Walter Moers

Unterhaltungen über fantastische und historische Literatur.
Steven

Beitrag von Steven »

Für alle die nicht wissen, wer Walter Moers ist... Das ist der Typ, der Kap. Blaubär und das kleine Arschloch erfunden hat. Ahhhh! Jetzt hat es klick gemacht, oder? Und er schreibt auch Bücher. Zum Beispiel, die dreizehn einhalb Leben des Kap. Blaubär, Rumeo und die Stadt der träumenden Bücher. Sein Stil ist nicht wie der von Pratchett, aber trotzdem sehr lustig.

Heute im Buchladen bin ich, fast zufällig, über sein neustes Buch gestolpert.
?Ensel und Krete? ein Märchen aus Zamonien.
Ich war etwas erstaunt, dass es ?nur? in Taschenbuchform erschienen ist. Allerdings im Vergleich zu den anderen Büchern von Walter Moers ist Ensel und Krete ziemlich klein ausgefallen. Es hat gerade mal schlappe 256 Seiten und das, wie gesagt, im Taschenbuchformat. (Die Stadt der träumenden Bücher hatte 446 Seiten und das mit doppelt so großem Text.)

Es geht um das Geschwisterpaar Ensel und Krete, die sich im ?Großen Wald? verlaufen haben und dem bösen Laubwolf begegnen und der noch viel böseren Waldspinnenhexe.
Man erfährt viel über die Nachkommen der Buntbären aus Die 13, 5 Leben des K.B. und man trift auch andere Bekannten wieder, wie z.B. den Stollentroll.

Aber schon bald werden die Buntbären und Ensel und Krete zur Nebensache. Immer wieder meldet sich der Autor selbst, nicht Walter Moers, der ist nur der Übersetzer, sondern Hildegunst von Mythenmetz zu Wort und stellt eine völlig neue Schreibtechnik, die Mythenmetzsche Abschweifung, vor.

Ich will nicht zu viel verraten, aber ich bin mit dem Buch fast durch und es gefällt mir wirklich sehr gut. Wenn ihr Mal wieder bei Buchhändler eures Vertrauens seit, seht euch das Teil ruhig mal an.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Steven am 09.12.2005 um 21:09 ]

Erzkanzler Knallwinkel

Beitrag von Erzkanzler Knallwinkel »

Ja, Walter Moers schreibt gut. Das ändert aber auch nichts daran, daß "Enzel und Krete" schon ein etwas älteres Werk ist. "Die Stadt der träumenden Bücher" ist dagegen erst vot etwa einem Jahr erschienen.

Ich finde die Bücher originell, aber sie sind doch recht oberflächlich, verglichen mit Pratchetts Werken. Das einzige, das mir nicht gefallen hat, war "Rumo", weil die Geschichte so ausgelutscht ist, das auch die skurrilsten Charaktere und der interessanteste SChreibstil nichts daran ändern könnten.

Der Quästor

Beitrag von Der Quästor »

Es sei an dieser Stelle auch auf Moers' exzellente Comics verwiesen. Exemplarisch herausstellen möchte ich "Adolf" und "Adolf Teil 2". Politisch unkorrekter geht's nicht, aber genau das mag ich halt daran :grin:

Oder wie die Süddeutsche Zeitung es beschrieb: "Schön ist das nicht, aber gut".

Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

...

Weils noch nicht erwähnt wurde: Auch gut ist Moers' "Wilde Reise durch die Nacht".

Steven

Beitrag von Steven »

Peinlich-Peinlich-Peinlich! :*)

Ich hab noch mal nachgesehen, meine Taschenbuchausgabe von ?Ensel und Krete? ist die 6. Auflage. Wirklich peinlich! Wieso ist mir das nicht schon Früher aufgefallen? Ich hab doch bei Amazon gekuckt! Verdammt! Und der Charakter, Hildegunst von Mythenmerz, der taucht doch erst in ?Stadt der träumenden Bücher? auf. Ich bin am überlegen, ob ich das ganze Thema wieder lösche.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Steven am 10.12.2005 um 13:49 ]

Max Sinister

Beitrag von Max Sinister »

Ich bin auch ein großer Fan von Walter Moers - sowohl was die Comics, als auch was die Romane angeht. Nur sein "experimenteller" Comic "Wenn der Pinguin zweimal klopft" hat mir nicht so gefallen.

Zu den Romanen:
13,5 Leben: Absolut genial ausgedacht. Würde mich sehr interessieren, wieviel von Walter Moers' Leben da drinsteckt.
Ensel und Krete: Das bekannte Märchen neu erzählt - als eine Art Drogentrip <!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two -->. Und ja, Mythenmetz kommt hier drin vor - als Autor, der sich zu Wort meldet, wenn auch nicht als Protagonist. (Erwähnt wird er schon im ersten Teil, als bekanntester Schriftsteller Zamoniens.)
Rumo: Viel Action und Kämpfe... und Schlimmeres... nichts für allzu Zartbesaitete.
Träumende Bücher: Der Moers-Roman für alle, die gern lesen und schreiben!<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two --> nehme selber keine, aber ich nehme an, genauso muss man sich das vorstellen <!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->

Dorwagor

Beitrag von Dorwagor »

Walter Moers? Ihh hab nach langer Überredung mit Käpt Blaubär angefangen und war begeistert. Dazu kommt noch die wunderschöne Buchgestaltung (Die Stadt der Träumenden Bücher am Ende des 1. Kapitels...). Rumo finde ich gut , aber nicht spitze und Ensel und Krete total cool...

Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

Ich habe als ersten Moers die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär gelesen.
Schräg, aber genial - genau meine Kragenweite :wink: <!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->

Bat

Beitrag von Bat »

Ich habe den Fönig mal gelesen. Ein recht dünnes Buch, eher ein Comic als alles andere. Ist recht schnell zu lesen und die Geschichte hat mir auch ganz gut gefallen (mein ich, ist schon etwas her...)

Dorwagor

Beitrag von Dorwagor »

Hab mir heut noch den Adolf gekauft, lustig aber sehr kurzweilig. UNd ich kann mir irgendwie nicht vorstellen , das der gleiche Autor Autor und die Stadt der Träumenden Bücher geschreiben hat:wink:

Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

:wink:

Wenn man die Hauptpersonen <!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two --> miteinander vergleicht???
Am Ende / im Buchumschlag der Träumenden Bücher hat er ja damals seine Leser zu einer Abstimmung aufgefordert...
<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two -->Adolf, Das Kleine Arschloch, Käpt'n Blaubär, Mythenmetz<!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->

Max Sinister

Beitrag von Max Sinister »

[quote]
Windle Poons schrieb:
Und wo nimmt der Mann bloß all die unzähligen, detaillierten Ideen und die Fantasie her ?

Weiß eigentlich zufällig jemand, an welchem Projekt der Autor momentan gerade arbeitet bzw. wann ungefähr mit einem neuen Buch zu rechnen ist :wink:)
2. Daran kann ich mich auch noch erinnern, hab aber nichts mehr gehört... schau mal bei Amazon, ob schon was angekündigt ist, passiert ja manchmal (allerdings warte ich immer noch auf sein "Deadman - der tote Comicheld"). Oder http://www.zamonien.de .

Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

Auf Zamonien.de und einige ähnliche bin ich heute Mittag beim googeln auch noch gestossen.
In Bezug auf Neuheiten war die Suche allerdings nicht besonders ergiebig.
Anscheinend ist momentan irgendein Film / eine Romanverfilmung in Arbeit.
Mit einem neuen Buch ist laut Verlag ist wohl frühestens 2007 zu rechnen:sad:

Nikls

Beitrag von Nikls »

Walter Moers. Der genialste Schrieftsteller der welt. Ich sage euch es gibt keinen besseren.
Ich habe Käptenblaubärs 13 1/2 Leben ( is das goil), Rumo und die Wunder im Dunkeln ( Das beste was es gibt), Die Stadt der träumenden Bücher ( Weckt die Liebe zu Büchern, einfach genial) ,Hensel und Krete ( supi) und Wilde reise durch die Nacht ( Geile Idee: Die Vorlage für die geschichte sind bilder von Dure der auch hauptdarsteller ist)
Walter Moers der beste Deutsch und mindestens auf dem gleichen PLatz mit Tp ,wenn nicht so gar besser( Kommt drauf an).


Fazit: GENIAL

Steven

Beitrag von Steven »

[quote]
Erstellt am 05.01.2006 um 21:22 von Nikls

Walter Moers. Der genialste Schrieftsteller der welt. Ich sage euch es gibt keinen besseren.
[/quote]

Das sind mächtig mutige Worte in einem:grin:

P.S. Hab mir heute Adolf 1 geholt. Geil!!!
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Steven am 07.01.2006 um 00:07 ]

Dorwagor

Beitrag von Dorwagor »

Naja, auch als ich mich im Forum neu angemeldet hatte, ahtte ich noch nix von Pretchett gelesen, ich finde man kann die beiden nicht vergleichen. Sagen wir einafch, jeder ist auf seinem Gebiet, der beste Schriftsteller aller Zeiten:wink:

Nikls

Beitrag von Nikls »

Ja recht habt ihr. Aber bei mir schwanken TP un WM so im erster Platzt berreich hin und her. Terry ist viel abwechslungsreicher, und es gitb masssenhaft gutes von ihm. WM hat nur einige fantastishce Bücher geschrieben terry viele. Bei mir sind irgentwie beide auf PLatzt 1.

@vorheriger Post
Ich finde die Gebeiete der beiden sind schon extrem ähnlich. WM hat zwar nicht so extrem viel mit unserer Welt wie Tp zu tun, aber im groben und ganzen würde ich sie schon in eine Kategorie stecken-

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

Ich kenn natürlich Käpt´n Blaubär, aber ich glaub ich hab noch nichts von ihm gelesen. Aber meine Schwester hat jetzt "die Stadt der träumenden Bücher " geschenkt gekriegt. Da freu ich mich schon drauf, nachdem was ihr alle so geschrieben habt.

Der Ösenmeister

Beitrag von Der Ösenmeister »

Walter Moers kann ich nur entfehlen und den passenden Link
http://www.Nachtschule.de

Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

Bald gibt es wieder was neues aus Zamonien:smile:

Für November 2006 <!-- BBCode Note-Marker Start-One --><font color="#FF0000">*<!-- BBCode Note-Marker Start-Two -->1<!-- BBCode Note-Marker End-One --><!-- BBCode Note-Marker End-Two -->. wurde "Der Schrecksenmeister" angekündigt.
Die Kurzbeschreibung liest sich jedenfalls schon mal sehr vielversprechend...

<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two -->Für mich sehr überraschend - ich hatte erst für 2007 mit einem neuen Buch gerechnet<!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->

Anjil

Beitrag von Anjil »

Ich bin grad mit den 13 1/ 2 Leben fertig und warte sehnsüchtig auf Rumo, was ich bei der Bibliothek meines Vertrauens vorgemerken gelassen hab. Nur der jetztige Leser rückt es nicht raus:smile:

Dorwagor

Beitrag von Dorwagor »

...

Ember Dion maMarin

Beitrag von Ember Dion maMarin »

Hallo.

Ich hab nun gestern früh auch mit einem Walter Moers Buch angefangen. "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär".
Ganz ehrlich ... das Leben von dem kleinen blauen Knautschtier is ja wirklich nett, aber die vielen Kapitel aus dem Lexikon nerven mich schon ziemlich. Die werden ja von Leben zu Leben mehr.
Fandet ihr die besonders toll oder gibts noch jemanden, der findet, dass diese 'Erklärungen' den Lesefluß unglaublich stören?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ember Dion maMarin am 29.08.2006 um 23:08 ]

Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

[quote]
:wink:
Da geht´s nämlich mit den Mythenmetzschen Abschweifungen so richtig ans Eingemachte.
<!-- BBCode Note Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><tr><td><font size=-1>Fußnoten:<table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr><tr><td><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE><!-- BBCode Note Start-One --><font color="#FF0000"><!-- BBCode Note End-One -->1<!-- BBCode Note Start-Two --><br /><!-- BBCode Note End-Two -->Ich finde sie -zumindest teilweise- sehr unterhaltsam<!-- BBCode Note Start-Three --><br /><br /><!-- BBCode Note End-Three --></BLOCKQUOTE></FONT></td></tr><tr><td><table width="100%" border="0"><tr><td height="2" bgcolor="#000000"></td></tr></table></td></tr></table><!-- BBCode Note End -->
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Windle Poons am 30.08.2006 um 08:00 ]

Max Sinister

Beitrag von Max Sinister »

Ich mag die Lexikon-Einstreusel, und die Mythenmetzschen Abschweifungen auch.

Antworten