Eoin Colfer

Unterhaltungen über fantastische und historische Literatur.
Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

Wer hat sonst noch etwas von ihm gelesen?
Eoin Colfer ist ein irischer Fantasy-Autor. Seine Bücher sind zwar eher Kinder-/Jugendbücher, aber mir gefallen sie trotzdem sehr gut. Vor allem seine "Artemis Fowl"-Reihe hat es mir angtan. Ich finde diesen Mix aus Fantasy, Science Ficition und Kriminellen Genie einfach genial.

Arduinna

Beitrag von Arduinna »

Artemis Fowl hat mir auch sehr gut gefallen. Im Mai ist gerade ein neuer Band erschienen, aber leider habe ich den noch nicht.
Prinzipiell schreibt er nette Bücher für einen lauen Sommerabend auf der Terasse.

Max Sinister

Beitrag von Max Sinister »

Artemis Fowl (gibts eigentlich von Colfer noch andere Bücher? Ok, amazon wirds wissen...) habe ich die ersten anderthalb Bücher gelesen. Fand ich sehr interessant, hoffe, ich komme mal dazu, den Rest zu lesen.

Hat eigentlich jemand den Geheimcode rausgebracht? (Nichts verraten, sagt nur, ob.)

Snibril

Beitrag von Snibril »

Habe die ersten drei Teile von Artemis Fowl gelesen und fand alle gut. Colfer erzählt die Geschichte spannend und auch die Charaktere werden gut und mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Andere Bücher von Colfer habe ich bislang noch nicht gelesen.
"The Opal Deception" (Teil IV) steht schon bei mir im Regal - bin aber leider noch nicht dazu gekommen ...

Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

Vor kurzem habe ich "The Opal Deception" gelesen und es ist wirklich gelungen. Kommt mir allerdings ein bisschen düsterer vor als die drei Bände davor.

Von Colfer kenne ich noch "The Wish List" und "The Supernaturalist". Beide sind recht gut. Für "The Wish List" gab es, glaube ich, sogar einen Preis.

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

Hab kürzlich auch 'The Opal Deception' gelesen und würde sagen, dass es DEFINITIV düsterer wird. Ohjemine ohjemine!

:grin: *war eigentlich voll einfach, steht ja alles im Buch*

Lord Lumpi

Beitrag von Lord Lumpi »

Düsterer? Ui ui ui. Eigentlich hab' ich die reihe nach dem katastrophalen dritten Band aufgegeben, aber vielleicht lohnt sich das ja doch noch mal.

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

Ich fand den dritten Teil gar nicht so katastrophal... warum hat er dir den nicht gefallen?

Lord Lumpi

Beitrag von Lord Lumpi »

War so unheimlich sentimental.

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

Ist doch nett. :wink:

Lord Lumpi

Beitrag von Lord Lumpi »

Ich weiß ja nicht... Aber um was geht's denn im vierten Band?

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

Um einen großangelegten Versuch alle bekannten und beliebten Charaktere (von Artemis bis Fowley) reinzulegen und fertigzumachen. Und wie der englische Titel schon verrät, hat das ganze etwas mit Opal Koboi zu tun.

Lord Lumpi

Beitrag von Lord Lumpi »

Was war denn nochmal Opal Koboi (bin nicht mehr so auf dem Stand der Dinge)

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

Die böse kleine Elfe (?), die in Teil 2 versucht hat, die Macht an sich zu reißen.

Lord Lumpi

Beitrag von Lord Lumpi »

Kann mich nicht mehr dran erinnern... Werde mir das Buch einfach mal kaufen, dann werden wir ja seh'n.

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

Ich find die Bücher sind genau wie Artemis Fowl einfach genial. Obwohl die ersten beiden noch besser sind, weil Artemis da noch gemeiner ist.
Außerdem fand ich die Theorie, dass Stonehenge ein stillgelegter Pizza Drive ist, einfach nur witzig.

Hamsta

Beitrag von Hamsta »

Ich schreibe ja gerade meine Examensarbeit über die Genrevielfalt in der Artemis-Fowl-Reihe und kann nur sagen, dass ich sie ebenfalls total spitze finde.

Zum einen sind die gut zu lesen, also für jugendliche Leser genau richtig, zum anderen sind sie aber trotzdem auch für erwachsene Leser geeignet, ich tippe mal wegen der Spannung und dem unvergleichbaren Schreibstil von Colfer.

Ich untersuche gerade die Genres Phantastik (mit Sci Fi als Subgenre), Abenteuer, Krimi und Adoleszenz und gucke in wie weit die vorkommen. Ich will auch noch Komik untersuchen, weil die bei Colfer, wie wohl deutlich ist, sehr ausgeprägt ist. Wenn noch wer eine Idee für ein genre hat, bin ich immer dankbar, denn noch gilt es 37 - 57 Seiten mit Inhalt zu füllen :wink:

Maladikta

Beitrag von Maladikta »

Die Artemis Fowl Bücher gehören zu meinen Lieblingsbüchern überhaupt! Aber wie das bei Übersetzungen häufig der Fall ist, sind die Originale teilweise wirklich besser.
Am besten finde ich immer noch das 2. Buch der Reihe, vielleicht auch weil ich das zuerst gelesen habe...
Bis jetzt habe ich es aber noch nicht geschafft ein anderes Buch von Colfer zu lesen. Kann da vielleicht jemand ein bestimmtes Werk empfehlen?

Feldwebel Colon

Beitrag von Feldwebel Colon »

Ich liebe Eoin Colfer sehr,lange Jahre war der erste Artemis mein lieblingsbuch...

Die Hörspiele sind aber auch super- wie die von Rufus Beck es meistens sind....

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

The Supernaturalist und The Legend of Spud Murphy.

Das erste ist ziemlich düster und spannend. So eine Art SF Roman für Jugendliche, Spud Murphy ist eher ein Buch für jüngere Leser (und recht kurz) aber extrem witzig.

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

Wie sind die deutschen Titel der beiden Bücher?

cheery_littlebottom

Beitrag von cheery_littlebottom »

k.A. Ich hab sie nur auf Englisch. Bilde mir aber ein letztens bei Amazon 'Die Legende von Spud Murphy' gesehen zu haben. Gib halt einfach mal bei Amazon Eoin Colfer ein!

Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

Ganz toll ist auch "The Wish List". Der deutsch Titel ist "Meg Finn und die Liste der vier Wünsche".

Maladikta

Beitrag von Maladikta »

Gut, da weiß ich ja, was man in Zukunft mal lesen könnte, danke für die Tipps.
Ich glaube, 'The Supernaturalist' gibt's gar nicht auf deutsch, oder?

Bat

Beitrag von Bat »

"The Legend of Spud Murphy" heißt auf deutsch "Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy". Mal schauen wie es mir gefällt, lief mir doch tatsächlich auf der Arbeit übern Weg...

Zu Artemis Fowl: Die Bücher sind ganz nett und auch der Charakter von Artemis, zumindestens im ersteb Teil, ist mal was überraschendes, da er weiß, dass was er tut nicht "richtig" ist und er es nur aus selbstsüchtigen Gründen macht. Irgendwie mag ich seine Entwicklung in den weiteren Bänden nicht sonderlich...

Antworten