Seite 1 von 1

TP's Schreibtechnik

BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 21:02
von Überschnapper
Hallo, und zwar hab ich im Vorwort zu „die Farben der Magie" eine Stelle entdeckt, in der Neil Gaiman schreibt, das TP seine Bücher „wie ein Schreiner seinen Stuhl" konstruierte. Wisst ihr mehr dazu?

Re: TP's Schreibtechnik

BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 09:39
von Anjali
Klingt auf jeden Fall sehr geplant. Ein Schreiner weiß, was er für den Stuhl braucht und wie der am Ende ungefähr aussehen soll: Beine, Sitzfläche, Lehne etc. Übertragen aufs Schreiben stell ich mir das so vor, dass Pterry sich erstmal einen Plan machte, was er braucht: Anfang, Ereignis 1, 2, 3, Ende, und dann das Ganze zusammen baute. Bin allerdings ein wenig überrascht, dass das so bei Pterry gewesen sein soll...

Re: TP's Schreibtechnik

BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2016, 08:12
von Fusselhirn
Die Bücher haben ja meist parallele Handlungsstränge, die sich am Ende vereinen. Ich kann mir schon vorstellen, dass STP die Handlungsstränge zuerst separat geschrieben hat (jeweils mit dem groben Gesamtbild im Kopf), und diese Einzelteile dann am Ende passend zu einem Gesamtwerk zusammengefügt hat.