Nijura und Eragon

Unterhaltungen über fantastische und historische Literatur.
Shugar

Beitrag von Shugar »

Ich habe mir gerade " Nijura " ( Das Erbe der Elfenkrone ) gekauft.
Hat jemand dieses Buch schon gelesen ? Wie war euer Eindruck !

Kennt ihr "Eragon " von Christopher Paolini ?
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ponder am 05.11.2006 um 18:32 ]

Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

"Nijura" sagt mir nichts, aber bei "Eragon" warte ich schon lange auf den dritten Band. Letzteres hätte allerdings auch einen eigenen Thread verdient :wink:.

Bat

Beitrag von Bat »

"Nijura" kenne ich vom Ansehen. Hab den Klappentext auch gelesen und es klingt... nunja, nett. Irgendwie reißt es mich nicht direkt vom Hocker, aber vielleicht tu ich dem Buch damit auch Unrecht.

Und Eragon kenn ich und warte auch auf den dritten Teil... Naja, im Dezember kommt ja erstmal der FIlm des ersten Teils...

Shugar

Beitrag von Shugar »

[quote]
Feles Cum Libero schrieb am 15.10.2006 um 18:56 :
"Nijura" sagt mir nichts, aber bei "Eragon" warte ich schon lange auf den dritten Band. Letzteres hätte allerdings auch einen eigenen Thread verdient :wink:.

[/quote]Laut Auskunft meiner Buchhandlung soll der dritte Band definitiv bald kommen , 1. Hälfte 2007 oder so..,,vielleicht...mal sehn

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

Ich hab neulich die Kinovorschau von Eragon gesehen. Die Geschichte der Bücher ist ja schon nicht gerade neu und originell (Obwohl ich die Bücher wirklich mag, vor allem die Werkatze), aber die Vorschau wirkte wie "Lasst uns den größten Herr der Ringe Abklatsch aller Zeiten schaffen". Ich hoffe jetzt sehr, dass der komplette Film nicht so ist.

Vielleicht sollten wir diesen Thread in "Eragon" umbenennen.

Ponder

Beitrag von Ponder »

Hab ich mal gemacht.

Ember Dion maMarin

Beitrag von Ember Dion maMarin »

@Lady Jolly

Ich hab beim Trailer auch eher das Gesicht verzogen. Die Besetzung find ich schon nicht wirklich gelungen. Die Dame ist in den Büchern meines Erachtens nach schwarzhaarig und nicht blond *grmpf*

Vom Trailer bin ich sehr enttäuscht. Es wirkt alles nur wie eine große Schlacht und wenn ich das so weit hier mal sagen kann, in Band I wird doch gar net sooo viel gekämpft.
Vermutlich dachten sich die Leute, ohne viele Kampfszenen wird der Film zu langweilig.

Anschauen werde ich mir den Film auf alle Fälle, aber ich hab sehr große Bedenken :-/

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

Ja sie (Wie hieß sie noch gleich?) war meines Wissens schwarzhaarig. Aber mir war sie im Buch schon eher unsympatisch. So dieser typische Elfen -/Elbenfrauentyp, den es in tierisch vielen Fantasybüchern gibt: geheimnisvoll und hochnäsig.

Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

Ihr meint Ayra, oder? Ich habe bisher nur Fotos gesehen, aber auf denen sah es so aus, als hätte sie keine spitzen Ohren. Dabei steht das in Eragon explizit drin, dass Elfen spitze Ohren haben.
Auch sonst hat mich eigentlich keines der Bilder überzeugt. Im Trailer wirkt das sicher besser, aber so schien mir keiner der Schauspieler wirklich zu passen.

Aglaranna

Beitrag von Aglaranna »

Könnte mir bitte jemand, der das Buch (1. Band reicht vermutlich) gelesen hat, eine Zusammenfassung über Eragon per Mail schicken? Wir machen einen Auftritt zur Premiere des Films und wüssten daher vorher gern ungefähr, um was es geht. Leider reicht mir die Zeit bis dahin nicht mehr, um das Buch zu lesen. Danke schonmal im Voraus.

Tod

Beitrag von Tod »

Kannst auch einfach ganz ausführlich hier lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Eragon

Aglaranna

Beitrag von Aglaranna »

Oh, das ist natürlich auch eine Idee. Danke!

Cóte

Beitrag von Cóte »

Ich finde Nijura gut . Eragon ist sich meiner Meinung nach teilweise etwas zusehr langgezogen .

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

So, ich hab jetzt mal den Film gesehen. Ich hätte ja nicht gedacht, dass man es schafft bei einer Buchverfilmung noch mehr aus dem Original rauszukürzen als bei HP4, aber die Macher von Eragon haben es geschafft. Wirklich beeindruckend wie man es schafft alles, was in dem Buch irgendwie besonders also nicht so wie in tausend anderen Fantasyromanen ist, wegzulassen, damit man die Schlachten und Spezialeffekte á la Herr der Ringe noch ein bischen in die Länge ziehen kann.
Ok, der Film war nicht nur schlecht. Brom war z. B. wirklich überzeugend und es gab echt schöne Landschaftsbilder. Aber eigentlich hat man absolut nichts verpasst, wenn man ihn nicht gesehen hat. (Außer, dass man natürlich nicht darüber ablästern kann. :wink:)

Tod

Beitrag von Tod »

Ich find, da lohnt sich nicht mal das Lästern drüber :sad: War leider sehr schlecht :sad:

frenchAngua

Beitrag von frenchAngua »

Ich habe das Buch ja nicht gelsen, aber ganz ehrlich, eine reine Mischung von Dragonheart, HdR und dem Buch "Die Drachenkämpferin" von Licia Troisi. Argh, war der schlecht...

Victor Tugelbend

Beitrag von Victor Tugelbend »

Ich habe weder die Bücher gelesen noch den Film gesehen aber schon der Trailer machte mich eher skeptisch:wink:

Morgane

Beitrag von Morgane »

Ich hab die Bücher auch gelesen, aber der Film war wirklich nicht so toll:sad:
Allerdings fand ich Brom überzeugend!

Gulp

Beitrag von Gulp »

Der Film war einfach nur sch***...lecht! Ich mochte das Buch schon nicht so sonderlich gern, weil es mir zu sehr von HdR geklaut, und irgendwie zu einfach/klischeehaft geschrieben war, aber der Film war echt noch mal um Klassen schlechter! So viele Szenen die fast direkt aus HdR übernommen wurden, und so kitschig und klischeehaft...schrecklich! Besonders Saphiras Stimme fand ich einfach grausam. und Eragorn selber kam ziemlich unsympathisch rüber. Aber mit Brom habt ihr schon Recht, der war noch das einzig Gute an dem Film.

Kwiek

Beitrag von Kwiek »

Ich hab auch beide Bücher gelesen und bin dann in den Film. Mir und meiner Freundin (die das Buch auch gelesen hat) hat er nicht sonderlich gefallen, zwischenzeitlich mussten wir uns sogar fragen ob der Regisseur denn das Buch überhaupt mal in der Hand hatte.

Mein 10-jähriger Bruder hat das Buch nicht gelesen, dafür hat ihm der Film umso besser gefallen. Ich habe ja die Vermutung das der Film genau für diese Zielgruppe gemacht ist: Kinder die das Buch (noch) nicht gelesen haben.

Lady Jolly

Beitrag von Lady Jolly »

Ich hab allerdings auch schon von Leuten gehört, die das Buch ganz toll finden und denen der Film trotzdem gefallen hat. Komischerweise sind das ausschließlich Leute, die Herr der Ringe nicht kennen.

Cóte

Beitrag von Cóte »

Herr der Ringe hat als Film, rießige Maßstäbe insbesondere auf die Schlachtfeld-Senen geschafen . Tausende Soldaten, ... im vergleich dazu, ist Eragon ein Witz und noch dazu ein schlechter .

Ember Dion maMarin

Beitrag von Ember Dion maMarin »

Die 'richtige' Schlacht kommt ja auch eigentlich erst noch.
Wenn sie Teil II verfilmen, bin ich sehr gespannt, wie sie die Schlacht dann umsetzen. Und was sie mit dem Ende machen.

Cóte

Beitrag von Cóte »

Na ja, aber die Schlacht im Berg war im Buch deutlich besser beschrieben, die Stadt meiner Meinung nach auch .

Ember Dion maMarin

Beitrag von Ember Dion maMarin »

In den Büchern ist meistens alles besser beschrieben :wink:
Die Stadt gefiel mir auch nicht sonderlich. Der Saphir fehlte :-/ und die Zwerge :sad:

Antworten