Nation

Gespräche über alle anderen Bücher des großen Terry Pratchett.
Max Sinister

Beitrag von Max Sinister »

Am 11. September 2008 wird (endlich!) Terrys neues Buch erscheinen. Wikipedia hat schon einen Eintrag (Achtung Spoiler!), und die Testleser halten es für Terrys bestes Buch bis jetzt. Und das Cover ist auf jeden Fall sehr schön.
Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

In der Wikipedia hab´ ich (auf die Schnelle) zu NATIONS noch nix´ gefunden...
Bei Amazon.de wurde es vor einiger Zeit schon mal ganz kurz (auf englisch) vorgestellt...
Das Cover ist (noch) dasselbe...
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke mal, dass am 11.09.2008 "nur" die ENGLISCHE Ausgabe erscheint, oder ?
Andererseits kam das letzte Buch ganz erheblich schneller als gewohnt auch deutsch gebunden ´raus...
Thetis

Beitrag von Thetis »

Du musst auf der eng wiki Seite suchen.
http://en.wikipedia.org/wiki/Nation_(novel)
Monori

Beitrag von Monori »

Ich warte auch schon mit Spannung auf das Buch. Ob Englisch oder Deutsch ist mir relativ Schnuppe, lese beides gerne.

Aber ich werd mir keine einzige Beschreibung durchlesen, das zerstört doch die Spannung :)
Lin

Beitrag von Lin »

Hallo,

ich warte auch schon ganz gespannt drauf. Werde mir auch die englische Ausgabe bestellen.

LG

Eileen
Ponder

Beitrag von Ponder »

Im DWM #136 heißt es dazu, dass sich der Stil von Nation ziemlich vom mittlerweile gewohnten unterscheidet und Jason Anthony (der vom DWM) es zweimal lesen musste um es wirklich zu genießen. Allerdings schreibt er weiter, dass wenn man sich erstmal an den Stil gewöhnt hat es ein wunderbar geschriebenes Buch ist. Es scheint sich an ein reiferes Publikum zu richten ist aber dennoch sehr unterhaltsam und für jeden Pratchettfan empfehlenswert.
wincerind

Beitrag von wincerind »

Hallo!

also ich hab´ die Englische Ausgabe hier liegen. Mal sehen wie´s wird.
Bibliophila

Beitrag von Bibliophila »

Eine Woche vor Erscheinen? *Neid*

Dass kann ja nur ein Leseexemplar für den Buchhandel sein. Tja, der Rest von uns muss wohl noch ein paar Tage warten.

Ich wünsch dir auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim Lesen.
Tod

Beitrag von Tod »

Wenn du mal einen Blick ins Newsletterunterforum wirfst, wirst du da einen Hinweis finden, dass man das Buch in Deutschland bei Thalia bereits kaufen kann :wink:.
Bibliophila

Beitrag von Bibliophila »

Ups, hab ich überlesen!
Feles Cum Libero

Beitrag von Feles Cum Libero »

Bei der Thalia-Buchhandlung bei mir vor Ort behaupten sie steif und fest, dass man das Buch zwar schon bestellen kann, sie es aber noch nicht verkaufen dürfen:razz:

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Feles Cum Libero am 04.09.2008 um 13:53 ]
Der Quästor

Beitrag von Der Quästor »

Wer die Originalausgabe von "Nation" besonders günstig haben möchte, kann sich auch weiterhin an unserer Sammelbestellung beteiligen :wink:
eagel

Beitrag von eagel »

Na dann schaue ich morgen mal im Thalia in Ludwigshafen/Mannheim danach
wincerind

Beitrag von wincerind »

Hallo!

Einfach Amazon, englische Hardcoverausgabe...

gruss

Wincerind
eagel

Beitrag von eagel »

Ja. nun da sie auf 15? heruntergesetzt ist kann man das wirklich machen.
Tod

Beitrag von Tod »

Hat jemand schon Nation/Folklore of Discworld gelesen und möchte eine Rezension/Meinung für die Times schreiben?
Tod

Beitrag von Tod »

Ich kann doch nicht der einzige hier sein, der das Buch schon gelesen hat oder? Mir hat es übrigens sehr gut gefallen, ich fand es erfrischend anders und besser als Making Money, welches ein wenig fade wirkte.
Black Aliss

Beitrag von Black Aliss »

Nö, Du bist nicht der einzige.
Aber aus Angst, um eine Rezension gebeten zu werden, erzähle ich hier niemandem was für ein wunderbares Buch Nation ist. Zum sich Totlachen, Mitheulen und Nachdenken und überhaupt ein wahres Meisterstück.
Tod

Beitrag von Tod »

Eine Nation Rezension hätten wir schon mal, fehlen noch The Folklore of Discworld und The Illustrated Wee Free Men.
wincerind

Beitrag von wincerind »

Hallo!

Also ich habe es in der Tagt zu 99,89% gelesen und muss bisher sagen,
das es wirklich recht ernst und tiefgründig daherkommt.
Das Bild von Religion finde ich zwar etwas seltsam, da es einmal eher atheistisch daherkommt, allerdings der Protagonist ja mit einem Gott spricht.

Windle Poons

Beitrag von Windle Poons »

[quote]Das Bild von Religion finde ich zwar etwas seltsam, da es einmal eher atheistisch daherkommt, allerdings der Protagonist ja mit einem Gott spricht. [/quote]

Das klingt sehr stark nach EINFACH GÖTTLICH:grin:
.
.
.
GrummelgrummelgrummelWarumkommtdasdeutscheBucherstimFrühjahr2009?Grummelgrummelgrummel :sad:
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Windle Poons am 06.10.2008 um 12:36 ]
B.B.Shrooms

Beitrag von B.B.Shrooms »

[quote]
Tod schrieb am 29.09.2008 um 08:21 :
Ich kann doch nicht der einzige hier sein, der das Buch schon gelesen hat oder? Mir hat es übrigens sehr gut gefallen, ich fand es erfrischend anders und besser als Making Money, welches ein wenig fade wirkte.
[/quote]

Absolute Zustimmung.

Nation ist IMO eines der besten Bücher von Terry seit Langem. Vielleicht liegts auch daran weil es einfach mal KEIN Scheibenweltroman ist. Das Buch ist unheimlich vielschichtig, sowohl vom Humor als auch von der zugrundeliegenden Thematik welche ja schon ernsthafter ist als in den meisten Scheibenweltbüchern.
wincerind

Beitrag von wincerind »

Also,

ich habs nun fertig. Mir fällt dazu ein, dass ich finde, das es mit eins der ernstesten Bücher ist. Es fängt schon mit nem ziemlichen Hammer an und bleibt dann drann.

Was meine Meinung zu Religion angeht, bin ich durchaus versöhnt, besonders wenn man das Ende oder das Nachwort liest.

Hat sich m.E. nicht so flüssig runtergelesen wie Making Money, was aber sicher auch daran liegt, das die Geschichte viel komplizierter ist.

Benutzeravatar
Feles Cum Libero
Beiträge: 800
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:01
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Nation

Beitrag von Feles Cum Libero »

Da habe ich das Buch schon seit einer Weile gelesen und noch nicht meine Meinung dazu kundgetan! Das muss ich schnell nachholen...

Ich finde "Nation" genial! Mich hat schon lange kein Buch mehr so mitgerissen, und es könnte durchaus mein jetziges Lieblingsbuch von Pratchett sein, auf jeden Fall steht es auf meiner persönlichen Bestenliste ganz weit oben. Würde mich eigentlich nicht wundern, wenn Terry dafür einen Literaturpreis bekommt.
Die in "Nation" erzählte Geschichte ist einfach wunderschön. Es gibt tieftraurige Szenen, und ein paar Seiten später muss man schon wieder lachen. Pratchett zeigt hier sein ganzes Können.

Ich bin inzwischen einigen Leuten begegnet, die angesichts eines Nicht-Scheibenwelt-Romans von Pratchett gesagt haben "Das geht doch nicht" oder gar "Das kann doch nicht gut werden, das lese ich erst gar nicht"...
Schon im Vorfeld konnte ich diese Unkenrufe nicht begreifen, denn Terry hat ja schon früher gute Bücher geschrieben, die nicht auf der Scheibenwelt spielen. In Nation zeigt er einmal mehr, das er die Scheibenwelt nicht als Hintergrund braucht, um eine geniale Geschichte zu erzählen. Diesen Skeptikern kann ich nur raten, "Nation" zu lesen. Denn ansonsten entgeht ihnen einer der besten Pratchett-Romane, wenn nicht sogar der beste.
EX UMBRIS ET IMAGINIBUS AD VERITATEM.
Geran
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 11. März 2009, 18:22

Re: Nation

Beitrag von Geran »

Am 6. April kommt es auf Deutsch raus (weiß wahrscheinlich eh schon jeder *g*) Die Insel
das besondere an DIR ist, das du DU bist
Antworten