmen.
Aber da bin ich ja erleichtert wenn das ganze so gehandhabt wird wie du sagtst.
Also danke für die Antwort :)
Varu
 
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 6. August 2013, 15:47

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Mittwoch 21. August 2013, 22:58

Wäre glaub ich ziemlich albern, dir wegen ner Holzkante Kopf zu machen. Dann dürften wir auch keine Regenschirme, Maglites, Spazierstöcke (Da hat ihre Lordschaft Vetinari ein schönes Exemplar) Handtaschen, Stöckelschuhe, Scheren...etc etc etc mit auf die Burg bringen. Hey man kann alles zur Waffe machen. Selbst nen langen Schal. Aber wir wollen ne Con feiern und weder mit nem Flugzeug fliegen noch abtrünnige Pratchettfans meucheln... Falls du das doch vorhaben solltest. hm... Nein ich laß mein Henkersbeil zu Hause, denn das ist aus Metall und als solches verwertbar (obwohl selbst das schon auf Treffen war) Es ist also in erster Linie der verantwortungsbewußte Umgang der zählt, und die Hausordnung der Burg.
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Ponder » Donnerstag 22. August 2013, 07:10

Wobei Stöckelschuhe auf einer alten Burg mit vielen eher unebenen Wegen sowieso schon eher als "mutig" anzusehen ist ;-)
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 621
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon DER Gnoll » Donnerstag 22. August 2013, 17:12

Anmerkung zur Bestrafung :
In besonders schweren Fällen (mehr als zwei blaue Flecke) wird der/die Täter/in mitverbrannt... d.h. die wichtigeren Teile. Wir habens warm, und hell.........

kleine Werbebeitrag zur Bezahlung dieser Anzeige :

Al Schnapplas fast frische Kebapspiesse.

Ein Genuss für gross und klein

zu ruhinösen Preisen



DER Gnoll
DER Gnoll
 
Beiträge: 65
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 12:21

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Donnerstag 22. August 2013, 22:12

Aber nicht bevor ich mir brauchbare Ersatzteile runtergesäbelt hab... (was mach ich mir Sorgen...letzten Endes land ich doch wieder am Kebapstand. Wenns die Zeit erlaubt.)
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Mittwoch 27. November 2013, 11:26

Nach dem ich jetzt die Burg gesehn habe - das Kopfsteinpflaster ist mörderisch! Ich rate allen Damen, Schuhe mit Absätzen zuHause zu lassen!
Oder mir die Erlaubnis zu geben abgebrochene Beine und Füsse behalten zu dürfen...
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon Ponder » Mittwoch 27. November 2013, 12:20

MadButcher hat geschrieben:Nach dem ich jetzt die Burg gesehn habe - das Kopfsteinpflaster ist mörderisch! Ich rate allen Damen, Schuhe mit Absätzen zuHause zu lassen!

Ich glaube der Tipp gilt eigentlich für alle Burgen. Allerdings kommt mir das Kopfsteinpflaster hier weniger gefährlich vor als auf Bilstein.
Spend more taxes on waging war against the lack of marshmallows!
Ponder
Zauberer
Zauberer
 
Beiträge: 621
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 22:24

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Mittwoch 27. November 2013, 16:20

Ich meine es ist gleich, nur nicht ganz so lang. Die Fläche scheint kleiner zu sein, die man gehen muß um den Burghof zu überqueren.
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon TheLibrarian » Donnerstag 28. November 2013, 23:16

Es ist etwa genauso uneben wie auf Burg Bilstein, die einzelnen Steine sind aber größer, die Lücken dazwischen kleiner. Sofern man nicht gerade mit Stilettos kommt, sollten (niedrige) Absätze also gehen. Wobei ich bisher auch nur absatzlose "orientalische" Schuhe gesehen habe. Absätze wären in der Wüste ja auch ziemlich unpraktisch, weil man damit direkt im Sand versinkt.
Die EU-Minister warnen:
Lesen schadet Ihrer Dummheit und kann Bildung verursachen.
Benutzeravatar
TheLibrarian
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:38
Wohnort: Bibliothek der Unsichtbaren Universität

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon MadButcher » Sonntag 14. September 2014, 16:01

Wir bräuchten fürs Näherinnenzelt noch so einen! Wer meldet sich freiwillig? :D
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehn. Und mit dem Fleischerbeil.
Benutzeravatar
MadButcher
 
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 12:35
Wohnort: unterm Patrizierpalast

Re: Klatschianische Gewandung etc

Beitragvon ypres » Dienstag 21. Oktober 2014, 19:24

Der muss aber echt gut gebaut sein, sonst ist das nicht authentisch *zwinker*
Look for the ridiculous in everything and you will find it. - Jules Renard
Benutzeravatar
ypres
 
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 26. November 2008, 19:29
Wohnort: NRW, Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Informationen zur Scheibenwelt Convention

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron